wrapper

Breaking News

Die CropEnergies AG (ISIN: DE000A0LAUP1) hat mit den vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr die Umsatzerwartungen für 2016/2017 angehoben.

Die Aktie des Ethanol-Produzenten aus Mannheim stieg angesichts dieser positiven Nachricht bis kurz vor Xetra-Handelsschluss um +3,82% auf 5,27 EUR. Bereits seit April dieses Jahres konnte das Papier sich bis gestern von rund 3,50 EUR auf 5,08 EUR erholen (+45,14%).


Deutlich sinkende Umsätze durch Preisrückgang beim Ethanol

Wie CropEnergies heute mitteilte, setzte man im zweiten Quartal erneut weniger um als im Vergleichsquartal des letzten Geschäftsjahres. Der Umsatz ging von 193 Mio. EUR (Q1 2015/2016) um -9,22% auf 182 Mio. EUR zurück.

Allerdings lag der Umsatz im Q1 des laufenden Jahres mit 167,52 Mio. EUR noch sehr viel deutlicher unter dem des Vorjahres (Q1 2015/2016: 197,77 Mio. EUR). Prozentual betrug das Minus in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres bei -15,30%. Auf das erste Halbjahr betrachtet erzielte CropEnergies somit unterm Strich einen Umsatz von 349,52 Mio. EUR. Das sind rund 40 Mio. EUR bzw. -10,26% weniger als im ersten Halbjahr 2015/2016 (390 Mio. EUR).

Verantwortlich für den Umsatzrückgang waren vor allem die geringeren Handelsmengen und der Preisrückgang auf dem Ethanolmarkt. Die niedrigeren Ethanolpreise wurden in diesem Jahr von CropEnergies allerdings auch so erwartet.


Niedrige Rohstoff- und Energiepreise retten das Ergebnis

Trotz des deutlich gesunkenen Umsatzes konnte CropEnergies auf Ergebnisseite mit verbesserten Kennzahlen aufwarten. Schon im ersten Quartal sorgten die niedrigeren Rohstoff- und Energiepreise für eine deutlich verbesserte Marge. Die operative Marge stieg von 6,9% (Q1 2015/2016) auf 11,6%.

Auch im zweiten Quartal konnte die Südzucker-Tochter an diese erhöhte Marge anknüpfen. Bei einer operativen Marge von rund 12,4% erzielte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 22 Mio. EUR.

Das sind gut 2,6 Mio. EUR mehr als im vorherigen Quartal. Im Vergleich zum starken Vorjahresquartal schnitt man jedoch um -15,39% schlechter ab (Q2 2015/2016: 26 Mio. EUR). Mit Blick auf das gesamte erste Halbjahr stieg das operative Ergebnis leicht von 40 Mio. EUR (1. HJ 2015/2016) auf 41,38 Mio. EUR.

Der Periodenüberschuss für das erste Halbjahr dürfte bei gleicher Nettomarge wie im Q1 2016/2017 bei rund 18,5 Mio. EUR liegen.

Dies wird sich schon bald, nämlich am 12. Oktober, mit den endgültigen Zahlen für das zweite Quartal bzw. für das erste Halbjahr zeigen.  


Aktie erhält Treibstoff für weiteren Kursanstieg

Mit der heutigen Anhebung der Umsatzprognose von vormals 640 Mio. EUR bis 700 Mio. EUR auf nunmehr 670 Mio. EUR bis 720 Mio. EUR hat das Management signalisiert, dass das laufende Geschäftsjahr wohlmöglich doch noch ganz gut werden kann. Im sehr guten letzten Jahr erzielte man einen Umsatz von 722,60 Mio. EUR. Die angehobene Prognose reicht damit im oberen Bereich der Spanne fast an das letztjährige Umsatzergebnis heran.

Die Erwartungen für das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA und das operative Ergebnis wurden indes  bestätigt. Nach wie vor rechnet man mit einem bereinigten EBITDA in einer Spanne von 86 Mio. EUR bis 115 Mio. EUR. Im letzten Jahr waren es 121,54 Mio. EUR. Das operative Ergebnis wird zwischen 50 Mio. EUR und 80 Mio. EUR erwartet. Im Geschäftsjahr 2015/2016 lag es bei 86,70 Mio. EUR.

 

CropEnergies AG
Chart: CropEnergies AG | Powered by GOYAX.de
 
 
Mit Material von CropEnergies AG

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de