Scale | Media and Games Invest erhält unbesicherten Kredit von UniCredit zu 3,875 % – starkes Zeichen des Vertrauens.

Post Views : 307

Die Media and Games Invest PLC (ISIN: MT0000580101) lieferte dieses Jahr bereits einges: Übernahme eines US-Spieleentwicklers/Anbieters für bis zu 210 Mio USD in Cash, neuen langfristig engagierten Aktionär im Rahmen  einer Privatplatzierung, Umzug nach Luxemburg und die Ergebnisse für 2020bestätigen die Dynamik der Unternehmensentwicklung. Und am 06.05.2021 holte sich das Unternehmen rund 90 Mio EUR im Rahmen einer Privatplatzierung neuer Aktien. Seinerzeit musste noch mit einem Abschlag von 8,5 % auf den aktuellen Aktienkurs „verkauft werden“. Und dann stockte man Anfang Juni noch die  Anleihe – Senior Secured Floating Rate Callable Bonds (ISIN SE0015194527)  – um nominal 150 Mio EUR zu 102,00 % Emissionspreis auf. Dann investierte man  noch in einen Zukauf: Digitale Werbeplattform in Asien mit rund 40 Mio EUR Umsatz.

Und jetzt 30 Mio EUR zu 3,75 % – unbesichert

Media and Games Invest unterschreibt eine bindende Kreditvereinbarung für einen unbesicherten RCF in Höhe von 30 Millionen EUR mit einem Zinssatz von 3,875% mit der UniCredit Bank AG. Und der garantierte Zinssatz unterstreicht die kontinuierlich sinkenden Zinskosten des Unternehmens, was man bereits anhand der letzten Erhöhung der Anleihe um 150 Millionen EUR zu einem Preis von 102% über pari am 18. Juni 2021 ablesen konnte.

„Wir sind dankbar und freuen uns, unsere langjährige Beziehung mit der UniCredit Bank weiter auszubauen, die uns bereits seit 2017 mit Kreditlinien in Zusammenhang mit unserem Working Capital oder M&A-bezogenem Finanzierungsbedarf unterstützt. Der einzigartige Ansatz der UniCredit im Tech-Bereich hat uns geholfen MGI zu einem führenden europäischen Player im Medien- und Games-Sektor wachsen zu lassen.“, sagt Paul Echt, CFO der Media and Games Invest SE.

CureVac erreicht endgültig nur 48 % Wirksamkeit. Wie sehen die Chancen für die Aktie aus. Zweiklassengesellschaft bei den mRNA-Werte,

Steinhoff Holding kann aufatmen. Hamilton ist zum wiederholten Male vor dem Berufungsgericht mit seiner Blockadepolitik gescheitert.

H2Update: Nel vor Auftragsschub? Neuer Partner steigt bei Nel’s Hyon ein. Sieht grosse H2-Nachfrage für Transport auf Land und See in Norwegen – bald

SFC Energy AG wird von Staatsminister als Hidden Champion tituliert. Neue Produkte sollen das bestätigen. Cloud plus CO2-Einsparung.

„Wir freuen uns MGI erneut bei ihrem außergewöhnlichen Wachstum mit einer unbesicherten Kreditlinie zu unterstützen, wodurch die von uns festgestellte Kreditwürdigkeit des Unternehmens auf Basis von gesunden Margen, einer starken Cash-Generierung und einem attraktiven und nachhaltigen Unternehmensprofil nochmals unterstrichen wird. Das Tech Team der UniCredit ist sehr stolz darauf, Teil der Reise von MGI zu sein und zu sehen wie harte Arbeit und Engagement sich auszahlen und mit unseren maßgeschneiderten Lösungen, die unser Markenzeichen sind, hier unseren Teil beizutragen.“, sagt Oskar Åkerberg, Senior Relationship Manager, Tech Industry Coverage bei UniCredit Bank AG.

EXCLUSIV: Im Interview mit M. Hach, CEO der wallstreet:online. Klare Ziele. Transformation angestossen. Smartbroker plus soll es werden…

SFC wieder ein Kauf – sagt der Platow Brief mit klaren Worten!

Nordex Aktie angeschlagen durch überraschend angekündigte Kapitalerhöhung. Kräftiges Minus hat verschiedene Ursachen.

Die Zahlen jedenfalls stimmten

Wie die Ergebnisse des ersten Quartals zeigten ist die Dynamik der Unternehemnsentwicklung noch lange nicht zum Erliegen gekommen:

Rekordquartal mit einem Gesamtumsatzwachstum von 96 % und einem organischen Wachstum von 38 %

Durch die Übernahmen von KingsIsle und LKQD wuchs man allein schon um  58 %. Noch beeindruckender ist die steigende  Ertragskraft – weit mehr als verdoppelt: Das bereinigte EBITDA legte um +127 % zu, das bereinigte EBIT um +137 %.  Mit den Umsatzerlösen von 51,9 Mio EUR (Q1’20: 26,5 Mio EUR)und einem bereinigten EBITDA von 13,5 Mio.EUR (Q1’20: 5,9 Mio. EUR)reichte es für ein bereinigtes EBIT von 9,3 Mio EUR (Q1’20: 3,4 Mio EUR).

Nicht vergessen: Auch wenn verdoppelt erreicht der Gewinn je Aktie gerade mal 0,02 EUR im Quartal

und die Entwicklung des ersten Quartals auf das Jahr fortgeschrieben würde rund 0,08 EUR bedeuten. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 4,95 EUR (XETRA, 27.04.2021, 12:11 Uhr) ergibt sich ein KGV eines Wachstumswertes. Eines im derzeitigen tempo weiterwachsenden Unternehmens – zum Erfolg verdammt. Und so spricht der CEO von weiteren Akquisitionen, weiterem Wachstum.

In diesem Sinn äussert sich Remco Westermann, CEO:“Wir haben das erste Quartal des Jahres mit einem weiteren Rekordquartal abgeschlossen. Dabei haben wir erneut gezeigt, dass wir organisches Wachstum mit einem Wertzuwachs über M&A verbinden können. Im ersten Quartal stammen allein 38%-Punkte aus unserem wachstumsstarken Bestandsgeschäft und 58% aus Akquisitionen. Dass es uns zugleich gelungen ist unsere bereits hohe Rentabilität auf der Ebene des bereinigten EBITDA um 127% auf 13,5 Mio. EUR zu steigern, zeigt, dass wir sowohl organisch Economies of Scale realisieren und unsere Profitabilität durch M&A überproportional steigern können.

Steinhoff Holding kann aufatmen. Hamilton ist zum wiederholten Male vor dem Berufungsgericht mit seiner Blockadepolitik gescheitert.

H2Update: Nel vor Auftragsschub? Neuer Partner steigt bei Nel’s Hyon ein. Sieht grosse H2-Nachfrage für Transport auf Land und See in Norwegen – bald

SFC Energy AG wird von Staatsminister als Hidden Champion tituliert. Neue Produkte sollen das bestätigen. Cloud plus CO2-Einsparung.

Nordex mit 399 MW aus Brasilien – Rekordquartal? Auf jeden Fall wieder 21,00 EUR.

Gleichzeitig haben wir die Basis für das zukünftige Wachstum gelegt, indem wir die stärkste organische Produktpipeline in der Geschichte von MGI geschaffen haben. Dazu gehören unter anderem die Einführungen der Spiele Heroes of Twilight und Skydome sowie der Markteintritt von Verve in Japan. Ergänzt werden die positiven Wachstumsaussichten aufgrund des absehbaren Endes der Pandemie und der erwarteten starken Erholung des Medienmarktes. Mit dieser Perspektive und unserer starken Bilanz nach der gezielten Aufstockung der Anleihe um 40 Mio. EUR sind wir bereit für weiteres organisches Wachstum und wertsteigernde Akquisitionen.

Man darf auf die nächsten Aktivitäten gespannt sein – 2020 war schon erfolgreich

So wurden die zuletzt im November 2020 angehobenen Finanzziele von 125-135 Mio. EUR Umsatz und 23-26 Mio. EUR berichtigtes EBITDA für das Geschäftsjahr 2020 übertroffen. Der vorläufige Umsatz beläuft sich auf 140,2 Mio. EUR und das vorläufige berichtigte  EBITDA auf 29,1 Mio. EUR. Unterstützt durch ein starkes Q4 2020 lag MGI mit 5,2 Mio. EUR beim Umsatz und 3,1 Mio. EUR beim berichtigten  EBITDA in Q4 deutlich über dem oberen Ende der bereits angehobenen Prognosen.

Im Vergleich zum Gesamtjahr 2019 stieg damit der Umsatz um 67 Prozent und das adj. EBITDA um 61 Prozent.

Auf Basis vorläufiger Zahlen wuchs der Umsatz in Q4 2020 um 73 Prozent auf 48,7 Mio. EUR (Q4 2019: 28,2 Mio EUR) und das bereinigte EBITDA um 74 Prozent auf 10,1 Mio. EUR (Q4 2019: 5,8 Mio EUR). Das Umsatz- und EBITDA-Wachstum basiert auch auf einem kontinuierlich zunehmenden organischen Wachstum im Medien- und Online Games Bereich, das durch Übernahmen unterstützt wurde.

Für das Geschäftsjahr per 31. Dezember 2020 beliefen sich der Umsatz und das Adjusted EBITDA auf 140,2 Mio EUR bzw. 29,1 Mio EUR. Und der erst dieses Jahr durchgeführte Erwerb der KingsIsle hätte für 2020 das bereinigte Pro-forma-EBITDA sogar auf 46,0 Mio.EUR erhöht.

Und die Entwicklung spiegelt sich auch in unseren Interviews mit dem CEO desUnternehmens wider: Bereits  in unserem Interview im Juli letzten Jahre vom CEO Remco Westermann allgemein angekündigt und in einen strategischen Zusammenhang gebracht: Die Expansionsstrategie des Unternehmens – DAS KOMPLETTE INTERVIEW VOM JUNI 2020 HIER.

Und dann vor kurzem – im Februar – eine Fortsetzung “Wollen mit hohem Tempo profitabel wachsen”- 40 % jährlich wie die letzten Jahre?“ – vollständiges Interview mit Remco Westermann.

Und im Quartal 1 wurde Schwung genommen für die Zukunft

Zu Beginn des laufenden Jahres hatte Media and Games mehrere Projekte im Bereich des organischen Wachstums sowohl im Spiele- als auch im Medienbereich angekündigt. Darüber hinaus erwarten Branchenexperten, dass sich der Medienmarkt in diesem Jahr erholen wird, nachdem er im Vorjahr unter der Covid-Pandemie und zurückgehender Werbebudgets gelitten hat. Es wird erwartet, dass die Ausgaben für digitale Werbung in den USA 2021 um 26 % steigen werden, was einem Anstieg der Wachstumsrate um 69 % im Vergleich zur Wachstumsrate des Vorjahres entspricht. MGI’s Media Unit Verve, die kürzlich zu einer der Top 12 SSPs für programmatische CTV-Angebote ernannt wurde, konnte im vergangenen Jahr trotz des schwierigen Marktumfelds nicht nur ein Umsatzwachstum von 59 % verzeichnen, sondern auch die Gelegenheit nutzen, sich so zu positionieren, dass sie die wieder ansteigenden Werbebudgets und das entsprechende Marktwachstum bestmöglich nutzen kann.

Steinhoff Holding kann aufatmen. Hamilton ist zum wiederholten Male vor dem Berufungsgericht mit seiner Blockadepolitik gescheitert.

H2Update: Nel vor Auftragsschub? Neuer Partner steigt bei Nel’s Hyon ein. Sieht grosse H2-Nachfrage für Transport auf Land und See in Norwegen – bald

SFC Energy AG wird von Staatsminister als Hidden Champion tituliert. Neue Produkte sollen das bestätigen. Cloud plus CO2-Einsparung.

Nordex mit 399 MW aus Brasilien – Rekordquartal? Auf jeden Fall wieder 21,00 EUR.

„Wir haben einen beeindruckenden Start ins Jahr 2021 hingelegt. Dies lag nicht nur an den beiden Akquisitionen LKQD und KingsIsle, vielmehr konnten wir das erste Quartal nutzen, um zahlreiche organische Eckpfeiler für zukünftiges Wachstum zu legen. Wir verfügen derzeit, unter anderem aufgrund der Ankündigungen von Heroes of Twilight und Skydome in der Games-Unit sowie dem operativen Start unserer Media-Unit Verve in Japan, dem drittgrößten Werbemarkt der Welt, über die stärkste organische Wachstumspipeline in unserer Unternehmensgeschichte. Ergänzt werden die positiven Wachstumsaussichten durch eine starke Erholung des Medienmarktes aufgrund des näherkommenden Endes der Pandemie und durch die 40 Mio. Euro Anleiheemission im März, die unsere finanzielle Position für weiteres M&A-getriebenes Wachstum nochmals gestärkt hat“, so Remco Westermann, CEOam 21.04.2021.

Media and Games Invest plc. ist überhaupt?

„Die Media and Games Invest plc, MGI, ist in den Bereichen digitale Medien und Games tätig, beides substantielle Märkte mit jeweils über 10 % jährlichem Wachstum und hohem Synergiepotential. MGI wächst sogar noch schneller als der Markt und verzeichnete in den vergangenen 5 Jahren durchschnittlich ein Jährliches Umsatzwachstum von 43 % sowie ein Ebitda Wachstum von 54 %. Wir erwarten auch in den kommenden Jahren ein jährliches Umsatzwachstum von über 30 %. Dieses starke Wachstum basiert auf der Kombination von organischem Wachstum und Übernahmen. In den vergangenen Jahren hat MGI über 30 Unternehmen oder Assets von Gesellschaften übernommen. Dabei profitiert MGI von einer Konsolidierung im Markt und den fehlenden Perspektiven kleiner Gesellschaften. Hierdurch können die Gesellschaften günstig erworben werden und durch eine zügige Integration in die MGI-Gruppe werden bereits nach kurzer Zeit Synergien gehoben und die Effizienz deutlich gesteigert.“ 

so der CEO der MGI Remco Westermann in unserem Interview mit ihm vor einiger Zeit – DAS KOMPLETTE INTERVIEW VOM JUNI 2020 HIER.


Chart: Media and Games Invest PLC | Powered by GOYAX.de

 

Prime Standard | Steinhoff Aktie: Hamilton wieder vor Gericht gescheitert. Läuft jetzt alles auf den 03.09.2021 aus.
Freiverkehr | Mutares: Wieder Erwerb erfolgreich abgeschlossen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post