wrapper

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (ISIN: DE000A1681X5) meldet einen Halbjahresumsatz 2019 in Höhe von 44,1 Mio. EUR, der auf dem Niveau des Vorjahres (46,4 Mio. EUR) liegt.

Im zweiten Quartal 2019 wurde ein Umsatz von 23,3 Mio. EUR (Vorjahr: 29,1 Mio. EUR) verbucht. Das gesamte erste Halbjahr 2019 verzeichnete ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 1,6 Mio. EUR (Vorjahr: -1,2 Mio. EUR). Das zweite Quartal 2019 war mit einem EBIT von 0,5 Mio. EUR (Vorjahr: 0,4 Mio. EUR) ebenfalls positiv. Das EBITDA konnte sich mit 3,6 Mio. EUR für die ersten sechs Monate im Vergleich zum Vorjahr in Höhe von -0,3 Mio. EUR deutlich verbessern.

... und wieder hoffen auf die Zukunft

Innerhalb der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres wurde dabei eine Bruttomarge in Höhe von 32,3 % (Vorjahr: 28,8 %) erzielt. Die Gesellschaft geht derzeit weiterhin davon aus, das Umsatzvolumen sowie das EBIT in der zweiten Jahreshälfte deutlich steigern zu können. Der Auftragseingang lag im ersten Halbjahr 2019 mit 27,1 Mio. EUR unter Vorjahr mit 65,0 Mio. EUR. Zum 30. Juni 2019 lag der Auftragsbestand bei 49,0 Mio. EUR.

Im Segment Solar sieht SINGULUS TECHNOLOGIES besonders für die Maschinen der CIGS-Technologie großes Potenzial. Der Vorstandsvorsitzende Dr.-Ing. Stefan Rinck führt aus: "Es ist das Ziel, dieses Potenzial weiterhin zu nutzen und wir gehen davon aus, die momentan verzögerten Vertragsunterzeichnungen zeitnah abzuschließen."

Die Anleger scheinen mittlerweile die Geduld mit Singulus zu verlieren, wie die Kursentwicklung zeigt. Der Chart gibt jedenfalls ein desaströses Bild ab und bietet zumindest unter technischen Gesichtspunkten nichts positives.

Und was kann noch werden aus Singulus?: DIE aktuelle Analyse vom 14.08.2019 hier. 

Weiter diversifizieren macht Sinn...

SINGULUS TECHNOLOGIES bündelt in dem Segment Life Science die Produktionslösungen für Medizintechnik, Dekorative Schichten sowie die Anlagen- und Servicelösungen des Arbeitsgebiets Optical Disc. Die Aufträge für die neuen Arbeitsgebiete Dekorative Schichten und Medizintechnik zeigen, dass SINGULUS TECHNOLOGIES seine Pläne zur weiteren Diversifizierung weiter konsequent umsetzt. Das neue Segment soll sich insgesamt positiv entwickeln und zu Umsatz und Ergebnis beitragen.

Die Mitarbeiterzahl im SINGULUS TECHNOLOGIES Konzern ist mit 360 Mitarbeitern zum 30. Juni 2019 leicht gestiegen (31. Dezember 2018: 343 Mitarbeiter).

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet SINGULUS TECHNOLOGIES nach IFRS eine weitere Steigerung der Umsatzerlöse und Ergebniskennzahlen im Vergleich zum vergangenen Geschäftsjahr 2018. Die Grundlage für diese Steigerungen ist insbesondere die zeitnahe Realisierung der laufenden Großprojekte für die geplanten Erweiterungen bzw. neuen CIGS-Standorten von CNBM. Somit erwartet SINGULUS TECHNOLOGIES die wichtigsten Umsatz- und Ergebnisimpulse aus dem Segment Solar und hierbei aus den großen Projektaufträgen für Investitionen in Produktionslinien für CIGS-Solarmodule von mehreren Kunden.

Der Vorstand geht in seiner Planung für das Geschäftsjahr 2019 davon aus, dass die Unterzeichnung der Lieferverträge und der Erhalt der entsprechenden Anzahlungen noch in den nächsten Wochen erfolgen werden. Darauffolgend müssen die Anzahlungen seitens der Kunden kurzfristig geleistet werden, um die Projekte operativ zu starten. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass diese Projekte noch maßgeblich im laufenden Geschäftsjahr zu Umsatz und Ergebnis beitragen. Unter diesen Prämissen erwartet der Vorstand weiterhin einen deutlichen Anstieg der Umsatzerlöse der Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2019 innerhalb einer Bandbreite von 135,0 Mio. EUR bis 155,0 Mio. EUR. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll sich mit überwiegender Wahrscheinlichkeit ebenfalls positiv entwickeln und voraussichtlich innerhalb einer Bandbreite von 6,0 Mio. EUR bis 11,0 Mio. EUR liegen.

SINGULUS TECHNOLOGIES erwartet, dass die Klimapolitik weltweit zu weiter wachsenden Solarmärkten und damit auch weiter steigenden Geschäftsaktivitäten für SINGULUS TECHNOLOGIES führen wird. Das Unternehmen befindet sich mit seinen Produkten damit in einem positiven Marktumfeld. Die neuen Arbeitsgebiete Medizintechnik und Dekorative Schichten sollen zusätzlich zu einem Anstieg der Umsatz- und EBIT-Kennzahlen beitragen.

Und Singulus macht?

SINGULUS TECHNOLOGIES entwickelt und baut innovative Maschinen und Anlagen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse, die weltweit in den Bereichen Solar, Halbleitertechnik, Medizintechnik, Consumer Goods und Optical Disc eingesetzt werden.

Die Kernkompetenzen des Unternehmens beinhalten die verschiedenen Prozesse der Beschichtungstechnik, der Oberflächenbehandlung und Nasschemie sowie thermische Verfahrensprozesse.

Langsam verbessern sich die Aussichten des ehemaligen Highflyers des Neuen Marktes mehr und mehr meinten wir schon 2018, aber irgendwie dauert es alles sehr lange bei Singulus..

Aktuell (14.08.2019 / 08:07 Uhr) notieren die Aktien der Singulus Technologies AG im Berlinerr-Handel mit einem Minus von -0,10 EUR (1,65 %) bei 5,97 EUR.


SINGULUS AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1681X5

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner