wrapper

Was für eine Woche - der DAX machte eine fast "Nullrunde" mit Absacker zwischendurch und am Ende nochmals. Wirecard brach endgültig zusammen, die Hoffnung liegt wohl nur noch in Schadensersatzklagen. Aber daneben haben eine Vielzahl von Unternehmen positive Nachrichten "gebracht" - und fast neimand wollte sie lesen. JETZT ist die Gelegenheit dazu. Wirecard ist keine Anlagealternative mehr.

Wir hatten uns am letzten Wochenende mit Wirecard beschäftigt - Wochenrückblick - gab vieles Positives bei Encavis, Evotec, zalando u.a. - und es gab Wirecard's Schock. Und noch hoffetn wir auf zumindest ein Fortbestehen der realen Geschäfte:Wirecard, was am Wochenende passierte und was Montag wichtig sein wird. Montag DAX-Eröffnung bei 12.195,98 Punkten. Ein anderes Unternehmen konnte am Montag einen weiteren Meilenstein seiner Entwicklung feiern:ATOSS im SDAX angekommen. Neben Wirecard war noch ein anderer - ehemaliger DAX-Wert - von der Insolvenz bedroht, sofern nicht: LUFTHANSA - Showdown auf der Hauptversammlung? Donnerstag ist wichtig. Ein "vernüntiges Q1 lieferte Formycon - in line im Quartal 1. Handelsschluss Montag bei 12.267,92 Punkten.

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Dienstag Handel beginnt mit 12.360,09 und endet mit 12.523,73 Punkten - die Bullen entfesselt. Corona scheint bewältigt, die Mahnungen über eine mögliche zweite Welle werden verdrängt oder nicht ernstgenommen. Der - nur noch - Kriminalfall - geht weiter: Wirecards EX - Braun auf Kaution frei, Singapur Lizenzen mit Fragezeichen, Shorts ruhig. Gut das es auch noch andere Meldungen gibt - die totgesagte und vom Kursniveau nur noch Pennystock - kann zumindest operativ auftrumpfen diese Woche, am Dienstag berichtet die erste Tochter: Steinhoff's Hoffnungsträger Pepco Group liefert unter Corona-Aspekt gutes Ergebnis zum 31.03.2020. Der Kurs reagiert nicht - solange die Haftungs- und Rechtsfragen nicht geklärt sind, traut wohl niemand dem Konzern ein Überleben zu. Ein Gewinner, der besser abschneidet als gedacht meldet sich zu Wort: Kloeckner ist Digitalisierungsgewinner - Aktie springt an. Die DEMIRE gewinnt amazon als neuen Mieter in Leipzig. NAV fast 50% über Börsenkurs, wieso? Ein defensiver Immobilienwert,der nicht ambitioniert bewertet ist. Nach Börsenschluss nochmal die Zusammenfassung des Dramas: Wirecard, was am Montag passierte - Marsalek entlassen, Aldi prüft, Shorts sind noch nicht zufrieden,...

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

12.459,81 Punkte, so ging es am Mittwoch weiter und am Ende schloss der Markt bei 12.093,94 Punkten. Corona Angst kam wieder auf - der Süden der USa wird von einer zweiten Corona-Welle heimgesucht, in Deustchland muss man erkennen, das neue Hotspots entstehen, insbesondere in Fleischproduktionsbetrieben. Der Markt scheint Richtung Süden zu drängen, wird sich die Angst durchsetzen oder die Optimisten, die schon die wirtschaftliche Erholung nach Corona vorwegnehmen wollen. Sogar bei wirecard ein kleines Aufbäumen am Morgen:Wirecard startete noch erholt in den Morgen, was passieren muss damit eine Chance besteht, das es auch hält ... Für die Zukunft wesentlich interessanter und spannender: Evotec zeichnet Wechsel auf die Zukunft Und Steinhoff liefert die zweite positive operative Nachricht, diesmal aus Südafrika: Steinhboff's Südafrika Tochter holt sich frisches Geld und meldet Rekordumsätze nach dem Lockdown. Bei der Kranichlinie kann man aufatmen, der bockige Großaktionär Thiele gibt per Interview Entwarnung: LUFTHANSA - Showdown auf der Hauptversammlung entschärft, FAZ-Interview berichtet von Meinungsänderung des Hauptaktionärs. Und ein FinTech, das zumindest kein Klumpenrisiko besitzt: FinLab breit gestreut investiert in FinTech's und Blockchain-Unternehmen

Donnerstag 12.102,25 Punkte am Morgen und zu Ende bei 12.177,87 Punkten, der Markt scheint nicht recht zu wissen wohin. Jedenfalls hat die 200 Tage-Linie gehalten, was für Freitag positive Signale aussandte.Die Bestätigung eines sich zum Ende neigenden Dramas lieferte der Aschheimer Paymentdienstleister. Aktienkurs nach einer Handelsaussetzung "am Ende" schwankend um 2,50 EUR, am Freitag auch unter 2,00 EUR. Rien ne va plus! Wirecards Ende? Insolvenzantrag. Und VISA, Mastercard denken wohl über Kündigung nach. Nur Softbank kann entspannt zusehen....Gut das andere Nachrichten mehr Zukunftsbezug hatten. Deutsche Industrie REIT kauft dreimal Logistik - Bruttorenditen 11,4%, 16,2% und 12,6% Und auch in der Cloud und Softwarebranche können Deutsche Unetrnehmen punkten: SNP und All for One - Zusammenarbeit rockt!

produkt 02

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Freitag: OPENING bei  12.308,48 Punkten und der Markt schwankt, als ob er darum kämpft zu steigen, am Ende des Tages schließt der Markt bei 12.089,69 Punkten mit negativem Vorzeichen - Wochengewinne perdu, sogar 100 Punkte niedriger als Montag Morgen. Nächster Sargnagel: Wirecards - Großbritannien macht Wirecards Geschäfte zu, SdK greift E&Y an, Shorts realisieren Gewinne und Minister Scholz hört den "Weckruf"  Und zum Ausgleich ein paar gute Nachrichten: RIB - 2 Aufträge und mehr Gewinn in 2020 erwartet und Mutares kauft ungeliebte Tochter von John Deere - SABO. Und neben dem defensiven Immobilienwert, der relativ unbeschadet durch die Corona-Krise kam - DIC Asset  - kauft zu - Commercial Portfolio über 2 Mrd. EUR. Nachhaltigkeit ist auch eines der Themen, die durch Corona eher befeuert werden auf Dauer:Nordex baut auf weiteres Wachstum in Spanien.

 

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 12.194,48 Punkten und schloss Ende der Woche bei 12.089,69 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr). Wenig passiert - abe rwie geht es weiter. Es gibt einige nachdenklich stimmende Meldungen: 3 amerikanische Bundesstaaten haben explodierende Infektionsrsaten, Donnerstag stieg die Zahl der Infizierten in den USA um über 40.000 Fälle - trauriger Tagesrekord - Portugal ordnet lokalen Lock-Down für Lissabons Vororte an, Deutschland fährt zwei Landkreise mit mehr als 600.000 Einwohnern "runter", Großbritannien zeigt Bilder von Menschenmassen, die das schlimmste für die nächsten Tage fürchten lassen. Aber die wirtschaftlichen Indikatoren deuten auf eine möglicherweise schnellere Erholung als erwartet hin, die Volcker-Regeln werden in den USA gelockert, die banken profitieren kräftig - mehr Geschäft mit dem gleichen Eigenkapital möglich.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner