wrapper

sdax news nebenwerte magazin30.09.2019 - Im Rahmen der Grundsteinlegung erfolgte am Samstag am Produktionsstandort in Changsha die Vertragsunterzeichnung der Joint Venture Partner SANY und DEUTZ AG (ISIN: DE0006305006) mit Vertretern der Regierung von Changsha. Die DEUTZ AG und Chinas größter Baumaschinenhersteller SANY unterzeichneten bereits im Juni diesen Jahres den Vertrag über die Gründung des Joint Ventures. Ziel beider Unternehmen ist die Errichtung eines Hochleistungs-Motorenmontagewerks in der Provinz Hunan.

Das Joint Venture zwischen DEUTZ und SANY ist Teil von SANY's Intelligent Heavy Truck Projekt, einem Großprojekt im Rahmen der Digitalisierungsstrategie von SANY. Dafür übernimmt DEUTZ, zusätzlich zu verschiedenen Off-Road-Anwendungen, die Motorenfertigung im Bereich Heavy Trucks für SANY. In dem neuen Werk, das sich unweit des SANY Hauptsitzes in Changsha, der Hauptstadt der Provinz Hunan, befindet, sollen in einem ersten Schritt für SANY in 2022 rund 75.000 neue Motoren der Emissionsstufe IV (China IV) bzw. der Abgasstufe 6 (China 6) für Off- und On-Road-Anwendungen geliefert werden.

HIER: DIE aktuelle Analyse zur Deutz AG - kostenlos. Ambitionierte Umsatzziele - hält der Aktienkurs da mit?

"Wir sind sehr froh, DEUTZ als Partner an unserer Seite zu haben. Wir freuen uns auf eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit und sind überzeugt, durch diese strategische Partnerschaft unser Gemeinschaftsunternehmen zu einem großen Erfolg führen zu können," so Liang Linhe, Vorstandsmitglied der SANY Gruppe.

DEUTZ Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Hiller erklärte im Rahmen der Vertragsunterzeichnung: "Wir sind überzeugt, dass unser Partner SANY eine entscheidende Rolle im Markt großer Lastkraftwagen spielen wird und freuen uns sehr, dass wir mit unserer innovativen Motorentechnologie einen wesentlichen Beitrag hierzu leisten können. Die großzügige finanzielle Beteiligung der Provinz Hunan zeigt das nachhaltige Interesse und Vertrauen, das uns seitens der Regierung entgegengebracht wird."

Die DEUTZ AG, die zu den führenden Motoren-Herstellern im Off-Highway Bereich gehört, weitet damit ihre Aktivitäten auch auf den On-Highway Bereich aus. Das Unternehmen hat in das Joint Venture, an dem es mit 51 Prozent die Mehrheit hält, einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag investiert.

Aktuell (30.09.2019 / 08.14 Uhr) notieren die Aktien der Deutz AG im Tradegate-Handel mit einem schönen Plus bei 5,26 EUR.


Chart: DEUTZ AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006305006

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de