Prime Standard – Balda erhält verbessertes Kaufangebot von Heitkamp&Thumann

Post Views : 108

Die Balda AG (ISIN: DE0005215107) hat am Freitag in einer Adhoc-Meldung mitgeteilt, dass die Düsseldorfer Unternehmensgruppe Heitkamp&Thumann ein verbessertes Angebot eingereicht hat. Demnach bietet man nun die geforderten 74 Mio. EUR für den Kauf des gesamten operativen Geschäfts von Balda. Gemäß der Vereinbarung mit dem Mitbieter Paragon aus München erlischt somit der Kaufvertrag mit Paragon. Diese erhalten nun eine Abstandszahlung in Höhe von 1,4 Mio. EUR. Das neue Angebot von Heitkamp&Thumann ist bis zum 31. März 2016 gültig. Über die Annahme des Angebots wird auf der Hauptversammlung Ende November/Anfang Dezember abgestimmt. Die Elector GmbH ist durch die Aufhebung des Kaufvertrags mit der Paragon nicht mehr Stimmgebunden. Der größte Aktionär von Balda hatte sich per Vertrag verpflichtet für das Kaufangebot von Paragon zu stimmen. Die Aktie notiert am Nachmittag bei 3,47 EUR und damit 1,31% über dem Schlusskurs von Freitag. 

Lesen Sie dazu auch: Bieter-Krimi beim Verkauf des Balda-Geschäfts

IPO – Steilmann verkleinert Börsengang auf Minimalplatzierung
Prime Standard – aap Implantate mit Gewinnwarnung

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü