SDAX | Borussia Dortmund meldet vorläufige Zahlen

Post Views : 532

Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie und dem damit verbundenen zweiten Lockdown konnte Borussia Dortmund (ISIN: DE0005493092) im zweiten Quartal des Geschäftsjahres ein positives Ergebnis erzielen.

Borussia Dortmund erwirtschaftete im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 (01.10.2020 – 31.12.2020) eine Bruttokonzerngesamtleistung (Umsatzerlöse zuzüglich realisierter Brutto-Transferentgelte) in Höhe von EUR 124,7 Mio. (Vorjahr EUR 122,2 Mio.) und ein Konzernergebnis von EUR 9,6 Mio. (Vorjahr EUR 2,9 Mio.).

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres (01.07.2020 – 31.12.2020) betrug die Bruttokonzerngesamtleistung EUR 190,3 Mio. (Vorjahr EUR 297,4 Mio.). Die darin enthaltenen Konzernumsatzerlöse betrugen EUR 177,4 Mio. (Vorjahr EUR 236,6 Mio.), die Brutto-Transferentgelte EUR 12,9 Mio. (Vorjahr EUR 60,8 Mio.).

Das Konzernergebnis betrug im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres EUR -26,3 Mio. (Vorjahr EUR 3,0 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf EUR -26,2 Mio. (Vorjahr EUR 4,5 Mio.), das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf EUR 27,3 Mio. (Vorjahr EUR 54,7 Mio.).

Die Konzernumsatzerlöse im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres betrugen EUR 177,4 Mio. (Vorjahr EUR 236,6 Mio.). Diese betreffen mit EUR 0,6 Mio. (Vorjahr EUR 22,6 Mio.) Spielbetrieb, EUR 98,7 Mio. (Vorjahr EUR 113,1 Mio.) TV-Vermarktung, EUR 52,3 Mio. (Vorjahr EUR 50,5 Mio.) Werbung, EUR 20,5 Mio. (Vorjahr EUR 21,2 Mio.) Merchandising sowie mit EUR 5,3 Mio. (Vorjahr EUR 29,2 Mio.) Conference, Catering, Sonstige.

Personalaufwendungen verringert

Das Ergebnis aus Transfergeschäften, das sich aus den realisierten Brutto-Transferentgelten abzüglich der Restbuchwerte sowie entstandener Transferkosten zusammensetzt, belief sich auf EUR 4,5 Mio. (Vorjahr EUR 11,2 Mio.).

Die Personalaufwendungen im Konzern verringerten sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres von EUR 111,5 Mio. um EUR 9,2 Mio. auf EUR 102,3 Mio. Die Abschreibungen im Konzern stiegen von EUR 49,3 Mio. um EUR 3,5 Mio. auf EUR 52,8 Mio. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen des Konzerns haben sich zum Vorjahr von EUR 70,6 Mio. um EUR 27,4 Mio. auf EUR 43,2 Mio. reduziert.

Das Konzernfinanzergebnis verbesserte sich von EUR -0,9 Mio. um EUR 0,2 Mio. auf EUR -0,7 Mio. Bei vorstehenden Angaben handelt es sich um nach International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Kennzahlen des Konzernhalbjahresabschlusses von Borussia Dortmund.

Aktuell (12.02.2021 / 09:17 Uhr) notieren die Aktien der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,02 EUR (-0,29 %) bei 5,12 EUR. Auch diese Aktie können Sie für nur 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
Freiverkehr | Mutares erhöht Anleihe wahrscheinlich um 10 Mio EUR – winken neue Übernahmeziele?
SDAX | HHLA erzielt 2020 positives Ergebnis

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü