m:access | DEFAMA mit weiterem Zukauf auf Wachstumskurs.

Post Views : 217

28.05.2021 – Die Deutsche Fachmarkt AG (ISIN: DE000A13SUL5) – DEFAMA erwirbt ein Nahversorgungszentrum in Barsinghausen (Niedersachsen), etwa 30 Kilometer westlich von Hannover. Und der Kaufpreis beträgt 3,6 Mio EUR bei einer vermietbaren Fläche von rund 3.400 qm. Mit der derzeitigen Jahresnettomiete von rund 340 TEURO erzielt man gut 9% Rendite. Und das bei einem Refinanzierungszins von vielleicht 2 % oder eher weniger. So kann eine Finanzierung eine sowieso schon gute Rendite hebeln.

Die Ankermieter des Objekts sind Netto und Dänisches Bettenlager. Daneben beherbergt die vollvermietete Immobilie eine Reihe von kleineren Mietern wie Bäcker, Friseur, Versicherungsbüro, Tierarzt, eine Kampfkunstschule, einen Pflegedienst sowie im Obergeschoss zwei Arztpraxen und zwei Wohnungen.

Steinhoff’s Südafrika Tochter Pepkor steigert den Umsatz kräftig, bringt die Schuldenlast „runter“ mit stark steigenden Gewinnen

Lang & Schwarz AG mit Rekordquartal in 2021 gestartet. Natürlich wieder das beste der Firmengeschichte, Verdoppelter Gewinn gegenüber Q4/20.

Ballard Power’s Brennstoffzellen für Busse. Folge-Auftrag von Solaris – langsam startet der Turbo. Busse für Frankfurt.

CureVac oder BioNTech – zweimal mRNA, zweimal Impfstoff, zweimal NASDAQ,… Und wo liegen die Unterschiede?

Everfuel’s Quartalsergebnisse – mit klarer Strategie. Nel sollte es freuen.

Aurubis goes nachhaltig. Mit Wasserstoff.

Cummins schnappt Nel den Perspektivkunden Iberdrola weg. Elektrolyseure in Spanien gefertigt liegen näher.

Erreicht inclusive Neuerwerb

wird eine annualisierte Jahresnettomiete der DEFAMA von rund 15,3 Mio EUR. Und das Portfolio umfasst nunmehr 45 Standorte mit 198.000 qm Nutzfläche, die zu gut 94% vermietet sind. Zu den größten Mietern zählen ALDI, EDEKA, Kaufland, LIDL, Netto, NORMA, Penny, REWE, Getränke Hoffmann, Dänisches Bettenlager, Deichmann, KiK, Takko und toom. Auf Basis des aktuellen Portfolios liegt der annualisierte FFO bei 7,5 Mio EUR, entsprechend 1,70 EUR je Aktie.

Damit hat man die Ziele, zuletzt am 18.04.2021 kommuniziert, …

Bei Vorlage der Quartalsergebnisse bestätigte der Vorstand für das Gesamtjahr 2021 die Planung eines FFO von 7,1 Mio EUR bzw. 1,61 EUR je Aktie. Beim Nettogewinn nach HGB rechnet der Vorstand im laufenden Geschäftsjahr mit einem Anstieg auf rund 3,1 Mio EUR bzw. 0,69 EUR je Aktie. Der annualisierte FFO beträgt aktuell 7,4 Mio EUR. Bis Ende 2021 soll diese Kennzahl durch weitere Zukäufe und Vermietungserfolge auf mindestens 8 Mio EUR bzw. über 1,80 EUR je Aktie klettern. Und so könnten die Jahresziele schneller erfüllt werden, als gedacht – Luft für eine Prognoseerhöhung?

Quartalsergebnisse

Im ersten Quartal 2021 erzielte die Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) bei einem Umsatz von 4,06 (Vj. 3,13) Mio EUR ein Ergeb­nis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 2,56 (1,98) Mio EUR. Dabei wurde ein Ergebnis vor Steuern von 0,95 (0,78) Mio EUR erwirtschaftet. Das Nettoergebnis betrug 0,70 (0,59) Mio EUR. Dies entspricht einem Gewinn von 0,16 (0,13) EUR je Aktie. Die Funds From Operations (FFO) erreichten 1,69 (1,31) Mio EUR und erhöhten sich somit um 29% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In den Zahlen enthalten waren im ersten Quartal 2021 die Erträge von 42 Bestandsobjekten. Dabei gab es im Vorjahreszeitraum durch den Beginn des Umbaus in Radeberg deutlich niedrigere Erträge, in der aktuellen Berichtsperiode kam es zu Mietaussetzungen aufgrund anhaltender Ladenschließungen durch den Lockdown. Im zweiten Quartal wird das Objekt Seehausen erstmals komplett enthalten sein. Ab Ende April kommen erste zusätzliche Erträge durch den Erwerb des HanseCenter Gardelegen hinzu.


Chart: DEFAMA AG | powered by GOYAX.DE

H2-Update | Ballard Power’s Brennstoffzellen für Busse. Folge-Auftrag von Solaris – langsam startet der Turbo. Busse für Frankfurt.
Prime Standard | Bei Paragon stimmt der Kunden- und Produktmix. Platow sieht Einstiegschancen. Bevor der Zug abgefahren ist.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü