wrapper

Die KAP AG (ISIN: DE0006208408) eine börsennotierte, mittelständische Industriegruppe mit Fokus auf wachstumsstarken Industriesegmenten, hat eine Vereinbarung über die Erhöhung der Beteiligung an der NOW Contec GmbH (NOW) und der Convert GmbH, Waldfischbach-Burgalben, von 26 % auf 74 % unterzeichnet.

Der Vollzug der Maßnahme wird noch für das 4. Quartal 2018 erwartet. NOW Contec zählt zu den europäischen Marktführern im Bereich Foliendruck, Folienkonfektionierung und Folienkommissionierung. Mit der Spezialisierung auf das Umrollen, Schneiden, Bedrucken, Verkleben und Verpacken von diffusionsoffenen Dachunterspannbahnen und Landwirtschaftsvliesen erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 mit 53 Mitarbeitern Umsatzerlöse von rund EUR 6 Mio. bei überdurchschnittlicher Produktivität. "Mit dem Beteiligungsausbau stärken wir unser Segment flexible films weiter und setzen unseren Wachstumskurs in margenstarken Industriesegmenten weiter fort", sagt Guido Decker, Vorstandsvorsitzender der KAP AG.

Die Transaktion erfolgt fast ausschließlich über die Ausgabe von neuen KAP-Aktien unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals. "Das sich die Eigentümerfamilie Glatzeder dazu entschieden hat, KAP-Aktionär und damit auch persönlich Teil der KAP-Familie zu werden, begrüßen wir außerordentlich. Für uns ist es eine deutliche Bestätigung für die partnerschaftliche Beziehung zu den bisherigen mittelständischen Eigentümern und das hohe Potential, welches der KAP mit ihrer wachstums- und rentabilitätsstarken Segmentstrategie innewohnt", betont Decker. In diesem Jahr beteiligen sich bereits zum fünften Mal bisherige Eigentümer im Rahmen von Transaktionen als Aktionäre an der KAP AG.

KAP - Dividendenperle

Die KAP AG ist eine mittelständische Industriegruppe mit rund 3.000 Mitarbeitern. In den Segmenten engineered products, flexible films, it/services, surface technologies und precision components entwickeln wir innovative industrielle Produkte und technologische Lösungen für internationale Industrie- und Handelsunternehmen. Mit einer langfristig angelegten Strategie besetzt sie  attraktive Marktnischen mit langfristigem Wachstumspotential. Der Fokus liegt dabei im Aufbau und in der Entwicklung von margenstarken Industriesegmenten zu hoch spezialisierten Marktführern. Im Rahmen von Nachfolgeregelungen übernimmt KAP darüber hinaus als verlässlicher Partner zur Verstärkung der bestehenden Segmente oder zum Aufbau zusätzlicher Segmente mittelständische Unternehmen mit exzellenter Marktposition. Dieser Wachstumskurs führt für die Aktionäre zu regelmässigen Rückflüssen durch eine  ertragsorientierte Dividendenpolitik mit einer attraktiven Ausschüttungshöhe. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Industriegruppe Umsatzerlöse von 408 Mio. Euro (+ 5,6 %) und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 42 Mio. Euro (+ 38,5 %) bei einer Eigenkapitalquote von 47 %. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 lag bei 2,00 Euro je Aktie, was einer Dividendenrendite von rund 5 % entspricht. Hiermit liegt KAP weit vorne bei Betrachtung aller börsennotierten Unternehmen. Insbesondere die Kontinuität der Dividendenpolitik können überzeugen.

Aktuell (17.10.2018 / 10:58 Uhr) notieren die Aktien der KAP AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,20 EUR (+0,51 %) bei 39,20 EUR.

 


KAP AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006208408

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de