Tick Trading Software: Vorläufige Zahlen bestätigt

Post Views : 103

Der Aufsichtsrat der tick Trading Software AG (ISIN: DE000A0LA304) hat den testierten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2021/2022 (01.10.2021 – 30.09.2022) festgestellt und damit die bereits am 16.11.2022 veröffentlichten vorläufigen Zahlen bestätigt.

Im Geschäftsjahr 2021/2022 wirkten sich der Abwärtstrend bei den Handelsaktivitäten an den Börsen und der Preisanstieg bei vielen Lieferanten negativ auf das operative Geschäft aus. Die entsprechenden Umsatzverluste bei den lastabhängigen Vergütungen konnten allerdings durch das starke Einmalgeschäft aus den Projekten kompensiert werden, sodass in Summe ein Umsatz in Höhe von 8.570 TEUR erreicht werden konnte. Dies entspricht einem Anstieg von 3,9 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (8.245 TEUR).

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) reduzierte sich um 5.428 TEUR auf 2.510 TEUR (Vorjahreszeitraum: 7.938 TEUR). Daraus resultierte nach Abzug von Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Solidaritätszuschlag und sonstigen Steuern ein Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2021/2022 in Höhe von 1.699 TEUR (Vorjahreszeitraum: 5.450 TEUR).

Das Eigenkapital betrug zum Bilanzstichtag 3.946 TEUR (Vorjahr 6.625 TEUR). Die Eigenkapitalquote sank auf 59,1 % (Vorjahr: 64,5 %).
Der Finanzmittelfonds verringerte sich um 4.390 TEUR. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 442 TEUR nach 7.895 TEUR im Vorjahreszeitraum. Die Reduzierung ist wesentlich auf die weggefallenden Einmalerlöse des Vorjahres zurückzuführen. Die Cashflows aus Investitionstätigkeit (-450 TEUR) und Finanzierungstätigkeit (-4.382 TEUR) ergeben sich aus den Ausgaben für Investitionen in das Anlagevermögen und aus der im Jahr 2022 ausgezahlten Dividende.

Der vollständige Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021/2022 wird im März 2023 auf der Website der tick-TS AG unter https://www.tick-ts.de/investor-relations/zahlen-und-fakten veröffentlicht.

 Gewinnverwendung und Hauptversammlung

Der Vorstand hat gemäß §150 AktG aus dem Jahresüberschuss einen Betrag in Höhe von 17 TEUR in die gesetzliche Rücklage eingestellt. Nach Hinzurechnung des Gewinnvortrages aus dem Vorjahr ergibt sich ein Bilanzgewinn von 1.731 TEUR (Vorjahr: 4.427 TEUR). Für die ordentliche Hauptversammlung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat eine Dividende in Höhe von 0,84 EUR je Aktie zur Abstimmung vor.

Vorstand und Aufsichtsrat beabsichtigen zudem, die ordentliche Hauptversammlung 2023 unter anderem über den Wandel von Inhaber- in Namensaktien beschließen zu lassen. Mit der Umwandlung der Verbriefung der Anteile an der Gesellschaft in Namensaktien wird den gestiegenen Anforderungen des Gesetzgebers und damit auch unserer zumeist regulierten Kunden bei der Identifizierung der wirtschaftlich Berechtigten der tick Trading Software AG entsprochen.


Chart: Tick Trading Software AG | Powered by GOYAX.de

Steinhoff versilbert Pepco Aktie – gute Zahlen werden genutzt um 6% abzugeben. Zu früh? Wozu, solange 10% auf 10 Mrd fällig werden?
PNE- 50%-Anteil an 1GW-Offshore-Windparkprojekt. Grosses Projekt plus bestehende Übernahmespekulation – guter Mix.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post