USU Software Aktie billig? Auch stetige Auftragseingänge scheinen zu „verpuffen“. Aktuell „einer von BMW“?

Post Views : 174

. USU Software aktie im Schatten. Lichtet sich das irgendwann?
Die USU Software Aktie machte in den letzten 12 Monaten wenig Freude – und das obwohl die USU Software AG (ISIN: DE000A0BVU28) in 2021 das beste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte erzielt hatte – inclusive Dividendenvorschlag von 0,50 EUR.Was fehlt dem Kapitalmarkt? Aufträge? Perspektive? Kann es eigentlich nicht sein. Wie der heute gemeldete Auftrag von BMW, einer von vielen Aufträgen in den letzten Monaten. Vielleicht findet die Aktie nach den getesteten Tiefs im schwachen Börsenumfeld wieder den Weg nach oben. Charttechnisch sieht es dafür „gar nicht so schlecht aus“.

Auftrag  – ohne Einfluss auf USU Software Aktie?

Ein einzelner Auftrag – zumindest in dieser Grössenordnung – wird keine Trendwende im Aktienkurs verursachen. Aber er ist ja nicht der einzige, sondern steht in einer langen Reihe. Hier ein Schlaglicht auf die Pressemeldungen mit „Vertragsabschlüssen“ allein im Juli:

26.07. – Technologieunternehmen für Luft- und Raumfahrt nutzt USU-Lösung für Softwarelizenz-Management

19.07. – Sparda Bank Berlin ist neuer USU-Kunde für IT Service Management

14.07. – Emmi Group nutzt künftig USU-Lösung für zentrale IT-Überwachung

12.07. – Automobilkonzern realisiert durch USU-Lösung hohe Kosteneinsparungen bei Cloud-Software

6.07. – Bosch setzt IT Financial Management mit USU-Lösung erfolgreich um

Steinhoff Aktie auf dem Weg zur „Normalität“? 24 Stunden vor dem ersten Analystentag seit dem Bilanzgau gibt es Pepkor-Zahlen mit brasilianischer Note.
Siltronic Aktie im Abwärtstrend seit geplatzter Übernahme. Mit den starken Zahlen zum Halbjahr könnte eine Trendwende bestätigt werden.
Nel Aktie plus 9,31 %, Plug Power Aktie im Vorhandel plus 15,13 %. ITM PPower plus 9,25 %. Was ist los bei den Wasserstoffaktien?
Und am 28.07.2022 BMW

Die Bayerischen Motoren Werke AG erweitert die Zusammenarbeit mit USU, um das konzernweite Software Asset Management (SAM) zu optimieren. Gegenstand des aktuellen Auftrags ist die Migration der bestehenden Lösung für USU Software Asset Management als SAM Solution as a Service. Künftig betreibt USU die Applikation als Full-Service-Provider für die BMW Group im eigenen Aachener Rechenzentrum und liefert umfangreiche technische Managed Services.

Bereits in 2021 hatte sich die BMW Group für eine USU SaaS- und Managed Service-Lösung im Bereich der SAP-Lizenzoptimierung entschieden. Mit deutlich über 100.000 SAP-Anwendern ist der Automobilhersteller einer der weltweit größten SAP-Kunden. Aufgrund der guten Erfahrungen mit der USU-Lösung weitet die BMW Group diese Full-Service-Variante auch auf die Software-Verwaltung und -Steuerung aller genutzten Hersteller aus. Beide SaaS-Applikationen laufen dabei auf einem zentralen Server. Für die Software-Inventarisierung von Cloud- und OnPremise-Applikationen kommt außerdem das Modul USU Discovery zum Einsatz.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit der BMW Group weiter ausbauen und unserem langjährigen Kunden aktiv dabei unterstützen können, Risiken zu minimieren und die Softwarekosten signifikant zu reduzieren. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der wirtschaftliche Einsatz von Software besonders wichtig“, so Achim Rudolph, Geschäftsführer der USU Technologies GmbH.

Encavis Aktie: Heute 33 Mio EUR frei gesetzt durch Finanzierung. Wirkungen von hohen Spotpreisen, viel Sonne/Wind könnten Q2 und Prognose…
SFC Energy Softing sdm – Drei aktuelle Interviews mit CEO’s, die offen über aktuelle Lage, Pläne und „ihr Unternehmen“ sprechen. Spannend.
Heliad Aktie unter der Lupe der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. weiterhin unterhalb von 7,00 EUR mit Kursziel 9,00 EUR.
Magforce AG am Ende? Zumindest für die Aktionäre sollte im Rahmen des heute beantragten Insolvenzverfahrens wenig zu erwarten sein.
Platow Brief: Villeroy & Boch Aktie EINSTEIGEN. Die Halbjahreszahlen haben die aufkommenden Zweifel wegen Kostendrucks genommen.

Im Q1 lag man „im Plan“ – am 31.08.2022 weiss man wie das Q2 gelaufen ist

Die USU Software AG und ihre Tochtergesellschaften hatten im Q1 den Konzernumsatz um 8,8% auf 29,6 Mio EUR (Q1/2021: 27,2 Mio) gesteigert. Und gleichermassen genährt durch Neu- und Folgeaufträgen, die zugleich zu einem neuen Rekord beim Auftragsbestand zum Ende des ersten Quartals 2022 geführt hatten, der im Vorjahresvergleich um 18,8% auf 76,7 Mio EUR (31. März 2021: 64,6 Mio) zugelegt hatte.

Wichtig ist die Zielgrösse Anteil der „wiederkehrenden“ Umsätze, für die bis Ende 2022 ein Anteil von rund 45% angestrebt wird (recurring revenue): Nach Umsatzarten steigerte USU die SaaS-Erlöse im Vorjahresvergleich überdurchschnittlich um 34,8 % auf nunmehr 3,3 Mio EUR (Q1/2021: 2,4 Mio). Dies resultiert jedoch maßgeblich aus der Auftragsgenerierung der Vorquartale. Zugleich wuchsen die Wartungseinnahmen der USU-Gruppe um 4,1 % gegenüber dem Vorjahr auf 6,0 Mio EUR (Q1/2021: 5,8 Mio). Entsprechend baute USU den Recurring Revenue (wiederkehrende Umsatzerlöse = Wartungserlöse zuzüglich der SaaS-Einnahmen) im Berichtsquartal Q1/2022 um 13,2 % gegenüber dem Vorjahr auf 9,3 Mio EUR (Q1/2021: TEUR 8,2 Mio) aus, was einem Anstieg der Recurring Revenue am Gesamtumsatz auf 31,4 % (Q1/2021: 30,2 %) entspricht.

EBITDA konnte mit Umsatzanstieg mithalten

Das EBITDA von USU im ersten Quartal 2022 stieg um 8,7% gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres auf 3,5 Mio Euro (Q1/2021: 3,2 Mio). Da USU im ersten Quartal Umsatz und EBITDA nahezu gleich stark gesteigert hat, blieb die EBITDA-Marge im Berichtszeitraum mit 11,7% (Q1/2021: 11,7%) konstant. Unter Einbeziehung der Abschreibungen von insgesamt 1,2 Mio Euro (Q1/2021: 1,2 Mio) erzielte USU im Auftaktquartal 2022 ein EBIT von 2,3 Mio Euro (Q1/2021: 2,0 Mio). Dies entspricht im Vorjahresvergleich einem EBIT-Anstieg um 13,5%.

Prognose für USU Software Aktie – passt doch. Eigentlich?

Für das Jahr 2022 plant der USU Software Vorstand ein Umsatzwachstum auf 120 – 125 Mio EUR. Und das bei einem Anteil von 45% recurring revenue am Produktneugeschäft. Insbesondere sei ein positives Indiz dieser Prognose der gestiegene Auftragsbestand, der sich gegenüber dem Vorjahr um 6,5% auf 65,9 Mio EUR (31. Dezember 2020: 61,9 Mio) erhöht hat.

Steinhoff Aktie auf dem Weg zur „Normalität“? 24 Stunden vor dem ersten Analystentag seit dem Bilanzgau gibt es Pepkor-Zahlen mit brasilianischer Note.
Siltronic Aktie im Abwärtstrend seit geplatzter Übernahme. Mit den starken Zahlen zum Halbjahr könnte eine Trendwende bestätigt werden.
Nel Aktie plus 9,31 %, Plug Power Aktie im Vorhandel plus 15,13 %. ITM PPower plus 9,25 %. Was ist los bei den Wasserstoffaktien?

Gleichzeitig soll sich das bereinigte EBIT auf 10,5 bis 12 Mio EUR verbessern. Dies entspräche einem prognostizierten Anstieg des EBITDA auf 14,5-16,0 Mio EUR. Künftig soll das EBITDA als zentrale Planungs- und Steuerungsgrösse der USU-Gruppe in den Fokus rücken. Entsprechend bestätigte der Vorstand die aktuelle Mittelfristplanung. Damit wird ein durchschnittliches organisches Umsatzwachstum für die kommenden Jahre von 10% gesehen. Sowie mit Blick auf das weiter zunehmende SaaS-Geschäft ein Ausbau der operativen Marge bis 2024 auf 13-15% erwartet. Und dies korrespondiere mit einer operativen EBITDA-Marge von 16-18 %.

Chartbild USU Software Aktie.
Chart: USU Software AG | Powered by GOYAX.de
Siltronic Aktie: „Unser Fokus liegt weiter auf stabiler Produktion bei Vollauslastung“und „Umsetzung unserer Investitionsprojekte“
H2-Update: Bloom Energy – neue Gigafactory erhöht Produktionskapazität. Starke Nachfrage.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post