MorphoSys Aktie endlich mit klarer Aussage: Fokussierung auf fortgeschrittene Studien, Rest „zu“. Kräftige Abschreibung gibt Freiheit.

Post Views : 350

Morphosys Aktie schafft operative Klarheit.

MorphoSys Aktie auf Tiefstständen, auch wenn es heute 4,37 % auf 23,90 EUR hochgeht. Vielleicht der Anfang einer Wiedergeburt? Offensichtlich ist man bereit sein Wolkenkuckucksheim zu verlassen und hat erkannt, dass die Übernahme in den USA die Kräfte der MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003) überforderte.

Also jetzt Notbremsung – und klare Strategie, wie es weitergehen soll.

Offensichtlich war der Brocken „Constellation Pharmaceuticals Inc.“ zu gross. Zuviele Projekte, potentiell zuviel Forschungsaufwand für die „kleine“ Morphosys. Konsequenz scheint hart, aber zumindest konsequent und könnte für den Rest wieder Chancen eröffnen. Erster Schritt: nicht zahlungswirksame Wertminderung des Geschäfts- oder Firmenwerts in Höhe von rund 231 Mio EUR. Wieso? Zu diesem Wert waren seinerzeit bei der Constellation-Übernahme die „frühen Pipeline-Projekte“ bewertet worden, die man nun einstellt. Und so lassen sich die aus diesen frühen Pipeline-Projekten geplanten Cashflows nicht mehr realisieren und können entsprechend nicht mehr vereinnahmt werden.

Und man spart auch zahlungswirksamen Aufwand – gut für die MorphoSys Aktie

Denn alle in den USA angesiedelten Aktivitäten im Zusammenhang mit den Abteilungen für Forschungsbiologie und Arzneimittelforschung werden eingestellt. Und man konzentriert sich auf das, was „demnächst“ kommerzialisiert werden könnte: MorphoSys konzentriert seine Forschungsaktivitäten auf die am weitesten fortgeschrittenen Programme der Constellation und zentralisiert alle Laboraktivitäten an seinem deutschen Forschungszentrum in Planegg.

Man war wohl auch mit der „Steuerung“ der amerikanischen Einrichtungen überfordert

Aber jetzt wissen die Aktionäre woran sie sind: Nur noch fortgeschrittene Programme werden fortgesetzt, Kosten werden reduziert und „man bleibt bei seinen Leisten“ in Planegg. Vielleicht weniger glamourös, aber so konnte man in der Vergangenheit ja durchaus Erfolge erreichen, die erst den – wie es heute scheint – überteuerten Kauf der Constellation ermöglichten.

Adler Group mit Zwischenstand der KPMG-Forensik-Untersuchungen. Neben Licht auch Schatten, wobei das Schlimmste scheint nicht einzutreten.
Nel Aktie ist motiviert bei beschleunigten Zuschuss-Bescheiden seine Auftragsbücher zu füllen. REPowerEU ist der fehlende Anschub.
paragon Aktie mit zweiter Chance. 50 Mio EUR Anleihe wurde bis 2027 „verlängert“. Bis dahin muss man nun seine Hausaufgaben machen.
SFC Energy Aktie wird – noch – „grüner“. Wacker Chemie schliesst mit SFC eine Kooperation über die Lieferung grünen Methanols ab 2025.
Verbio Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen nicht nur weil die in 2022 anstehende Gewinnverdopplung überzeugt, sondern auch weil…
Siltronic Aktie kräftig im Plus. Endgültige Zahlen, optimistische Prognose, höhere Dividende, Investitionen ohne Kapitalerhöhung….
Encavis PNE Energiekontor BayWa Nordex oder ABO Wind – Windenergie erste Wahl gegen Abhängigkeit von Erdgas und Öl.

MorphoSys Aktie für Charttechniker ein Graus – aber findet  der Kursverfall der Aktie jetzt ein Ende? Es herrscht zumidnest Klarheit.

Unter technischen Gesichtspunkten kann man nur die Finger von der MorphoSys Aktie lassen: Mehr oder weniger im freien Fall seit rund 12 Monaten. Wieso? Eine als zu teuer aufgefasste Übernahme (dazu später mehr), coronabedingt geringere Umsätze des Hoffnungsträgers Tafasitamap, Verschiebung der Konzernprofitabilität durch die Übernahme weiter in die Zukunft, und und und


Chart: MorphoSys AG | Powered by GOYAX.de

Selbst eine „zu teure Übernahme“ für 1,7 Mrd USD kann doch nicht einen solchen Kursverfall erklären oder?

MorphoSys übernahm im Sommer für rund 1,7 Mrd USD die börsennotierte Constellation, ein forschendes Unternehmen im Bereich Hämatologie-Onkologie (Krebs) mit „hoffnungsvollen“ Wirkstoffkandidaten. Von vielen wurde der Kaufpreis als sehr ambitioniert aufgefasst, insbesondere da Morphosys zur Finanzierung des Deals einen hohen Preis zahlen musste. Mit Royalty Pharma plc schloss man die Vereinbarung gegen eine Vorauszahlung in Höhe von 1,425 Mrd. USD,Entwicklungsfinanzierungsanleihen von bis zu 350 Mio USD, potentielle Milestonezahlungen von bis zu 150 Mio USD und 100 Mio USD für eine Kapitalerhöhung von Morphosys. Und der Preis? Ziemlich hoch. MorphoSys verzichtete auf 100 % der Tantiemen von MorphoSys aus den Nettoumsätzen von Tremfya(R), 80 % der zukünftigen Tantiemen und 100 % der zukünftigen Meilensteinzahlungen für Otilimab, 60 % der zukünftigen Tantiemen für Gantenerumab und 3 % der zukünftigen Nettoumsätze der im klinischen Stadium befindlichen Präparate von Constellation (Pelabresib und CPI-0209).

MorphoSys verlor einiges an erwarteten, annähernd sicheren Einnahmen für ein „paar“ Präparate im klinischen Stadium.

Und natürlich erhöhten sich durch die Übernahme auch noch die Forschungs- und Entwicklungskosten. Aber derzeit bringt MorphoSys nur noch gut 800 Mio  EUR Marktkapitalisierung auf die Waage – inclusive der für 1,7 Mrd USD übernommenen Constellation ein Spottpreis für die MorphoSys Aktie? Nicht unbedingt, aber zu diesem Preis könnte MorphoSys durchaus auch zum Übernahmeziel für die grossen Player im Markt werden. Übernahmen bestimmen in dieser Branche durchaus das Bild. Die „alten, grossen“ Pharmas sind immer auf der Suche ihre austrocknende Wirkstoffpipeline aufzustocken. Also warum nicht MorphoSys?

Transparenz für den Kapitalmarkt angekündigt. So was könnte der MorphoSys Aktie auf Dauer Berechnbarkeit geben

Und so ist die am 07.01.2022 veröffentlichte Prognose für 2022 nachvollziehbar und relativ konkret:

„Finanzprognose für das Gesamtjahr 2022 der MorppoSys AG:

Beträge in MillionenFinanzprognose 2022 Erläuterungen zur Finanzprognose 2022
Monjuvi Netto-Produktumsatz in den USA110 bis 135 Mio. US$100 % des Umsatzes von Monjuvi in den USA werden in der Gewinn- und Verlustrechnung von MorphoSys erfasst, und der damit verbundene Gewinn/Verlust wird hälftig zwischen MorphoSys und Incyte aufgeteilt.
Bruttomarge für US-Netto-Produktumsätze von Monjuvi75% bis 80%100 % der Umsatzkosten von Monjuvi in den USA werden in der Gewinn- und Verlustrechnung von MorphoSys erfasst, und der damit verbundene Gewinn/Verlust wird hälftig zwischen MorphoSys und Incyte aufgeteilt.
Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F&E)300 bis 325 Mio. €Der Anstieg in 2022 gegenüber 2021 wird hauptsächlich durch Investitionen in laufende Phase 3 – Zulassungsstudien verursacht, ohne Berücksichtigung der im Jahr 2021 erfassten Transaktions-, Restrukturierungs- und sonstigen Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb von Constellation.
Aufwendungen für Vertrieb, Verwaltung und Allgemeines155 bis 170 Mio. €51% bis 56% der mittleren Aufwendungen für Vertrieb, Verwaltung und Allgemeines repräsentieren Vertriebskosten von Monjuvi in den USA, von denen 100% in der Gewinn- und Verlustrechnung von MorphoSys ausgewiesen werden. Incyte erstattet MorphoSys die Hälfte dieser Vertriebskosten.
Für 2022 wird ein Rückgang der Aufwendungen für Vertrieb, Verwaltung und Allgemeines im Vergleich zum Vorjahr erwartet, ohne Berücksichtigung von Transaktions-, Restrukturierungs- und sonstigen Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb von Constellation im Jahr 2021.

(Unternehmensmeldung der MorphoSys AG, 07.01.2022)

Buy the Dip? Aber wo ist bei der MorphoSys Aktie der Tiefpunkt? Ist der Kursverfall nicht übertrieben? Klar: Börsen übertreiben immer, in beide Richtungen, aber irgendwann … Zumindest scheint die MorphoSys Aktie eine weitere Beobachtung wert. Und die Charttechnik spricht derzeit klar gegen ein Engagement.

Adler Group Aktie – KPMG-Forensik Zwischenstand mit Licht und Schatten.
Aktienkurse Erholungsversuch diese Woche. Nel, Encavis, Adler, paragon. Plug Power, Ballard Power, Verbio liefern News dazu.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü