H2REIHE-Update | NIKOLA Aktie: Rück- und Ausblick ohne GM – unvollständig

Post Views : 2709

nebenwerte news nebenwerte magazin12.11.2020 – Auch bei  NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) gab es diese Woche Quartalszahlen und natürlich auch Informationen zum „Planerfüllungsgrad“ der einzelnen Unternehemensziele. Ohne den charismatischen Trevor Milton eine eher trockene Veranstaltung. Und die wichtigste frage nach dem GM-Deal wurde nur ausweichend beantwortet. Trotzdem leitete ein optimistischer Mark Russell, Nikola’s Chief Executive Officer die Ausführungen ein mit: „In the third quarter of 2020, Nikola made significant progress on key milestones,“ 

Aber der Reihe nach: Welchen Aussagegehalt haben Quartalszahlen für ein Unternehmen, das plangemäß noch keinen Umsatz erzielt? Immerhin kann man aufgrund der „Cash-Burn-Rate“ die Chancen des Unternehmens, bis zum geplanten ersten Umsatz respektive Gewinn durchzuhalten, einschätzen. Genauso wichtig ist der Stand der Cash-Reserven. Und ob die Aufwendungen „im Plan“ liegen oder aus dem rahmen fallen. Mit dieser Einstimmung nun die Zahlen:

Third Quarter Financial Highlights

Liquidität zum Quartalsende: 908 Mio USD

Am 22.07.2020 ermöglichte NIKOLA die Ausübung von 22,877,806 Optionen auf die NIKOLA Aktie, was zu einem Liquiditätszufluss von 263 Mio USD führte. Und so ergibt sich für das Quartalsende eine gesamt Liquidität von 908 Mio USD – bei einem Jahresverlust von rund 235 Mio USD nach neun Monaten, hat das Unternehmen durchaus noch „Luft“ für 2021 und wohl auch noch 2022. Und 2022 müssten spätestens die ersten Iveco-Umsätze mit dem Tre erzielt werden können. Wobei in den USA die Verkäufe bereits im Q4/2021 starten sollen.

 

Manz bekommt Cash – Trennung fällt so leicht

Northern Data zieht HV durch – noch Fragen

H2-Update 11.11: Nel beliefert US-Navy mit Stacks

Nordex mit 302 MW Auftrag aus USA – erst der Anfang?

PNE setzt Eigenbestandsaufbau fort – auf gutem Weg

BioNTech auf dem Weg zu Milliardenumsätzen in 2021 – EU Einigung passend zur Q3-Präsentation

Rheinmetall wächst – mit hoher Marge

Mutares greift in Frankreich zu – 641 Mio. EUR Umsatz zusätzlich!

Plug Power übertrifft Umsatzerwartungen. Prognose hochgesetzt!

BUCHTIP: WIRECARDSTORY – das Buch zum Skandal, ab jetzt vorbestellen. Besser als jeder Krimi, unglaublich und lehrreich, vielleicht…

Wichtiger: Der Stand der einzelnen „Baustellen“

Zuerst der optimistische Ausblick NIKOLA’s: „In addition, during the fourth quarter of 2020, Nikola expects to make continued progress against its milestones for the development of the Tre BEV and construction of the Coolidge, Arizona, facility. Management is laser-focused on prioritizing programs and aligning resources to achieve Nikola’s previously announced milestones toward becoming the zero-emissions transportation industry leader.“

So weit so gut, aber was ist mit dem Tre?

Während des Q3 begannen Nikola und IVECO mit dem Zusammenbau der ersten 5 Nikola Tre BEV Prototypen in IVECO’s Ulmer Werk. Gerade wurde der erste Tre fertiggestellt. Und der wird bereits auf Herz und Nieren geprüft: „The first truck is undergoing systems commissioning, including charging and discharging the high voltage batteries. It has also been put onto the chassis dyno and is undergoing torque command calibration to the e-axles on the test track to prepare for validation testing in the first quarter of 2021.“

Und  Fertigstellung der übrigen 4 Prototypen ist bis Ende des Jahre geplant. Wobei die zweite Baureihe der Prototypen im Q1/21 beginnen soll.

Und die Produktionsanlagen des Tre in Ulm?

Auch hier erzielte man im dritten Quartal Fortschritte: Die Umrüstung der Produktionshalle, die für dieTre Produktion vorgesehen ist, wurde rundumerneuert – Boden, Heizanlage, Wände und andere Baustrukturen wurden fertiggestellt. Mit dem Einbau der „Automated Guided Vehicle Systems (AGV) line and heavy-duty assembly tools, such as impact drivers and tilting systems“ wird derzeit angefangen.  Aus Ulm sollen auch die ersten Tre für den Produktlaunch in den USA kommen (Ende 2021 geplant). In der im Bau befindlichen Gigafactory in Arizona sollen in einem ersten Schritt Baukitts aus Ulm für den US-Markt zusammengebaut werden.

Baufortschritt der Coolidge „Factory“ in Arizona

Am 23.07.2020 gab es mit der Grundsteinlegung in Coolidge (Arizona) für die US-Produktionsstätte NiKOLA’s den Startschuss. Als ausführende Baugesellschaft fungiert  Walbridge, Und  mittlerweile wurden die geamten Baupläne durch die Gemeinde genehmigt und die fertigstellung der Bauphase 1 ist für Ende 2021 geplant.

Im August wurden die Erdarbeiten erledigt. Im Oktober wurden die ersten Baulose vergeben und gestartet. Und die Stahl-Skelette der Produktionshallen sollen im Dezember 2020 und Januar 2021 errichtet sein: „In August 2020, preliminary earthwork began to prepare the site for grading and utilities. In October 2020, the mass grading of the site started, and the Company awarded initial building sub-contracts. By the end of November 2020, Nikola expects the site work will include utilities, building pad grading in preparation of foundations, and factory floor slab, followed by steel erection through December 2020 and January 2021.“

Gestartet werden mit ersten Testproduktionen soll in Coolidge Ende des zweiten, Anfang des dritten Quartals.  Und bis Ende 2021 soll die Phase 1 inclusive Fahrzeugteststationen fertig sein.

Offene Flanke Badger und somit GM

Keine informationen gab es zum Badger und zum damit eng verbundenen GM-Deal gab es nur bereits bekanntes: „On September 8, 2020, Nikola announced a strategic partnership agreement with General Motors Co., which contemplates General Motors receiving equity stake in Nikola in exchange for various in-kind services. The transaction has not closed, and Nikola is continuing its discussions with General Motors. Nikola will provide further updates when appropriate or required. „

Also die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet!

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. – Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide – zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt „green“ mit Elektrolystechnik zusätzlich

H2-Update KW45: Zahlen&News bei Nel, Ballard Power, SFC, Plug Power, Linde… Steht man vor einer Bidenralley im Wasserstoffsektor?

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BP stoppte gerüchteweise die Gespräche – dann hieß vor einiger Zeit bei Bloomberg

etwas positiver, die Gespräche seien weiterhin im Fluss. Gleichzeitig sprach der CFO parallel  davon, dass die wichtigen bestehenden Kooperationspartner wie General Motors, Bosch, NEL weiterhin mit NIKOLA zusammenarbeiten würden.  Wäre wichtig, denn ohne BP und ohne GM wären die Pläne NIKOLA’s längst nicht mehr so überzeugend, wie mit diesen starken Partnern.

Aber zu BP gab es während der Quartalszahlenpräsentation keine Aussagen – genauso wenig zum Stand des Infrastrukturprojekts der US-weiten Wasserstoffversorgung. Also Nichts zu dem für Nel so wichtigen Projekt – von Trevor Milton noch im Oktober als letzte wichtige Aufgabe in 2020 bezeichnet. Und hier muss NIKOLA liefern. Denn ohne die Infarstruktur, dem NIKOLA-Modell „pay per freight“, ist NIKOLA „nur“ einer von vielen… Und dann noch einer,der noch gar keinen Umsatz macht. Dass wäre zu wenig. Aber mit einem klaren Infarstrukturplan, durchfinanziert durch GM,  bliebe die NIKOLA Story intakt.

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

VORSCHLÄGE VON LESERN ÜBER WASSERSTOFFWERTE DIE IN DIESER REIHE BEHANDELT WERDEN SOLLEN – IMMER WILLKOMMEN.

Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


NIKOLA Corp. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
MDAX | Bechtle erhöht Ergebnisprognose
MDAX | Lufthansa: Mehr als 200 Mio EUR gespart – Zweiter Erfolg diese Woche

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü