wrapper

Breaking News

Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) passt ihre bisher kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an.

Obwohl die Umsätze per Ende November 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um etwa 35% gestiegen sind, sieht sich das Unternehmen, das mit Bitcoin.de Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für digitale Währungen betreibt, zu diesem Schritt veranlasst. Konkret rechnet die Bitcoin Group SE für das Gesamtjahr 2018 mit einem Umsatz von mehr als EUR 9,5 Mio. (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.). Bei erwarteten Kosten von nicht mehr als EUR 2,5 Mio. (Vorjahr: ca. EUR 1,8 Mio.) wird der Gewinn vor Steuern somit voraussichtlich über EUR 7 Mio. liegen.

Ursächlich für die Adjustierung ist die außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Bitcoin im Dezember 2017. Zum damaligen Zeitpunkt stieg der Kurs der Kryptowährung binnen weniger Tage von ca. 8.000 Euro auf knapp 17.000 Euro. Entsprechend entwickelten sich zu diesem Zeitpunkt die für das Unternehmen essenziellen Handelsvolumina. Derzeit ist von einer ähnlich dynamischen Kursentwicklung aufgrund des vorherrschenden Markt- und medialen Umfelds nicht auszugehen. Trotz einer nach wie vor hohen Dynamik bei der Neukundengewinnung wird das Ziel von 1 Million Kunden im Jahr 2018 nicht erreicht werden können. Die Bitcoin Group SE wird für das laufende Geschäftsjahr dennoch ein stark positives Ergebnis erzielen.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Um das Geschäftsmodell weiter zu diversifizieren, hat das Unternehmen bereits entscheidende Schritte eingeleitet und wichtige Wegmarken erreicht. Mitte November 2018 erwarb die Bitcoin Group SE 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH. Dies eröffnet die Möglichkeit, die Wertschöpfungskette signifikant zu verlängern. Hierzu gehören der Eigenhandel mit Kryptowährungen, die Emission von entsprechenden Finanzprodukten und die Aufstellung von Geldautomaten für Kryptowährungen. Perspektivisch ist es das Ziel, Bitcoin.de zu einer Kryptowährungsbörse bei gleichzeitiger Beibehaltung des Marktplatzmodells auszubauen.

"Viele Kunden sind aufgrund des insgesamt herausfordernden Marktumfeldes zurückhaltender bei ihren Anlageentscheidungen. Dies spiegelt sich auch in der Notierung wesentlicher Kryptowährungen wider. Um künftig noch unabhängiger agieren zu können, erweitern wir kontinuierlich unser Geschäftsmodell. Wichtige Meilensteine haben wir in dieser Hinsicht bereits erreicht, weitere werden folgen. Auf diese Weise werden wir unser Tempo auf dem Wachstumspfad erhöhen und weitere Kunden von unseren Services und Produkten begeistern können", sagt Marco Bodewein, Geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.

Aktuell (04.12.2018 / 08:02 Uhr) notieren die Aktien der Bitcoin Group SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,10 EUR (-0,45 %) bei 22,28 EUR.


Chart: Bitcoin Group SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1TNV91

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de