wrapper

Breaking News

nebenwerte news nebenwerte magazin16.11.2018 - Die Aumann AG (ISIN: DE000A2DAM03) knüpfte auch im dritten Quartal 2018 an ihren erfolgreichen und profitablen Wachstumskurs der Vorquartale an. In den ersten neun Monaten 2018 stieg der Umsatz auf 212,0 Mio. Euro, nach 140,3 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Dies entspricht einer Steigerung von 51,1 %. Besonders wachstumsstark zeigte sich einmal mehr das Segment E-mobility. Hier konnte die Aumann AG den Umsatz um 94,4 % auf 78,4 Mio. Euro steigern, verglichen mit 40,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2018 um 57,4 % auf 23,7 Mio. Euro nach 15,1 Mio. Euro ein Jahr zuvor.

Der Auftragsbestand der Aumann AG lag zum Ende des dritten Quartals 2018 bei 196,2 Mio. Euro und somit 54,3 % über dem Vorjahreswert von 127,2 Mio. Euro. Hinzu kamen zu Beginn des 4. Quartals weitere 20 Mio. EUR aus Nominierungen durch neue asiatische Kunden, u.a. aufgrund patentierter Aumann Fertigungstechnologie für E-Traktionsmotoren. Dies unterstreicht den strategiekonformen Ausbau der Marktposition im wichtigen asiatischen E-mobility Markt sowie die erfolgreiche Erweiterung der Kundenbasis.

Zum Ende des 3. Quartals 2018 lagen die liquiden Mittel bei rd. 90 Mio. Euro. Zusammen mit einer Eigenkapitalquote von 60,5 % verfügt die Aumann AG damit über eine solide Basis für das angestrebte weitere dynamische Wachstum. Vor dem Hintergrund bestätigt der Vorstand die Prognose für 2018.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Aktuell (16.11.2018 / 08:12 Uhr) notierten die Aktien der Aumann AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,35 EUR (+0,83 %) bei 42,65 EUR.


Chart: Aumann AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2DAM03

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de