TecDAX | Nordex Aktie ein Kauf? Finnlandauftrag mit den richtigen Parametern gibt Schwung.

Post Views : 405

19.05.2021 – Die Verantwortlichen von Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) werden gut zugehört haben: Biden’s Klimagipfel brachte nochmals den Fokus auf die Klimaproblematik. Die EU, USA und andere Staaten erhöhten – teilweise kräftig – ihre Klimaziele für die nächsten Jahre.  Natürlich war der Klima-Gipfel passender Anlass und nicht Auslöser für diese Zielsetzungen. Auf jeden Fall aber machen die neuen Vorgaben eines deutlich:

Diese Ziele sind nur erreichbar durch einen gewaltigen Ausbau der erneuerbaren Energiequellen, Einsatz von grünem Wasserstoff, wo Batterien an ihre Leistungsgrenzen geraten, Steigerung der E-Mobilität

Und wer profitiert davon am meisten oder besonders? Hier gibt es viele Gewinner. Und NORDEX sollte dazugehören.  Nordex sollte vom Run auf subventionsfreie Windenergieanlagen profitieren. Neben dem bereits starken Standbein in Spanien mit über 700 MW laufenden Aufträgen derzeit, ist man mit seinen 4 MW plus Turbinen im erwachenden US-Markt stark- auch wenn die Q1/2021 Ergebnisse noch keine grosse Dynamik zeigten.  Und die gestrigen Gerüchte über ein Delisting oder eine Komplettübernahme der Siemens Gamesa durch den Mehrheitsaktionär Siemens Energy lenkten nochmals den Fokus auf die überschaubare Zahl von Windenergieanlagenherstellern. Unter diesen ist Nordex nach seinem Desinvestment im Projektbereich – RWE füllte Nordex Kassen – auf dem Weg zu Profitabilität und Wachstum. Auch wenn Corona einen Rückschlag im Auftragseingang verursachte.

Biontech professionalisiert seine Strukturen. Auf dem Weg zum Konzern mit Forschungs-, Produktions- und Vermarktungskompetenz.

Bloom Energy wählt Weg zu „grünen Wasserstoff“, der nicht jedem gefallen wird. Kooperation mit Nuklearforschern.

NanoRepro Aktie ist auf dem derzeitigen Kursniveau interessant. Die Chancen mehr als ein One-Hit-Star zu werden sind definitiv vorhanden.

Folgeauftrag über 45,6 MW aus Finnland

Einen immer wichtiger werdenden Markt für den Ausbau der Windenergie – Encavis zeigte vor kurzem erst, wie interessant Finnland für Windenergieanlagen ist – nimmt auch Nordex mit seinen Anlagen in den Fokus: Der internationale Windparkentwickler Energiequelle hat die Nordex Group erneut mit der Lieferung und Errichtung von Turbinen in Finnland beauftragt. Für das 45,6-MW-Projekt „Lumivaara“ liefert die Nordex Group ab Mitte 2023 acht Turbinen des Typs N163/5.X. Der Auftrag umfasst zudem erneut einen Premium-Servicevertrag der Anlagen über die lange Laufzeit von 30 Jahren.

Biontech professionalisiert seine Strukturen. Auf dem Weg zum Konzern mit Forschungs-, Produktions- und Vermarktungskompetenz.

Bloom Energy wählt Weg zu „grünen Wasserstoff“, der nicht jedem gefallen wird. Kooperation mit Nuklearforschern.

NanoRepro Aktie ist auf dem derzeitigen Kursniveau interessant. Die Chancen mehr als ein One-Hit-Star zu werden sind definitiv vorhanden.

SFC Energy liefert unter Pandemiebedingungen ein gutes Q1 ab. Aber die hohen Kosten des Aktienoptionsprogramms führen zu roten Zahlen.

GRENKE AG erhält für 2020 von KPMG ein uneingeschränktes Testat. Könnte der Schlussstrich unter dem „Skandal“ sein. Aktie springt hoch.

Nordex bietet Schutz vor Stillstand im Winter – Vorteil gegenüber dem Wettbewerb

„Wir freuen uns sehr, dass Energiequelle sich erneut beim Projekt Lumivaara für unsere N163-Anlagen entschieden hat. Dank unseres bewährten Anti-Icing-Systems können die Turbinen ganzjährig trotz der hier eisigen Wintermonate effizient Strom generieren“, so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group.

„Bei einem so anspruchsvollen Projekt wie Lumivaara ist es von größter Bedeutung, dass wir auf Anlagentechnologie zurückreifen können, die optimal für die harschen klimatischen Bedingungen ausgelegt ist. Darüber hinaus war es für uns ausschlaggebend, dass wir mit Nordex einen Anlagenhersteller auswählen konnten, der über ein gut ausgebautes Servicenetzwerk in der Region verfügt und somit einen optimalen Betrieb der Anlagen gewährleisten kann“, kommentiert Nils Borstelmann, CEO der Energiequelle Oy.

Steinhoff Aktie: Pepco Börsengang klappt trotz Marktturbulenzen und Tekki Town. 5 Mrd EUR Startbewertung.

ElringKlinger Aktie springt an. Auftrag im hohen zweistelligen Millionenbereich aus Aachen für Brennstoffzellenstacks macht Spass.

Mutares kauft 360 Mio EUR Umsatz und übernimmt 1.700 Mitarbeiter von Magna – Automotive

Bewährte Kundenbeziehung – ausbaubar

„Lumivaara“ ist der dritte Auftrag von Energiequelle im Laufe des Jahres. Erst im April beauftragte der internationale Projektentwickler die Nordex Group mit der Lieferung und Errichtung der Windparks „Takanebacken“ und „Torvenkylä“ über insgesamt 68 MW. Auch diese beiden Aufträge umfassen einen Premium-Servicevertrag der Turbinen über die Laufzeit von 30 Jahren.

Lumivaara – Einzelheiten

Der Windpark „Lumivaara“ entsteht in der Gemeinde Hyrynsalmi in der nordostfinnischen Landschaft Kainuu. Die N163-Turbinen liefert die Nordex Group im projektspezifischen Betriebsmodus von 5,7 MW. Die Anlagen werden in der Kaltklima-Version für einen Betrieb bis zu minus 30 C konfiguriert und mit dem Nordex Advanced Anti-Icing-System für die Rotorblätter ausgestattet.

Nordex ist ein ernstzunehmender Player auf dem Weg zur Klimaneutralität 2050

Die Gruppe hat über 32 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Dafür beschäftigt das Unternehmen derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Steinhoff Aktie: Pepco Börsengang klappt trotz Marktturbulenzen und Tekki Town. 5 Mrd EUR Startbewertung.

ElringKlinger Aktie springt an. Auftrag im hohen zweistelligen Millionenbereich aus Aachen für Brennstoffzellenstacks macht Spass.

Mutares kauft 360 Mio EUR Umsatz und übernimmt 1.700 Mitarbeiter von Magna – Automotive

Und auch wenn Biden erstmal eine Offshore-Winintiative über 10 GW gestartet hat

Das ist zwar für Nordex als onshore Spezialist erstmal nur eine „nice to have“ Information, aber die klare Ausrichtung auf Erneuerbare wird auch die Investitionen in onshore Windparks weiter steigern. Und nicht zu vergessen: Die grössten Einzelorders letztes Jahr kamen bereits letztes Jahr für Nordex aus den USA. So berichteten wir bereits am 11.11.2020:

„(…)ein Großauftrag aus den USA über 302 MW. Mit den jüngst gemeldeten Aufträgen aus den USA kann die Nordex Group heute auf insgesamt 3,7 Gigawatt verkaufte Anlagen allein im Bundesstaat Texas blicken. Wenig überraschend,wenn man die letzten Großaufträge der Nordex Group betrachtet: Allesamt aus den USA! Zwei Aufträge über 312 MW und 297,6 MW (jeweils USA) hübschten bereits das Quartalsergebnis auf. Und Nordex meldete dann am 27.10.2020 noch einen Auftrag für ein 240-MW-Projekt in den USA.“

Aktuell (19.05.2021 / 09:50 Uhr) notieren die Aktien der Nordex SE im XETRA-Handel mit Minus -0,44 EUR (-2,34 %) bei 18,26 Euro.


Chart: Nordex SE | Powered by GOYAX.de

 

 

 

Prime Standard | Sixt Leasing: Corona beeinträchtigt Geschäftsentwicklung – Ausblick für 2021 bestätigt
Scale | mic AG ist genau im Zeitplan

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü