Salzgitter Aktie: Starke Bilanz, noch besseres 2022. PASST.

Post Views : 213

Salzgitter Aktie fundamental gestützt durch Bilanz und Prognose.
Saklzgitter Aktie steht für eine florierende Stahlkonjunktur, das beste Ergebnis seit 13 Jahren, hohe Erwartungen an 2022 und parallel für den Umbau zur „grünen Stahlproduktion“. Die Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005) liefert in der zeit der Unsicherheit über die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die Konjunktur ein klares, positives Signal. Neben den sehr guten Zahlen für 2021 wagt man einen optimistischen Ausblick auf 2022 mit weiteren Umsatzsteigerungen auf 11 Mrd EUR und einen Vorsteuergewinn zwischen 600 und 750 Mio EUR Vorsteuergewinn. Und das trotz der Entwicklung der Energiepreise. Natürlich mit der Einschränkung möglicher gesamtwirtschaftlicher Störungen durch den „Krieg“ und dessen wirtschaftliche Auswirkungen. Neben der sehr erfolgreichen Beteiligung von 29,99% an der Aurubis AG“brummte“ insbesondere das Stahlgeschäft, bei Mannesmann musste man kräftige Abschreibungen vornehmen:

Basis für die Prognose der Salzgitter Aktie ist das starke 2021

Der Salzgitter-Konzern verbuchte im Geschäftsjahr 2021 mit 705,7 Mio. € Gewinn vor Steuern sein bestes Vorsteuerresultat seit 13 Jahren. Zu der erheblichen Ergebnisverbesserung haben dank der positiven Stahlpreisdynamik vor allem die Geschäftsbereiche Flachstahl und Handel beigetragen. Darüber hinaus verzeichnete der Trägerbereich trotz des massiven Anstieges der Energiepreise ein hervorragendes Resultat und auch der Geschäftsbereich Technologie steigerte seinen Gewinn vor Steuern deutlich. Gegenläufig wirkte in Summe eine Abschreibungssumme von 243,3 Mio EUR, die schwerpunktmäßig im Geschäftsbereich Mannesmann anfiel. Diese einmaligen bilanziellen Abschreibungen sollen zukünftige Resultate entlasten.

Evotec Aktie findet weniger Interesse bei den Shortsellern, handelt wieder in interessanten Kursregionen und bekommt Geld von Bayer.
Rheinmetall Aktie handelt bereits auf hohem Niveau, aber das aktuelle Umfeld machen noch mehr möglich. Prognose „hat noch Luft“.
Nel Siemens Energy Plug Power – „Es tut sich was“ bei den Wasserstoff’s. Und im Hintergrund winkt REPowerEU.

Der Außenumsatz des Salzgitter-Konzerns stieg wegen der im Vergleich zum Vorjahr höheren Versandmenge sowie der erheblich verbesserten Durchschnittserlöse der meisten Walzstahlprodukte aufrund  9,77 Mrd EUR (2020: 7,09 Mrd). Die 705,7 Mio EUR Gewinn vor Steuern (2020: – 196,4 Mio EUR) enthalten 217,1 Mio EUR Beitrag der nach der Equity-Methode ausgewiesenen Beteiligung an der Aurubis AG (2020: 104,0 Mio).

Und der CEO der Salzgitter AG, Gunnar Groebler, kommentiert: „Nach zwei wirtschaftlich schwierigeren Jahren erzielten wir 2021 mit 706 Mio. € Gewinn vor Steuern ein ausgezeichnetes Ergebnis. Das ist nicht nur erfreulich, sondern stärkt die wirtschaftliche Basis, die wir benötigen, um die anstehende Transformation hin zu einem Marktführer für „Circular Economy Solutions“ und Vorreiter der CO2-armen Stahlerzeugung in Europa erfolgreich zu meistern. Unsere neue Strategie „Salzgitter AG 2030“ unterlegt diese Ambitionen mit einer Agenda, an der wir unser Handeln in den nächsten Jahren ausrichten werden.

KW11: Wochenrückblick, Kurse erholt. Rheinmetall, Nel, Aurelius, MorphoSys, Plug Power, SFC Energy und vielen weiteren News
Cewe Aktie könnte in unruhige Fahrwasser geraten, falls sich der zutage getretene Konflikt innerhalb der Stakeholder ausweiten sollte.

Ein zentraler Baustein ist dabei unser Programm SALCOS(R) mit dem wir den in der Stahlerzeugung notwendigen Kohlenstoff anfangs durch Erdgas und dann schrittweise durch Wasserstoff ersetzen werden. Wir wollen SALCOS(R) noch im Sommer 2022 zur Investitionsreife bringen, um ab Ende 2025 am Standort Salzgitter Rohstahl auf Grundlage der wasserstoffbasierten Direktreduktion produzieren zu können. Die vollständige Umsetzung des Programms soll bis 2033 erfolgt sein. Erste Kooperationen hierzu wurden in den vergangenen Wochen mit verschiedenen Unternehmen abgeschlossen, die bereit sind, gemeinsam mit uns unsere Mission „Partnering for Transformation“ mit Leben zu füllen.“

Dazu ergänzte der Finanzvorstand Burkhard Becker: „Wir haben unsere Ambitionen nun auch in konkrete Zahlen gegossen und in eine Score Card überführt, mit der wir die Fortschritte beim Erreichen der im Rahmen der Strategie „Salzgitter AG 2030“ neu gesetzten finanziellen und nichtfinanziellen KPIs messen. Unsere Zielsetzung ab dem Jahr 2025 eine regelmäßige EBITDA-Marge zwischen 8% und 10% zu erreichen, bedeutet nicht weniger, als die Ergebnisse von Ausnahmejahren wie dem letzten zu verstetigen.

Encavis Aktie hat abgeliefert: Besser als prognostiziert, schnitt man in 2021 ab. Die hohen Strompreise im Q4 gaben etwas Zucker.
Hypoport Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen nicht nur, weil die Profitabilität in 2021 gesteigert werden konnte, sondern auch Marktanteil.

Die Zahlen – Salzgitter Aktie

Außenumsätze nach Geschäftsbereichen (Mio. EUR):

GJ 2021GJ 2020
Flachstahl2.534,51.879,7
Grobblech / Profilstahl945,3684,2
Mannesmann1.157,1946,7
Handel3.603,12.225,2
Technologie1.360,51.207,0
Industrielle Beteiligungen / Konsolidierung166,9148,2
Konzern9.767,47.090,8

 

Vorsteuerergebnisse (EBT) nach Geschäftsbereichen (Mio. EUR):

GJ 2021GJ 2020
Flachstahl417,7-86,8
Grobblech / Profilstahl41,4-94,4
Mannesmann-273,3-62,0
Handel352,525,1
Technologie59,20,9
Industrielle Beteiligungen / Konsolidierung108,120,8
Konzern705,7-196,4

 

Decarbonisierung der Stahlerzeugung! Damit soll die Salzgitter Aktie zukunftsfähig werden!

SALCOS(R) ist ein bahnbrechendes Programm zur signifikanten Verringerung des CO2-Ausstoßes in der Stahlproduktion. Ziel ist ein schrittweiser Transformationsprozess der kohlenstoffintensiven, konventionellen Stahlherstellung hin zur Direktreduktion mit einem flexiblen, zunehmenden Einsatz von Wasserstoff. Im Ergebnis können die CO2-Emissionen in der Prozesskette um mehr als 95 % gesenkt und damit nach kompletter Umsetzung ein Prozent des gesamten deutschen CO2-Ausstoßes vermieden werden.

Gunnar Groebler, Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG erläuterte im Zusammenhang mit der Kooperationsvereinbarung mit Tenova: „Die Vereinbarung mit Tenova ist ein bahnbrechender Meilenstein zur Umsetzung des SALCOS(R)-Programms. Hiermit kommen wir in die Position, unmittelbar nach Zusage der beantragten Fördermittel mit der Bauphase zur Realisierung der CO2-armen Stahlproduktion beginnen zu können. SALCOS(R) sichert die Zukunftsfähigkeit des Stahlstandorts Salzgitter und die dortigen Arbeitsplätze.“

„Tenova hat in den vergangenen Jahren enorm in die Entwicklung von Technologien investiert, die den Energieverbrauch erheblich verringern und die Umweltbilanz in der Stahlproduktion verbessern können. In dieser umwälzenden Entwicklung spielt Wasserstoff eine zentrale Rolle und das SALCOS(R)-Konzept könnte zu einem entscheidenden Meilenstein für unsere Industrie werden“, sagte Roberto Pancaldi, Chief Executive Officer of Tenova.

Salzgitter Aktie fChartbilkd.
Chart: Salzgitter AG | Powered by GOYAX.de
Evotec Aktie: Mal was Positives von Bayer. Leerverkäufer halten sich weiter zurück. Stimmt Vieles.
Wird die Deutsche Rohstoff AG zur Lithium Aktie?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post