SAP Aktie – Platow Brief sieht Besinnung auf alte Stärken, KAUFEN.

Post Views : 643

 

SAP Aktie - kaufen

SAP Aktie – TecDAX-Wert der sich auf seine alten Stärken wieder konzentriert. Der Platow Brief ist von der SAP AG (ISIN: DE0007164600) überzeugt.Warum man sich SAP näher ansehen sollte? Hier die Antwort des Platow Briefs:

SAP – Fokus stärkt Rentabilität

SAP konzentriert sich wieder mehr auf das Kerngeschäft ERP-Software zur Unternehmensführung. Als weltweite Nummer 1 will der Vorstand den Marktanteil hier nochmals ausbauen. Das für 2023 geäußerte Versprechen („beschleunigtes Umsatzwachstum und zweistelliges Plus beim Betriebsergebnis“) wurde erneuert. Konkret rechnet SAP mit einem Umsatzplus von 6-8% (wb.) sowie einem Anstieg des Betriebsergebnisses um 10-13%.

Getrieben wird das Wachstum von der Cloud-Software, die überproportional stark um 22-25% steigen soll. Der Auftragsbestand lag hier Ende 2022 um 35% über 2021. Ein Trend, der uns vor allem mit Blick auf die Rentabilität gefällt. Die 2022 um 1,8 Prozentpunkte auf 71,3% gestiegene Cloud-Bruttomarge soll 80% bis 2025 erreichen.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN  PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen regelmässig  jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

„SAP Aktie kaufen“. Reicht Ihnen nicht? Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”.

Positiv werten wir auch, dass der Anteil planbarer Umsätze (2022 von 75 auf 79%) dieses Jahr weiter auf 83% steigen soll. Aufgrund des starken, profitablen Cloud-Wachstums, des angedachten Verkaufs der Datenanalyse-Tochter Qualtrics und der Folgen des angekündigten Stellenabbaus wird es demnächst eine neue Mittelfristprognose geben. tk

Wir raten bei der DAX-Aktie (104,30 Euro; DE0007164600) weiter zum Kauf. Stopp unverändert bei 73,50 Euro. 
SAP Aktie  Chart – Powered by GOYAX.de
Chart
Zum Gastbeitrag: Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.
Aktuell im nwm:
Wochenrückblick KW 4 – Rezession abgesagt?Wieder hoch. News von Nel. Aurelius. va-Q-tec. Evotec. Secunet. Encavis. Rheinmetall. 3U Holding, NIKOLA, Smartbroker, …
United Internet nennt die IONOS-Preisspanne. Mitmaximaler Bewertung von 3,14 Mrd EUR weniger als spekuliert wurde.
Evotec Aktie – kräftiges Kursplus. Günstige Kooperationsvereinbarung mit Janssen Biotech beflügelt. Chancen „in der ganzen Wirkstoffkette“.
va-Q-tec Aktie unbeeindruckt von der gestrigen Gewinnwarnung. Woran liegt’s? Laufendes Übernahmeangebot bestimmt Kurs.
Nikola Aktie mit Chancen? Nach der überraschenden Kooperation mit Plug Power kann NIKOLA jetzt auch Fortescue Futures überzeugen…
Nel macht kurzen Prozess – bleibt nur noch Everfuel. Grage bleibt, ob damit auch die potentiellen Aufträge wegfallen.
Wolftank-Adisa konnte durch eine gewonnene Ausschreibung Teil eines Konsortiums werden, dass Bologna’s ÖPNV mit H2 versorgen soll.
Rheinmetall Aktie nicht zu bremsen? DAX-Mitgliedschaft erscheint durchaus möglich – und dazu noch Aufträge. Heute meldet man…
AURELIUS Aktie nach dem m:access-Hammer auf niedrigem Niveau. Aus München gibt es jetzt kursstützende Massnahmen im Doppelpack.
Haier Smart Home D Aktie mit spannenden Bewertungsdifferenzen, die neben starken Kennziffern zum „KAUFEN“ von Aktien Spezialwerte führen.
Aktien KW 4 – Rezession abgesagt? Wieder hoch. News bei Nel, Aurelius, va-Q-tec, Evotec, Secunet, United Internet, IONOS, Encavis, Rheinmetall, 3U Holding, Ballard Power, NIKOLA, Smartbroker, …
PNE – Übernahmespekulation geplatzt – auf Dauer? Jetzt wird’s spannend.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner