wrapper

Breaking News

sdax news nebenwerte magazin10.10.2017 - SAF-HOLLAND S.A. (ISIN: LU0307018795) erzielte für das dritte Quartal 2017 auf Basis noch vorläufiger, ungeprüfter Konzernzahlen einen Umsatz von rund 277,1 Mio. Euro (Vj. 255,8). Dies entspricht einem Wachstum von 8,3% gegenüber dem Vorjahresquartal. Auf organischer Basis (unter Ausklammerung von Währungs- und Konsolidierungseffekten) lag der Zuwachs bei rund 9,6% und hat damit nach einem bereits starken ersten Halbjahr (+7,4%) weiter an Dynamik gewonnen. Im dritten Quartal 2017 zog insbesondere auch die kurzfristige Nachfrage der Erstausrüstungskunden aus der Truck- und Trailerindustrie in den USA gegenüber dem Vorjahr stark an. Unterstützt von der gesetzlichen Begrenzung der maximalen Beladung im Nutzfahrzeugbereich entwickelten sich die Umsatzerlöse in APAC/China im dritten Quartal unverändert lebhaft, während sich in Europa die im Wesentlichen solide Marktentwicklung fortsetzte.

Im Rahmen der zu Jahresbeginn bekannt gegebenen Konsolidierung des US-Werksverbunds fielen im dritten Quartal 2017, insbesondere für die Verlagerung der Produktion von den Standorten Holland und Muskegon (Michigan) an die Standorte Cincinnati (Ohio), Warrenton (Missouri), Dumas (Arkansas) und Wylie (Texas), einmalige Restrukturierungskosten für die Werkskonsolidierung in Höhe von rund 3,0 Mio. Euro an, die bei der Herleitung des bereinigten EBIT adjustiert wurden.

SAF-HOLLAND geht aufgrund des hohen organischen Wachstums im bisherigen Jahresverlauf und der erwarteten weiteren Geschäftsentwicklung in den verbleibenden Monaten des Geschäftsjahres 2017 nunmehr davon aus, dass der organische Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2017 in der Bandbreite von 1.125 bis 1.135 Mio. Euro (Vj. 1.042,0) liegen wird. Damit sollte die bisherige Prognose eines tendenziell an das obere Ende der Spanne von 1.060 bis 1.090 Mio. Euro heranlaufend Umsatzes deutlich übertroffen werden. SAF-HOLLAND hatte bereits bei der Vorlage des Halbjahresberichts 2017 mitgeteilt, dass die Konzernumsatzerlöse im Gesamtjahr 2017 voraussichtlich eher an das obere Ende der im Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 prognostizierten Bandbreite von 1.060 bis 1.090 Mio. Euro heranlaufen könnten.

Aktuell (10.10.2017 / 13:46 Uhr) notiert die SAF HOLLAND S.A.- Aktie im Xetra-Handel mit einem Plus von 3,99% bei 17,05 EUR.

Weitere News zu deutschen Nebenwerten lesen Sie hier >>>

 


Chart: SAF-Holland | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: SAF-HOLLAND passt Geschäftsjahresprognose 2017 an


 Anzeige


 

Weitere Informationen

  • ISIN: LU0307018795

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de