wrapper

sdax news nebenwerte magazin10.06.2020 - Die WashTec Gruppe (ISIN: DE0007507501) - der "führende Anbieter von innovativen Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche weltweit" - wollte eigentlich in 2020 wieder richtig durchstarten nach einem durchwachsenen 2019 - geprägt durch Prognosereduktionen - und einem versöhnlichen Q4,dem besten Quartal in der Firmengeschichte. Dann kam Corona. Und bereits im ersten Quartal ging es abwärts: Die Umsätze der WashTec-Gruppe lagen im ersten Quartal 2020 mit 87,3 Mio. EUR (Vj: 92,3) um 5,4 % unter dem Vorjahr. Die Umsatzentwicklung im ersten Quartal des Jahres wurde bereits durch die sich ausbreitende COVID-19 Pandemie beeinflusst.

Während ab Ende Januar die Entwicklung auf dem chinesischen Markt besonders betroffen war, griff diese im weiteren Verlauf des Quartals auf Europa über. So gingen die Umsatzerlöse insbesondere im sehr schwachen März in den am stärksten von der Krise betroffenen europäischen Ländern Italien, Spanien, Frankreich und Österreich im ersten Quartal des Jahres um 24 % gegenüber dem Vorjahr zurück. In den ersten drei Monaten 2020 sank das EBIT bedingt durch die negative Umsatzentwicklung auf 1,7 Mio. EUR (Vorjahr: 2,6 Mio. EUR). Trotz einer Senkung der Kosten, u.a. für Personalaufwand und sonstige betriebliche Aufwendungen vor Währungseffekten, von 3,8 % gegenüber dem Vorjahr, konnte der durch den geringeren Umsatz fehlende Deckungsbeitrag nicht kompensiert werden.

Der Auftragsbestand lag zum Ende des ersten Quartals noch über dem Vorjahr. Die Abarbeitung des Auftragsbestands ist in der aktuellen Lage durch die situationsbedingten Einschränkungen in den einzelnen Ländern und der damit verbundenen Möglichkeit Lieferungen und Installationen der Anlagen durchführen zu können, beeinflusst. Die Gesellschaft hatte am 3. April 2020 ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurückgenommen. Eine aktualisierte Prognose ist unter den derzeitigen schnelllebigen Veränderungen nicht möglich. Die Gesellschaft rechnet voraussichtlich mit einem nicht abschätzbaren Rückgang im Umsatz und EBIT im Vergleich zum Vorjahr.

Wirecard - FT geht wieder in die Offensive, Hackerreport als Aufhänger und Wirecard antwortet operativ auf FT-Angriff

Steinhoff - Update mit Kratzer: Conforama schwächelt, der Rest läuft besser als zu erwarten war

ABO Wind - neuer Nachhaltigkeitswert im m:access

Biotest versucht Marktdurchbruch in China mit Albumin

Northern Data mit Fortschritten in Texas - muss auch sein bei der Prognose und Bewertung - bei geringem Freefloat

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Weniger als 2019 in Umsatz und Gewinn. 2019 sah so aus: Der Umsatz im Gesamtjahr lag bei 436,5 Mio. EUR(Vorjahr: 435,4 Mio. EUR). Dies entspricht einem Umsatzanstieg von 1,1 Mio. EUR bzw. einem Wachstum von 0,2  % im Gesamtjahr - man könnte auch sagen, der Umsatz stagnierte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 36,3 Mio. EUR(Vorjahr: 51,5) bzw. bereinigt um die Effekte aus dem Performance Programm bei 38,2 Mio. EUR. Dies entspricht einer EBIT-Rendite von 8,3 % (Vorjahr: 11,8 %) bzw. einer bereinigten EBIT-Rendite von 8,8 %.

Deshalb erstmal keine Dividende

Es heisst heute leicht euphemistisch offiziell über die Anpassung des Dividendenvorschlags: "Vorstand und Aufsichtsrat haben heute beschlossen, der für den 28. Juli 2020 geplanten Hauptversammlung vorzuschlagen, für das Geschäftsjahr 2019 zunächst keine Dividende auszuschütten (ursprünglicher Vorschlag: € 1,65 je Aktie).Die Anpassung des Dividendenvorschlags berücksichtigt die weiterhin bestehenden wirtschaftlichen Unsicherheiten hinsichtlich der einschneidenden Auswirkungen der COVID-19 Pandemie, die auch bei WashTec zu einem deutlichen Rückgang im Umsatz und EBIT im Vergleich zum Vorjahr führen werden.
 
Das Ergebnis nach Steuern im April und im Mai war trotz des deutlichen Umsatzrückgangs positiv. Die unsichere Kundennachfrage, insbesondere im Maschinengeschäft, aufgrund der COVID-19 Pandemie bleibt aber weiterhin bestehen, wenngleich das Service- und Chemiegeschäft eine stabilisierende Wirkung haben. WashTec forciert konsequent seine umfangreichen Kostensenkungsmaßnahmen..
"

report wirecard

Aktuell (10.06.2020 / 13:18 Uhr) notieren die Aktien der Washtec AG im XETRA-Handel mit einem Minus von -1,80 EUR (-4,34 %) bei 39,65 EUR. Auch diese Aktie können Sie ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: WashTec AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007507501

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner