wrapper

sdax news nebenwerte magazin13.10.2020 - Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4) überstand die die drohende Schließung von mehreren KaufhofKarstadt-Häusern im Eigenbestand und konnte zumindest bis auf einen die Verträge - durch Zugeständnisse - retten. Zuletzt wurde das Commercial Portfolio (Eigenbestand) mit Investitionen in Höhe von 72 Mio. EUR und das "Institutional Business" "Immobilien für Dritte in Verwaltung) um 160 Mio. EUR Immobilienwert erweitert. So hat man im Institutional Bereich bereits "... die Hälfte des diesjährigen Ankaufsziels von 500 bis 800 Mio. Euro für das Institutional Business erreicht. Weitere Akquisitionen befinden sich in der Pipeline und werden in den nächsten Wochen abgeschlossen." Hier sollten also bald wieder positive Nachrichten anstehen. die heutige Meldung ist auf dne ersten Blick kein großer Beinbruch:

"Der Vorstand der DIC Asset AG (WKN: A1X3XX / ISIN: DE000A1X3XX4) (die "Gesellschaft") hat heute beschlossen, von der geplanten Anleiheemission Abstand zu nehmen, da aus wirtschaftlichen Gründen die ursprünglich geplante Emission aus Unternehmenssicht derzeit nicht ausreichend attraktiv ist." (Insidermeldung, 12.10.2020; 18.57 Uhr)

Ceconomy mit Knallermeldung - EBIT übertrifft alle Erwartungen - wesentlich!

BioNTech stellt Antrag in Kanada und Neuseeland kauft Impfstoff - weiter "on track"

Diese Woche gibt es wichtige Weichenstellungen: Nel, Plug Power, Gerresheimer, Metro, Fraport

H2-Update 12.10.: SFC punktet im Wettbewerb um die "Köpfe"

H2-Update KW41 - Rekordstände bei PlugPower&Bloom Energy, Nel Auftrag plus Toyota-Spekulation, Ballard spielt die Wasserkarte, SFC...

H2-Update 11.10.: Air Liquide mehr Wasserstoffwert als Nel oder Plug Power?

Aurelius scheint verstanden zu haben - alles neu: Bilanzierungspraxis, Strukturen, Vergütung, Kompetenz...

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Zur Beschwichtigung schickte man eine Presseerklärung hinterher, die klarstellen soll, dass genug Liquidität auch ohne diese Emission vorhanden ist und die Konditionen, die geboten worden sind, einfach zu schlecht gewesen seien. So weit, so gut. Der Wortlaut: "Mit einem heute schon Investment-Grade-ähnlichen Profil prüft die Gesellschaft fortlaufend bestehende Opportunitäten, um mit passenden Parametern eine Optimierung der Finanzierungsstruktur umzusetzen. Perspektivisch soll dabei auch der internationale Anleihemarkt als mögliche Finanzierungsquelle erschlossen werden. Die aktuell erzielbaren Konditionen sind für die Gesellschaft, die derzeit durchschnittlich mit rund 2,1% finanziert ist, nicht ausreichend attraktiv. Um ihre operativen Ziele wie geplant zu erreichen, verfügt sie über eine hohe Liquidität, die zum Bilanzstichtag 30. Juni 2020 rund 416,6 Mio. Euro betrug. Für 2020/2021 bestehen darüber hinaus keine wesentlichen Fälligkeiten mehr."

ABER ein Investment-Grade-ähnliches Profil sollte von neutralen Dritten Ratingagenturen zu einem "Investment Grade" gemacht werden. Wenn es dafür nicht reicht oder man die Kosten eines Ratings scheut, sollte man nicht über Anleihen reden - beschädigt nur den Ruf, wenn man nur "zu schlechte Konditionen" angeboten bekommt. Die Frage lautet dann nämlich zwangsläufig: Wenn man zu durchschnittlich 2,1% finanziert ist, müssen die gebotenen Konditionen ja wohl "über dem Durchschnitt" gelegen haben - sonst wäre ja eine Anleihe attraktiv gewesen - und das hört sich nach einer relativ hohen Risikoprämie auf DIC-Anleihen an, die ja einen Grund haben muss. Fragen, die unnötig aufgekommen sind.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt "green" mit Elektrolystechnik zusätzlich

H2-Update KW41 - Rekordstände bei PlugPower&Bloom Energy, Nel Auftrag plus Toyota-Spekulation, Ballard spielt die Wasserkarte, SFC...

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

Die Corona-angepasste Prognose, also reduzierte, Prognose vom Anfang April will und wird - nach eigener Aussage der Immobilienkonzern einhalten.

Auch diese Aktie können Sie ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln

Chart: DIC Asset AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1X3XX4

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner