Prime Standard | YOC AG mit Gewinnsteigerung

Post Views : 142

Trotz der widrigen Umstände des Geschäftsjahres 2020 steigerte die YOC AG (ISIN: DE0005932735) ohne Berücksichtigung der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche ihre Umsatzerlöse auf Konzernebene auf 15,5 Mio. EUR (2019: 14,9 Mio. EUR). Im ersten Halbjahr 2020 resultierte aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie ein Umsatzrückgang in Höhe von 6 %, dem sich bereits im zweiten Halbjahr 2020 wieder wachsende Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in Höhe von 10 % anschlossen.

Gemäß der definierten Strategie, den programmatischen (automatisierten) Handel von digitaler Mediafläche über die unternehmenseigene Plattform VIS.X(R) zu forcieren, gelang es der YOC-Gruppe im Geschäftsjahr 2020, entgegen der negativen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie, die wirtschaftlichen Kennzahlen der Geschäftstätigkeiten spürbar zu erhöhen:

  • Das Transaktionsvolumen der eigenentwickelten Werbeformate belief sich auf rund 50 % am Gesamtumsatz des Unternehmens;
  • Erstmalig konnte im Dezember 2020 über die unternehmenseigene Technologie-Plattform VIS.X(R) ein Umsatz auf Monatsebene in Höhe von mehr als 1,0 Mio. USD erzielt werden;
  • Die Rohertragsquote des Unternehmens konnte erneut gesteigert werden und betrug 40,6% (2019: 39,0 %);
  • Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)* steigerte sich um 120% und erreichte 1,8 Mio. EUR (2019: 0,8 Mio. EUR). Infolgedessen erhöhte sich auch das Konzernergebnis nach Steuern auf 0,3 Mio. EUR (2019: Jahresfehlbetrag in Höhe von 0,5 Mio. EUR).

Wir bauen unsere Wettbewerbsposition wirksam aus

Im laufenden Geschäftsjahr 2021 werden der VIS.X(R) Plattform viele neue Funktionen hinzugefügt sowie die Reichweite und das verfügbare Mediainventar durch die kontinuierliche Integration neuer Medienpartner (Publisher) stark ausgebaut. Neue Einkaufsplattformen werden an VIS.X(R) angebunden, sodass vielen weiteren Mediaeinkäufern der Zugang zur Handelsplattform ermöglicht wird. Parallel dazu entwickelt die Gesellschaft kontinuierlich innovative, hochwirksame Werbeprodukte und macht diese über VIS.X(R) programmatisch in Echtzeit handelbar.

Alle diese Schritte positionieren die YOC-Gruppe als technologiebasierten Anbieter für High-Impact Programmatic Advertising an der Spitze des Werbemarktes. In Konsequenz sollte sich das Handelsvolumen der VIS.X(R) Plattform, die bereits im vergangenen Geschäftsjahr 2020 Treiber der Unternehmensentwicklung war, deutlich steigern.

Sebastian Bauermann, Director Finance der YOC AG: „Hinsichtlich des Wachstums unserer Geschäftstätigkeiten sind wir positiv gestimmt und verfolgen unsere strategische Mission, mit unserer VIS.X(R) Plattform eine bessere Werbeerfahrung für jeden zu erreichen, konsequent weiter. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Strategie werden somit auch weiterhin steigende Investitionen in Innovationen sein. Dadurch bauen wir unsere Wettbewerbsposition wirksam aus und legen das Fundament für die weitere Wertsteigerung der Gesellschaft.“


Chart: YOC AG | Powered by GOYAX.de

 

Prime Standard | Steinhoff Aktie: Südafrika Tochter Pepkor steigert Halbjahresumsatz um 8,1 % – Coronafolgen überwunden, ein starkes Asset.
MDAX | KION Group startet gut in das Geschäftsjahr

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post