Open Market | Homes & Holiday muss Umsatzprognose anpassen

Post Views : 97

nebenwerte news nebenwerte magazin17.10.2018 – Die Homes & Holiday AG (ISIN: DE000A2GS5M9), Spezialist für Ferienimmobilien in Spanien und Deutschland, hat die Hauptsaison im Kernmarkt Mallorca abgeschlossen. Bis Ende September hat die Gruppe insgesamt einen Netto-Provisionsumsatz von 1,43 Mio. Euro erzielt (Ende September 2017: 1,73 Mio. Euro). Daher haben Vorstand und Aufsichtsrat heute die Umsatzprognose überprüft und angepasst. So erwartet die Gesellschaft, dass der Netto-Provisionsumsatz im Gesamtjahr 2018 rund 10 % unter den 2,83 Mio. Euro des Vorjahres liegen wird. Bisher war ein deutliches Wachstum geplant.

Grund für den Rückgang ist im Wesentlichen, dass die Anfang 2018 eingeleitete Umstrukturierung mit neuen Franchisenehmern länger dauerte als erwartet. Dies betraf insbesondere die umsatzstarken Lizenzgebiete Palma und Südwest auf Mallorca. Zwar hat Homes & Holiday das Verkaufsvolumen in den Monaten Juli bis September auf Mallorca deutlich gesteigert. Jedoch konnte der schwache Jahresstart aufgrund der kurzfristig drastisch reduzierten Flugverbindungen rund um die Air Berlin Insolvenz nicht vollständig aufgeholt werden. So hatte Homes & Holiday bisher mit einem stärkeren Nachholeffekt in den Sommermonaten gerechnet. In Deutschland eröffnete der neue Franchisepartner in München, dem bundesweit umsatzstärksten City-Immobilienstandort, erst mit drei Monaten Verzögerung seinen Immobilienshop. Insgesamt hat die Gruppe in den ersten neun Monaten des Jahres ein Verkaufsvolumen von 64,3 Mio. Euro erzielt (Vorjahreszeitraum: 76,2 Mio. Euro).

Trotz des Übergangsjahres 2018 hält die Gesellschaft grundsätzlich an ihren Wachstumszielen für die kommenden Jahre fest. Mit den bereits im laufenden Jahr realisierten Übernahmen von easyFinca und Top Villas Mallorca wurde das Portfolio in der Ferienvermietung auf rund 1.000 Objekte erhöht und damit die kritische Größe erreicht. Deshalb wird dieser Geschäftsbereich ab 2019 deutlich positiv zur Umsatz- und Ertragsentwicklung der Gruppe beitragen. Auch im Maklergeschäft bleibt die Homes & Holiday auf Expansionskurs. Auf Mallorca sollte der Umsatz mit den neuen Franchisepartnern im kommenden Jahr wieder zulegen. In Deutschland und weiteren spanischen Feriendestinationen plant Homes & Holiday ebenfalls weiteres Wachstum.

Aktuell (17.10.2018 / 11:03 Uhr) notieren die Aktien der Homes & Holiday AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,25 EUR (-17,99 %) bei 1,14 EUR.


Chart:Homes & Holiday AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
SDAX | Rhön Klinikum: Friede, Freude, Cash!
SDAX | Ist Steinhoff am Ende?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü