H2REIHE-Update | NEL und Everfuel erhalten Zuschlag in Norwegen

Post Views : 2713

16.12.2020 – NEL Asa (ISIN: NO0010081235) informierte am 25,11, über eine Neuordnung seiner Aktivitäten in Norwegen. Und als Ergebnis soll die Nel Beteiligung Everfuel (ISIN: DK0061414711) sich um den Betrieb und den Ausbau von Wasserstoffinfrastrukturen und Tankstellen kümmern. Mit dem Zielmarkt Norwegen. Natürlich unter Verwendung von Nel-Technologie. Deshalb gibt  Nel eine Mehrheitsbeteiligung  an seiner derzeitigen 100%-Tochter H2 Fuel Norway AS  an Everfuel ab – Abschluss noch dieses Jahr geplant. Und dann soll diese Tochter unter dem Namen Everfuel Norway Retail AS firmieren. Dabei ist das erklärte Ziel. eine norwegenweite H2-Infrastruktur zu schaffen.

Und jetzt ein erster Erfolg für die „zukünftige“ Everfuel Norway Retail AS

H2Fuel Norway AS, wie das Unternehmen noch firmiert, hat bei einer öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhalten vom Klima Büro der Stadt Oslo als einziger geeigneter Kandidat. Als Ergebnis kann man ein Grundstück in  Kjelsrud (Oslo) anmieten, um eine Wasserstofftankstelle zu errichten. Bereits das Gebot wurde in enger Zusammenarbeit mit Everfuel verfasst und abgegeben.

H2-Update 15,12,: Plug Power folgt Walmart in die E-Commerce-Welt

DEFAMA EXCLUSIVINTERVIEW – CEO M. Schrade „mehr als zufrieden“

Auf die Bundeswehr kann sich Rheinmetall verlassen

Telekom und Vodafone verlängern Kooperation

H2-Update 15.12.: Ballard Power wildert in SFC Domäne

Ceconomy macht Hausaufgaben – aber Lockdown verhagelt wichtiges Weihnachtsgeschäft.

Mutares mit Übernahme -Nummer 9 in diesem Jahr

Encavis – auch Asset Management liefert ab! Erfolg auch für BayWa

Platow Brief zu den Börsenneulingen Exasol, Knaus Tabbert und Hensoldt

BUCHTIP: Wenn Corona Geschichte ist, geht der DAX auf 19.000 Punkte – sagt Erich Pitak – wie daran profitieren? Spannende Ansichten

BUCHTTIP: Gesünder werden, produktiver, zufriedener –  täglich ein wenig mehr – DER tägliche BioHacker – Max Gotzler – mehr Leistungsfähigkeit

Erst der Anfang für ein Norwegen-weites Netzwerk

“The hydrogen fueling station at Kjelsrud will be a first important step in implementing the joint plan for the development of a nationwide green hydrogen distribution system in Norway,starting in Oslo”, sagt Jacob Krogsgaard, CEO von Everfuel. Und weiter: “This will be an important step towards shiftingto zero-emission mobility for professional transport companies, in particular for heavy-duty trucks.”

The Climate Agency is pleased to announce that H2Fuel is the winner of the competition for a concession agreement to establish an energy station at Kjelsrud in Oslo. H2Fuel’s offer to establish a hydrogen station for small vehicles such as taxis and heavy vehicles such as fleets of trucks will help reduce emissions from road traffic in Oslo. At the same time, this will be the start of establishing hydrogen infrastructure in Oslo again, which is an important step on the way for Oslo to become a pilot city for zero-emission trucks,” sagt Heidi Sørensen, Director Climate Agency der Stadt Oslo.

Fertigstellung Ende Juni 2022

… ist geplant. Um den wachsenden Bedarf zu decken nicht nur für LKW und Schwertransporter, sondern auch für Flottenbetreiber wie die grossen Osloer Taxiunternehmen, die bereits starkes Interesse signalisieren, ist diese Anlage notwendig. Zusätzlich möchte Everfuel die Einrichtung mobiler Wasserstofftankeinheiten bereits ab Mitte 2021 an dem Standort beantragen. Hierfür sind die Genehmigungsbehörden : „Agency for Planning and Building Services“ und das“Norwegian Directorate for Civil Protection (DSB)“.Viele Köche verderben den Brei – hoffentlich nicht in diesem Fall.

Neben den 26 Mio NOK für die 51% der Nel-Tochter

investierte Everfuel bereits in zwei Wasserstofftankstellen. Und eine umfassende Wasserstoffinfrastruktur von Uno X war mit im Paket. Und das sollte erst der Anfang auf dem interessanten – weil extrem staatlich gefördert – norwegischen Markt sein – wie wir heute feststellen können.

We have a stated ambition of making green hydrogen commercially available across Europe. Norway plays a key part in reaching that ambition and we are eager to start offeringhydrogen to existing and new customers,” sagte seinerzeit  Jacob Krogsgaard, the CEO von Everfuel. “The hydrogen stationsat Hvam and Åsaneis ourfirst step into the Norwegian market. Our plan is to establishfurther stations in Norway to support private users and enterprise customers with their fleets of taxies, trucksand buses.

“We recognize the efforts made by Uno-X to pioneer hydrogen fuel in the Norwegian market, and we are pleased to take over and continue developing green hydrogen solutions for zero emission mobility in Norway,” fügte Jacob Krogsgaard hinzu – dessen Holding der Partner Nel’s bei der Gründung Everfuels war.

BUCHTIP: WIRECARDSTORY – das Buch zum Skandal, ab jetzt vorbestellen. Besser als jeder Krimi, unglaublich und lehrreich, vielleicht…

Und wer ist der Systemlieferant der beiden Tankstellen? Natürlich Nel – wer sonst. So soll ja die Zusammenarbeit Nel’s mit Everfuel funktionieren. In der News heisst es hierzu einfach nur: „Uno-X is currently carrying out a thorough review and upgrade of the Hvam and Åsane hydrogen stations in cooperation with Nel.

Das ist erst der Anfang –

Um zu wachsen braucht es Infrastruktur. So hat Everfuel aktuell einen Rahmenvertrag mit  HexagonPurus für die Lieferung von „customized“ Wasserstofflieferfahrzeugen. Und die erste Order über 6 LKW wird in 2021 zur Auslieferung kommen. Wachstum finanziert durch den Börsengang.

Und man orderte im Vorfeld bereits zwei Verteilanlagen

für Wasserstoff bei Hexagon Purus. Ebenfalls zur Auslieferung in 2021. Everfuel plant die 6 LKW in Norwegen, Dänemark und den Niederlanden einzusetzen. Und das zeigt schon mal die grossen Ambitionen Everfuels in diesen wachsenden Märkten.

Safe and efficient distribution is one of the cornerstones of a successful and growing commercial green hydrogen business,” sagt Jacob Krogsgaard, CEO von Everfuel. “We are very pleased to establish a long-term partnership with Hexagon Purus for state-of-the-art hydrogen trailers and we look forward to jointly continue developing and improving green hydrogen distribution solutions further to reduce cost and increase performance while maintaining a high level of safety.

Toyota wird auch in Norwegen als

heisser Kandidat für den Aufbau eines Wasserstoff-Tankstellennetzes gehandelt. Darüber spekulierte die Presse schon vor einigen Wochen und vielleicht ist die Order Toyotas in Kalifornien in den letzten Wochne für Nel  auch Eisbrecher für dieses Projekt. Wenn Toyota seinen Mirai auch in Skandinavien verkaufen will, braucht es Infrastruktur. Und Norwegen ist führend in der Förderung emissionsfreier Fahrzeuge – neben E-Mobilität sollte auch Wasserstoff seinen Anteil sichern können. Aber das wird nur mit einer ausreichenden Infrastruktur gelingen.

Wenn Nel’s Technologie Toyota in Kalifornien überzeugte. Dann sollte doch Nel auch an seinem Heimatmarkt zumindest bei den bevorzugten Bietern sein – oder? Und wer sollte die Tankstellen betreiben? Wohl derjenige der bereits mit Nel-Technik Tankstellen in Norwegen betreibt.  So wie Everfuel durch den Kauf der beiden Tankstellen von Uno X und der Mehrheitsübernahme der Nel Tochter.

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Diese Aktien können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Chart: NEL Asa | Powered by GOYAX.de

 

 

 

TecDAX | Telekom und Vodafone verlängern Kooperation
TecDAX | LPKF: LIDE ist zwar die Zukunft – aber Solarbereich gibt auch Gas

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post