TECDAX – Evotec senkt Verluste

Post Views : 113

Durch einen Umsatzanstieg von 76% auf 33,24 Mio. EUR im dritten Quartal dieses Jahres sowie positive Währungseffekte konnte das Biotechnologieunternehmen Evotec AG (ISIN: DE0005664809) einen Gewinn verbuchen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) belief sich auf 2,6 Mio. EUR. Im Vorjahreszeitraum schrieb man noch einen Verlust von 272 Tsd. EUR.

Durch das positive Ebitda konnte der Entwickler von Medikamenten seinen Nettoverlust von 3,6 Mio. EUR im Vorjahresquartal auf 2,9 Mio. EUR senken. Der Umsatzanstieg machte dabei sogar höhere Kosten für Forschung- und Entwicklung sowie gestiegene Vertriebskosten wett. Einen Großteil an dem Anstieg der Erlöse machen die Forschungsdienstleistungen aus. In diesem Bereich hat Evotec eine Kooperation mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi S.A. (ISIN: FR0000120578) vereinbart.

Evotec ist in Bezug auf gewinne stark von Meilensteinzahlungen abhängig. Diese werden von den Kooperationspartnern bei Fortschritten und Erfolgen in der Forschung und Entwicklung gezahlt.

MDAX – Hohe Kosten belasten Wincor Nixdorf
MDAX – Osram verkauft sein Lampengeschäft

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post