SDAX | Hornbach´s Neuer ist ein Bekannter

Post Views : 123

sdax news nebenwerte magazin29.08.2019 – Der Hornbach Holding AG & Co. KGaA Konzern (ISIN: DE0006083405) teilte gestern Abend mit, wer bei der Hornbach Baumarkt AG künftig das Sagen haben wird. Ein Mann aus dem Handel, auch wenn der Drogeriemarkt nicht gleich dem Baumarkt ist, hat er doch die entsprechende Retailhandelserfahrung. Man darf gespannt sein:

Erich Harsch (57), Mitglied des Aufsichtsrats der Hornbach Baumarkt AG, wird Nachfolger von Steffen Hornbach (61) als neuer Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft. Der Aufsichtsrat hat auf Vorschlag des Personalausschusses heute beschlossen, Erich Harsch mit Wirkung ab 1. Januar 2020 zum ordentlichen Mitglied des Vorstands und Vorstandsvorsitzenden der Hornbach Baumarkt AG zu bestellen. Steffen Hornbach hatte am 16. August 2019 den Aufsichtsrat der Hornbach Baumarkt AG über seinen Wunsch informiert, sein Mandat nach mehr als 27 Jahren Vorstandstätigkeit – davon zuletzt 18 Jahre als Vorsitzender – aus gesundheitlichen Gründen niederzulegen.

Erich Harsch ist seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung der dm-drogerie markt GmbH & Co. KG. Seit Juli 2013 ist der gebürtige Österreicher Aufsichtsratsmitglied der Hornbach Baumarkt AG. Daneben gehört er auch den Aufsichtsgremien der Hornbach Holding AG & Co. KGaA (seit Januar 2014) und der Hornbach Management AG (seit Oktober 2015) an. Als ausgewiesener Kenner der Hornbach-Gruppe ist der Einzelhandelsexperte mit dem Geschäftsmodell und den Strukturen des börsennotierten Baumarktkonzerns sowie den Herausforderungen der Baumarktbranche eng vertraut. „Wir sind froh und stolz, dass wir Erich Harsch als neuen Vorstandschef gewinnen konnten. Er ist für uns die ideale Besetzung“, sagte Albrecht Hornbach, der Aufsichtsratsvorsitzende der Hornbach Baumarkt AG. Harsch verfüge über eine profunde Erfahrung im stationären Einzelhandel wie auch in der digitalen Transformation der Branche.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Der Aufsichtsrat dankte Steffen Hornbach für seine lange und leidenschaftliche Führungsarbeit im Unternehmen. „Steffen Hornbach hat das Unternehmen mit Mut und Beharrlichkeit geprägt und die strategischen Eckpunkte gesetzt, die es zu einem der erfolgreichsten Branchenunternehmen in Deutschland und acht weiteren europäischen Ländern werden ließen. Es ist ihm gelungen, das Unternehmen auch in zunehmend reiferen Märkten auf nachhaltigem Wachstumskurs zu halten. Gleichzeitig wurden unter seiner Führung die Grundlagen dafür geschaffen, die Wettbewerbsfähigkeit in einer sich dramatisch ändernden Welt des Handels zu bewahren. Steffen Hornbach übergibt an seinen Nachfolger ein Unternehmen, das für die Herausforderungen der Zukunft bestens aufgestellt ist“, würdigte Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Management AG, im Namen des Aufsichtsrats sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Leistungen seines Bruders.

HIER: DIE aktuelle Analyse zu Hornbach – kostenlos. Was bringt die Zukunft, wie sollte der Anleger sich positionieren?

Steffen Hornbach wurde am 1. Februar 1992 zum Mitglied des Vorstands der Hornbach Baumarkt AG berufen. Seit 1. November 2001 ist er Vorstandsvorsitzender. Seitdem hat sich der Konzernumsatz fast verdreifacht und die Zahl der Baumärkte im In- und Ausland von 91 auf 158 erhöht. Der studierte Maschinenbau-Ingenieur wird sein Mandat mit Zustimmung des Aufsichtsrats mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 niederlegen. Er verantwortete im Vorstand zuletzt die Ressorts „Strategische Entwicklung“, „Operating Märkte“ sowie „Verkauf und Services“.

Steffen Hornbach ist Sohn von Otmar Hornbach, des im August 2014 verstorbenen Baumarktpioniers, unter dessen Ägide im Jahr 1968 im pfälzischen Bornheim der erste kombinierte Bau- und Gartenmarkt Europas eröffnet worden war. Der ältere Sohn Albrecht Hornbach (64) ist Aufsichtsratsvorsitzender der Hornbach Baumarkt AG und Vorsitzender des Vorstands der Hornbach Management AG, der persönlich haftenden Gesellschafterin der Hornbach Holding AG & Co. KGaA. Die KGaA ist die Muttergesellschaft der Hornbach-Gruppe.

Abschied in schwierigem Jahr

Im März musste der CEO eine Verschlechterung der Kennziffern bestätigen. Der Gewinn reduzierte sich im Vergleich zum Vorjahr signifikant. Es hieß damals: „Die am 10. Dezember 2018 aktualisierte Ertragsprognose des HORNBACH Baumarkt AG Konzerns für das vergangene Geschäftsjahr 2018/19 (1. März 2018 bis 28. Februar 2019) hat der Vorstand im Rahmen des laufenden Konzernjahresabschlusses konkretisiert. Auf Basis der ersten vorläufigen, ungeprüften Ergebnisse wird nunmehr damit gerechnet, dass sich das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Betriebsergebnis (bereinigtes EBIT) auf rund 82 Mio. Euro (Vj. 110,0 Mio. Euro) belaufen wird. Dies entspricht einem Minus von rund 25 % (letzte Prognose: „mehr als 10 %“). Grund für den Gewinnrückgang sind insbesondere im Vergleich zum Umsatzwachstum überproportionale Steigerungen der Personal- und Sachkosten.

Den vorläufigen Zahlen zufolge haben sich die nicht-operativen Ergebnisbelastungen des HORNBACH Baumarkt AG Konzerns im Geschäftsjahr 2018/19 – im Wesentlichen bedingt durch Rückstellungen für belastende Verträge bzw. Wertberichtigungen nach IAS 36 – per Saldo auf voraussichtlich rund 16 Mio. Euro (Vj. 7,5 Mio. Euro) erhöht. Das Konzernbetriebsergebnis (EBIT) einschließlich der außerplanmäßigen, nicht-operativen Ergebniseffekte verringert sich voraussichtlich um etwa 35 % auf rund 66 Mio. Euro (Vj. 102,8 Mio. Euro).“{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Affilinet)}

Der Neue wird sich nicht über Arbeit beklagen können.

Aktuell (29.08.2019 / 08:17 Uhr) steht die Aktie der Hornbach Holding AG KGaA im Frankfurter Handel nahezu unverändert bei 47,00EUR.

 


Chart: HORNBACH HOLDING AG&CO.KGAA | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: Hornbach bleibt auf Wachstumskurs

 

TecDAX | Wirecard hat es schon wieder gemacht
Prime Standard | Francotyp-Postalia will endlich mehr Geld verdienen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post