SDAX | HHLA erzielt 2020 positives Ergebnis

Post Views : 102

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (ISIN: DE000A0S8488) hat im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen ein positives Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von rund 123 Mio. Euro erzielt (im Vorjahr: 221 Mio. Euro).

Zum einen belasteten die Einschränkungen der wirtschaftlichen Tätigkeit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie das operative Ergebnis. Zum anderen wurde im vierten Quartal 2020 eine Rückstellung in Höhe von rund 43 Mio. Euro gebildet. Die Rückstellung steht im Zusammenhang mit der Durchführung von Restrukturierungsmaßnahmen im Zuge eines Effizienzprogramms im Segment Container. Ohne die Rückstellung läge das Konzern-EBIT bei rund 166 Mio. Euro. Die Konzern-Umsatzerlöse beliefen sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf rund 1,30 Mrd. Euro (im Vorjahr: 1,38 Mrd. Euro).

HHLA ist bisher gut durch die Corona-Pandemie gekommen

Angela Titzrath, HHLA-Vorstandsvorsitzende: „Dank rechtzeitig umgesetzter operativer Maßnahmen und der Disziplin unserer Beschäftigten ist die HHLA bisher gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Das bestätigen auch die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020. Mit der geplanten Rückstellung wollen wir die Leistungskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Segments Container stärken, damit die HHLA auch künftig den Anforderungen ihrer Kunden gerecht werden kann.“

Im börsennotierten Teilkonzern Hafenlogistik beliefen sich die Umsatzerlöse im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 1,27 Mrd. Euro (im Vorjahr: 1,35 Mrd. Euro). Unter Berücksichtigung der genannten Rückstellung erzielte der Teilkonzern ein Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von rund 110 Mio. Euro (im Vorjahr: 204 Mio. Euro). Das um die Rückstellung bereinigte EBIT beträgt rund 153 Mio. Euro. Der starke Rückgang des EBIT um 46,1 Prozent bzw. 24,9 Prozent vor Rückstellung resultiert im Wesentlichen aus pandemiebedingten Volumenrückgängen und Marktanteilsveränderungen. So reduzierte sich die Umschlagmenge im Segment Container um 10,6 Prozent auf 6.776 Tsd. Standardcontainer (TEU) (im Vorjahr: 7.577 Tsd. TEU). Der Containertransport im Segment Intermodal lag mit 1.536 Tsd. TEU leicht unter dem Niveau des Vorjahres (im Vorjahr: 1.565 Tsd. TEU).

Der Vorstand beabsichtigt, Aufsichtsrat und Hauptversammlung einen Dividendenvorschlag auf der Grundlage der kommunizierten Ausschüttungsquote von 50-70 Prozent des Ergebnisses für den Teilkonzern Hafenlogistik zu unterbreiten.

Aktuell (12.02.2021 / 09:43 Uhr) notieren die Aktien der Hamburger Hafen und Logistik AG im Xetra-Handel mit einem Plus von -0,25 EUR (-1,22 %) bei 20,20 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,- EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Hamburger Hafen und Logistik AG | Powered by GOYAX.de
SDAX | Borussia Dortmund meldet vorläufige Zahlen
SDAX | PATRIZIA: 2020 mit Transaktionen von rund 7,5 Mrd. Euro

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü