Prime Standard | USU Software startet mit deutlichem Umsatzwachstum ins Geschäftsjahr

Post Views : 132

NEWS24.05.2017 – Die USU Software AG (ISIN: DE000A0BVU28) hat heute in einer News die Zahlen für das erste Quartal bekannt gegeben.

Der Spezialist für IT- und Knowledge-Management Lösungen konnte den Umsatz in den ersten drei Monaten von 16,96 Mio. EUR (Q1 2016) um +11,38% auf 18,89 Mio. EUR steigern. Besonders stark wuchs das Beratungsgeschäft: Mit knapp 20% stieg es von 9,10 Mio. EUR (Q1 2016) auf nunmehr 10,88 Mio. EUR. Auch das Wartungsgeschäft verzeichnete dank steigender SaaS (Software-as-a-Service)-Erlöse einen Anstieg von 4,67 Mio. EUR um +9,64% auf 5,12 Mio. EUR. Rückläufig waren demgegenüber die Umsätze aus dem Lizenzgeschäft: Diese sanken von 3,07 Mio. EUR um -14,33% auf 2,63 Mio. EUR.

Auf Ergebnisseite wirkten sich die um 19% höheren Kosten für das operative Geschäft belastend aus: Der deutliche Anstieg ist insbesondere Ergebnis der signifikant erhöhten Marketing- und Vertriebsausgaben im Ausland. Diese Investitionen bilden die Grundlage, um in den USA, Frankreich und Großbritannien weiter zu expandieren. Hinzu kamen zudem die Kosten für die Übernahme von unitB technology sowie gestiegene Personalkosten. Das EBITDA schrumpfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aufgrund der zuvor genannten Ausgaben von 1,65 Mio. EUR (Q1 2016) auf 0,80 Mio. EUR. Das EBIT (inkl. Abschreibungen) fiel mit 0,14 Mio. EUR (Q1 2016: 1,01 Mio. EUR) und das Periodenergebnis mit -0,12 Mio. EUR (Q1 2016: 0,88 Mio. EUR) ebenfalls deutlich schlechter als im Vorjahr aus.

Für das Gesamtjahr 2017 rechnet USU Software jetzt mit Umsatzerlösen zwischen 86 Mio. EUR und 91 Mio. EUR. Das ist eine Erhöhung der Umsatzerwartungen um 3 Mio. EUR aufgrund der Einbeziehung der EASYTRUST-Akquisition. Zum Ergebnis soll die im Mai übernommene Gesellschaft jedoch in 2017 noch keinen positiven Beitrag leisten. Das bereinigte EBIT wird im laufenden Jahr bei 10 Mio. EUR bis 11,5 Mio. EUR erwartet. Bis 2020 will das Unternehmen weiterhin einen Umsatz von 140 Mio. EUR und ein bereinigtes EBIT von mehr als 20 Mio. EUR anstreben.

Die Aktie notiert aktuell nahezu unverändert zum gestrigen Schlusskurs bei 23,00 EUR. Seit Jahresanfang legte das Papier somit von 20,20 EUR (30. Dezember 2016) um +13,86% zu.

 

USU Software AG
Chart: USU Software AG | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: USU-Gruppe bleibt auf Wachstumspfad

Prime Standard | GK Software steigert Umsatz und Ergebnis im Q1 2017
Scale | JDC GROUP steigert im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post