MDAX/Freiverkehr | Mutares übernimmt von GEA Group AG zwei Unternehmen – der eine fokussiert, der andere expandiert

Post Views : 1360

04.11.2020 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) platzierte erfolgreich eine Anleihe über 50 Mio. EUR und erhöhte auf 70 Mio. EUR – Geld für eine kräftige Expansion, die aggressiv die aktuell gebotenen Chancen nutzen soll – allein die mit heute 8  Transaktionen in 2020 zeigen die aktive Rolle, die Mutares übernehmen will. Und GEA Group AG (ISIN: DE0006602006) verfolgt konsequent ihre Strategie der Fokussierung und Trennung von „nicht mehr ins Konzept passenden“ Beteiligungen fort: GEA verkaufte zuletzt den Kompressorenhersteller Bock der Division Refrigeration Technologies an die NORD Holding (22.09.2020). Und jetzt kommen die beiden Konzerne zusammen:

GEA Farm Technologies Japy SAS und Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. mit Produktionsstandorten in Frankreich und den Niederlanden und insgesamt rund 230 Mitarbeitern und insgesamt rund 50 Mio. EUR Umsatz kommen zur Mutares Gruppe – GEA trennt sich weiter konsequent von Randaktivitäten und Mutares findet „ungeliebte“ Konzerntöchter. Win-win-situation.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Eine neue Mutares – Zwischenholding wird halten:

GEA Farm Technologies Japy SAS hat ihren Hauptsitz in Dijon, Frankreich und ist ein führender Hersteller von Milchkühltanks in Europa. Die Produkte variieren in Größe, Aufbau und Anwendung. Dabei werden Kühltanks für kleinere Milchviehbetriebe und Gesamtlösungen mit zusätzlichen Optionen und Komponenten für größere Betriebe angeboten. Im Jahr 2019 erzielte die Firma einen Umsatz von ca. EUR 20 Mio.

Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. ist ein führender Hersteller von Stalleinrichtungen mit Sitz in Leeuwarden, Niederlande, und ergänzt das Produktportfolio auf dem Markt für Milchviehhaltung. Das Produktportfolio umfasst Futterzäune, Liegeboxen, Lüftungsanlagen und Gülletechnik. Das Unternehmen mit seinen rund 115 Mitarbeitern erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund EUR 30 Mio.

Beide Gesellschaften bleiben in ihren Einheiten bestehen und werden unter einer neu geschaffenen Zwischenholding der Mutares angesiedelt. Auf diese Weise lasse sich das signifikante Synergiepotenzial der Transaktion effizient und wertsteigernd heben. Konsequent nutze Mutares ihrer Buy-and-Build-Strategie folgend die Chancen in einem sich deutlich erholenden Beteiligungsmarkt. Dies dokumentiere der Erwerb von Japy SAS und Royal De Boer eindrucksvoll.

Steinhoff muss in die Verlängerung – Ende Januar ausstehende Zustimmung der Gläubiger sicher

K+S will wohl in 2021 durchstarten  – Aufräumarbeiten führen in 2020 zu 2 Mrd. EUR Abschreibung

Elmos Semiconductor schafft wohl Turn-around – Q3 besser als erwartet beim Umsatz

mic AG wird „neu“ – reverse takeover zu moderater Bewertung einer Softwaregesellschaft: Pyramid Computer GmbH

H2-Update 03.11: Ballard fordert von Kanadas Regierung „Klotzen nicht kleckern“

Klöckner wird immer digitaler – die Zukunft macht schon 42% vom Umsatz aus

Manz liefert solides Q3: Umsatz niedriger, Gewinn springt kräftig an, hoher Auftragsbestand – Prognose runter

DIC Asset hat’s geschafft: Auch dritte wackelnde Karstadt-Kaufhof-Immobilie wieder vollvermietet: zwei gerettet, eine neu genutzt.

H2-Update 03.11.: SFC liefert Brennstoffzellen nach Kanada – Gasförderung soll nahchaltiger werden. Wird Biden, wenn er…

H2-Update 02.11.: Nel gelingt positive Ouvertüre (wichtiger Initialauftrag aus Norwegen) für wichtige Q3-Ergebnisspräsentation am 05.11. -SCHICKSALSWOCHE – erst Wahlen, dann Zahlen

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Mutares schließt ab

Passend zu den Expansionsplänen der Mutares  der ebenfalls heute gemeldete der Vollzug der Übernahme von Nordic Road Services AB und Nordic Road Services Oy, jeweils ein führender Anbieter von Straßenbetrieb und -instandhaltung in ihren jeweiligen Märkten, von NCC erfolgreich abgeschlossen. Die Unternehmen firmieren ab Dezember 2020 unter den Namen Terranor AB und Terranor Oy.

Beide Unternehmen werden das Portfoliosegment Goods & Services als eine neue Plattforminvestition mit einem erwarteten Gesamtumsatz im Jahr 2020 von ca. EUR 125 Mio. stärken. Im Einklang mit der Übernahme eröffnet Mutares bis Ende des 4. Quartals 2020 ein Büro in Stockholm und bekräftigt damit die kontinuierliche Wachstums- und Expansionsstrategie.

Beide Unternehmen, Nordic Road Services AB in Schweden und Nordic Road Services Oy in Finnland, bieten eine Vielzahl von Dienstleistungen an: Winterdienste wie Schneeräumung und Besanden/Salzen, Sommerdienste wie Straßenreparaturen und Grünflächenmanagement, ergänzt durch Straßenüberwachung, regelmäßige Straßeninstandhaltung, Wildtierzäune und Straßenmarkierungen. Schlüsselkunden sind hauptsächlich die staatlichen und kommunalen Auftraggeber. Nordic Road Services arbeitet mit insgesamt ca. 214 erfahrenen O&M-Mitarbeitern zusammen, um eine rechtzeitige und vollumfängliche Realisierung der Kundenaufträge mit hoher Zufriedenheit umzusetzen.

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Wir haben das Ziel, unsere Position in der Spitzengruppe führender Private-Equity-Investoren für Turnaround-Investments weiter auszubauen. Durch die Auswirkungen der Coronakrise, verbunden mit der hohen Reputation von Mutares in der Branche, ist unsere Kauf- und Verkaufspipeline prall gefüllt. Wir streben an, die Holding weiter zu stärken und planen unter anderem den Ausbau unseres operativen Beraterteams von heute 70 auf 140 Mitarbeiter in 2023„, so Robin Laik, CEO und Hauptaktionär der Mutares SE & Co. KGaA anlässlich der Hauptversammlung vor einigen Tagen.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

Starkes Wachstum ja – und Dividende „nicht unter 1,00 EUR“ angestrebt

Im Umfeld der HV machte man klar: Vorstand und Aufsichtsrat der Mutares Management SE gehen dauerhaft von einer Basisdividende von EUR 1,00 pro Aktie der Mutares ab dem Geschäftsjahr 2020 aus, die zudem bei starkem Wachstum und größeren erfolgreichen Exits zusätzlich durch Sonderdividenden aufgestockt werden kann. Unter Einrechnung der geplanten Exiterlöse liegt die Zielvorgabe für das Nettoergebnis der Mutares-Holding bis 2023 bei mind. 2 % des Konzernumsatzes. Dies entspricht einem angestrebten dividendenrelevanten Nettoergebnis der Mutares-Holding im Geschäftsjahr 2023 von ca. EUR 60 Mio. Diese Umsatzrendite, der das Renditeziel von 7 bis 10 Mal ROIC (Return on Invested Capital) auf die Gesamtinvestitionen zugrunde liegt, würde dann eine signifikante Anhebung der angestrebten jährlichen Gesamtdividende der Mutares bedeuten.

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Starker Jahresauftakt mit vielen Zukäufen bis heute – Chancen nutzen!

Transaktionsseitig wurden zum Jahresstart insgesamt drei Kaufverträge für zwei neue Plattformbeteiligungen und einen strategischen Zukauf unterzeichnet. Als Add-on für die Balcke-Dürr Group beschleunigt der Zukauf der italienischen Loterios das Wachstum der Gruppe. Die Mehrheitsbeteiligung von 80 % am Geschäft von Nexive, dem zweitgrößten Brief- und Paketanbieter in Italien und derzeit eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von PostNL, stärkt als Plattform-Investition künftig das Segment Goods & Services (abgeschlossen am 01.07.2020). Die Übernahme bestimmter Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard trägt als zweite Plattform-Akquisition im laufenden Geschäftsjahr zur Expansion im Segment Automotive & Mobility mit signifikanten Synergiepotenzialen für die Elastomer Group bei. Dann am 26.06.2020 der „Zukauf“ der SABO Maschinenfabrik. Und die Nexans Metallurgie am 30.06.2020 mit immerhin 250 Mitarbeitern – man verliert fast den Überblick vor lauter Zukäufen – am 15.07.2020 ein weiterer Zukauf: Skandinavische Dienstleister im Bereich Strasse – 125 Mio. Umsatz Am 13.10.2020 der siebte Zukauf des Jahres: Übernahme des Segments Engineering Services des finnischen Automobilzulieferers Valmet Automotive Inc. (ISIN: FI4000074984). Die Aktivitäten umfassen fünf Standorte in Deutschland sowie einen Standort in Spanien. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2020 erwartet. Und heute der achte Zukauf mit insgesamt 50 Mio. EUR Umsatz im Bereich „Milchwirtschaftszubehör“ LAUF NENNT MAN SO ETWAS.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. – Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide – zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt „green“ mit Elektrolystechnik zusätzlich

H2Update KW44: Nel verarbeitet „Flop“, Ballard schnappt Audi, Bloom und Q3, SFC stiller, ElringKliunger mit Knaller, Plug wartet auf 05.11.2020

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Aktuell (04.11.2020 /  16:10 Uhr) notieren die Aktien der Mutares AG im Xetra-Handel mit einem Plus von 4,02% (+0,46 EUR) bei 11,90 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Mutares SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}

 

 

Prime Standard | Elmos Semiconductor schlägt die defensiven Erwartungen – Turn around scheint möglich
H2REIHE-Update | NEL-Aktie: Iberdrola kauft bei Nel – und in wenigen Stunden die Zahlen! Trifft man die Erwartungen?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post