MDAX | Rational AG: Für heute ist der Ofen wohl aus

Post Views : 75

mdax news nebenwerte magazin08.08.2017- Die im MDAX notierte RATIONAL AG (ISIN: DE0007010803) hat heute im frühen Handel mit einem Kurseinbruch zu kämpfen. Aktuell (08.08.2017 / 09:30 Uhr) steht die Aktie bei 518,65 EUR, das sind ganze 16,45 EUR weniger als zum Schlusskurs vom Vortag.

Dies hat wohl damit zu tun, dass die Anleger jetzt erstmal lieber ihre Gewinne realisieren. Denn die aktuellen Zahlen sprechen deutlich für die Geschäftspolitik der Rational AG, denn die im MDAX notierte Aktie hat sich seit 2015 mehr als verdoppelt, was eine Gewinnmitnahme wohl für etliche Anleger rechtfertigt. Allein in diesem Jahr konnte man an Wert rund ein Viertel zulegen und somit beinahe fast doppelt so viel wie der MDAX.

Nach dem sehr guten ersten Quartal 2017 konnte die Rational AG die erfolgreiche Geschäftsentwicklung mit einem Umsatzwachstum von 12 Prozent im zweiten Quartal fortsetzen. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr Umsatzerlöse in Höhe von 331,1 Millionen Euro erzielt (Vj. 283,1 Millionen Euro), das entspricht einer Steigerungsrate von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Wachstumsträger Amerika und Asien

Das Wachstum kam vor allem aus Amerika und Asien. Nordamerika wies bedingt durch eine positive Entwicklung im Flächengeschäft und im Geschäft mit Kettenkunden ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von 40 Prozent aus. Auch in Lateinamerika hat der Umsatz mit einem Plus von 43 Prozent deutlich zugelegt. Zudem war die Region Asien mit einer Umsatzsteigerung von 21 Prozent, getragen durch gut laufendes Geschäft in China und Japan, ein Grund für das hohe Wachstum. In Europa (ohne Deutschland) trugen vor allem die südeuropäischen Märkte wie Spanien und Italien zum Umsatzplus von 11 Prozent bei. Im Heimatmarkt Deutschland konnte Rational nach sechs Monaten um 5 Prozent wachsen.

Beide Segmente mit positiver Entwicklung

Das Segment Rational steigerte nach sechs Monaten den Umsatz um 17 Prozent auf 307,2 Millionen Euro (Vj. 263,4 Euro). Der Umsatz im Segment FRIMA erreichte nach sechs Monaten 24,7 Millionen Euro (Vj. 20,5 Millionen Euro) und damit 21 Prozent mehr als im Vorjahr.

Wachstumsprognose angehoben

„Die große Mehrheit unserer Kunden sind mit den Produkten und Dienstleistungen so zufrieden, dass sie jederzeit wieder kaufen würden und dies auch Freunden und Kollegen empfehlen. Dies wurde uns durch das Feedback zur neuen Gerätegeneration einmal mehr bestätigt“, erläutert Dr. Peter Stadelmann, Vorstandsvorsitzender der Rational AG. „Aufgrund der guten Rahmenbedingungen insgesamt, dem soliden Geschäftsverlauf in den meisten Regionen und einigen Großaufträgen, insbesondere aus Nordamerika, erhöhen wir dementsprechend unsere Prognose für das Umsatzwachstum 2017 auf 11 bis13 Prozent“, so Dr. Stadelmann. An der bisherigen Ergebnisprognose einer EBIT-Marge zwischen 26 Prozent und 27 Prozent hat der Vorstand der Rational AG festgehalten.

 


Chart: Rational AG |Powered by GOYAX.de

Die ganze Meldung lesen Sie hier: RATIONAL AG: Überproportionales Wachstum im ersten Halbjahr 2017

Prime Standard | PAION: Russischer Lizenzpartner startet Phase-III-Studie
Blue Cap trumpft mit Umsatz- und Ergebnisexplosion auf

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post