TECDAX – Drägerwerk bestätigt trotz des schwachen ersten Quartals die Jahresprognose

Post Views : 346

NEWS26.04.2016 – Die Drägerwerk AG (ISIN: DE0005550602) hat heute Morgen die Zahlen für das erste Quartal 2016 vorgelegt. Demnach ging der Umsatz von 545,5 Mio. EUR in Q1 2015 um -2,4% auf nunmehr 532,4 Mio. EUR zurück. Von Währungseffekten bereinigt, legte der Umsatz allerdings leicht um +0,2% zu.

Das EBIT fiel mit -15,7 Mio. EUR deutlich negativ aus. Im Vorjahreszeitraum hatte der Lübecker Spezialist für Geräte und Systeme im Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik noch ein positives Ergebnis von 1,1 Mio. EUR erzielt. Die EBIT-Marge sank derweil von 0,2% im Q1 2015 auf -2,9%. Dennoch bestätigte der Vorstand die bisherige Jahresprognose. So geht man von einem währungsbereinigten Umsatzzuwachs von 0,0% bis 3,0% aus. Die EBIT-Marge wird bei 3,5% bis 5,5% erwartet.

Die Aktie lag heute im Tief bei 57,22 EUR und im Hoch bei 58,10 EUR. Am späten Nachmittag notiert das Papier bei 57,90 EUR und liegt damit +1,10% über dem gestrigen Schlusskurs.

Die ganze Meldung lesen Sie hier: Erstes Quartal 2016: Dräger mit verhaltener Geschäftsentwicklung

TECDAX – Aixtron-Aktie nach Q1-Zahlen deutlich im Plus
Prime Standard – Schaltbau verzeichnet Wachstum bei erhöhten Kosten

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post