Prime Standard | Stemmer: Einladung zur HV

Post Views : 68

nebenwerte news nebenwerte magazin09.10.2019 – Heute erhalten die Aktionäre der  STEMMER IMAGING AG (ISIN: DE000A2G9MZ9) die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 19.11.2019 ab 11:00 in München.

Bereits vor einigen Wochen stellten sich Arne Dehn (Vorstandvorsitzender) und Lars Böhnessen (Vorstand Finanzen) den Fragen des nebenwerte-magazins. Aktualität hat das damalige Gespräch nicht verloren. Es macht Spass zuzuhören, wenn ein Unternehmen zumindest nicht alles falsch macht oder besser gesagt zumindest einiges richtig macht.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Nochmal die Bilanz

Kennzahlen
(in Mio. EUR) 

01.07.2018 bis 30.06.2019
(Geschäftsjahr 2018/2019)  

 

01.07.2017 bis 30.06.2018
(Geschäftsjahr 2017/2018)

 

01.04.2019 bis 30.06.2019
(Q4 2018/2019)  

 

01.04.2018 bis 30.06.2018
(Q4 2017/2018)

 

Umsatz    109,0 100,6 29,5 26,2 
EBITDA* 10,0 10,6 2,9 2,9 
EBIT* 8,5 9,1 2,5 2,4 
EBT* 8,9 9,2 2,52,5 
Auftragseingang       112,9 106,9 26,2 25,7 

*bereinigt

STEMMER IMAGING konnte somit seine Umsatzprognose (EUR 108 bis 111 Mio.) sowie seine Gewinnprognose (bereinigtes EBITDA von EUR 10,0 bis 12,2 Mio.) erreichen. Das starke vierte Quartal 2018/2019 mit erfreulichen Zuwächsen bei Umsatz und Auftragseingang sorgt für Rückenwind und eine solide Basis für die weitere Entwicklung im geplanten Rumpfgeschäftsjahr 2019. Insgesamt sieht sich die Unternehmensgruppe in ihrer Expansionsstrategie bestätigt. Diese setzt auf ein ausbalanciertes Verhältnis aus organischem und anorganischem Wachstum in Form gewinnbringender Akquisitionen auf nationalem und internationalem Niveau. Auf diese Weise erreicht STEMMER IMAGING eine zunehmend breitere regionale Aufstellung, ist unabhängiger von Einzelmärkten und konnte sich im Geschäftsjahr 2018/2019 dem negativen Markttrend durch robustes Wachstum entziehen.

Qiagen steht vor einem Scherbenhaufen – kurstechnisch. Hilft die neue Kooperation?

Zur Vereinfachung der Jahresabschlussprozesse wird der ordentlichen Hauptversammlung am 19. November 2019 die Umstellung des bisherigen STEMMER IMAGING-Geschäftsjahres auf das Kalenderjahr vorgeschlagen. Wenn die Aktionärsversammlung die Umstellung billigt, wird es in der laufenden zweiten Jahreshälfte 2019 ein Rumpfgeschäftsjahr für den Zeitraum vom 01. Juli 2019 bis 31. Dezember 2019 geben. Das Jahr 2020 wäre dann das erste STEMMER IMAGING-Geschäftsjahr, das dem Kalenderjahr entspricht.

Umsatzwachstum in einem schwierigen Marktumfeld. Was heißt das für die Stemmer Aktie. Hier finden sie die aktuelle Analyse

Für das geplante Rumpfgeschäftsjahr 2019 rechnet der Vorstand mit einem Umsatz in der Spanne von EUR 59,0 bis 65,0 Mio. sowie einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von EUR 5,5 bis 7,1 Mio. Diese Prognose enthält einen voraussichtlichen Umsatzbeitrag von EUR 8,5 bis 9,5 Mio. sowie einen geplanten EBITDA-Beitrag von EUR 1,1 bis 1,3 Mio. der ab dem 01. Juli 2019 konsolidierten Tochtergesellschaft INFAIMON S.L. Im ersten Halbjahr 2018/2019 erwirtschaftete die STEMMER IMAGING AG einen Umsatz von EUR 50,7 Mio. sowie ein bereinigtes EBITDA in Höhe von EUR 4,0 Mio.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Aktuell (09.10.2019 / 15:21 Uhr) notieren die Aktien der Stemmer Imaging AG im Xetra-Handel unverändert bei 29,50 EUR.


Chart: STEMMER IMAGING AG | Powered by GOYAX.de

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}

General Standard | Bijou Brigitte: Prognose rauf.
Freiverkehr | Aurelius: BINGO

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü