wrapper

Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) kann einen sehr guten Auftragseingang im dritten Quartal vermelden. So macht Energiewende auch den Aktionären von Nordex Spass.

Im dritten Quartal 2019 bestellten Kunden bei der Nordex Group 436 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.700 Megawatt (Q3 2018: 974 MW) für Projekte in 14 Ländern. Die Aufträge der Monate Juli bis September entfallen zu 60 Prozent auf Europa, zu 28 Prozent auf die USA und zu zwölf Prozent auf Lateinamerika. Mit einem Anteil von 49 Prozent machen die Turbinentypen der neuesten Generation - der Delta4000-Plattform - im dritten Quartal nahezu die Hälfte des Auftragsvolumens aus.

Patxi Landa, Vertriebsvorstand (CSO) der Nordex Group, kommentiert: "Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren Windenergieanlagen in Europa und Übersee, insbesondere die neue Delta4000-Baureihe stößt auf großes Interesse."

Neben den bereits einzeln gemeldeten Projekten erhielt die Nordex Group im September unter anderem Großaufträge aus Schweden, den USA, Brasilien, Mexiko und Großbritannien. Insgesamt steigt der Auftragseingang (ohne Servicegeschäft) in den ersten neun Monaten 2019 damit auf 4,7 Gigawatt (9M 2018: 3,1 GW).

Hellofresh in der Euphoriephase - die Prognose wird angehoben, September war wohl ein Supermonat.

Und das Übernahmeangebot gibt's ja auch noch

Nach Durchführung einer Kapitalerhöhung, am 8.10.2019 gemeldet, wird sich die Beteiligung von Acciona an Nordex auf über 30 % des Grundkapitals der Gesellschaft erhöhen. Acciona machte daraufhin am selben Tag ein von dem Pflichtübernahmeangebot befreiendes freiwilliges Übernahmeangebot: zum gewichteten Durchschnittskurs der letzten 3 Monate, ungefähr 10,32 EUR; näheres wird noch mitgeteilt werden. Sieht nicht nach einem ernsthaften Übernahmeversuch aus, weckt aber vielleicht andere?

HIER: Nordex bekommt Geld für weiteres Wachstum und die Aufträge stimmen - kostenlose Analyse für den Anleger: NORDEX macht Spass oder nicht?

Nordex in Kürze

Die Gruppe hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 6.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Aktuell (15.10.2019 / 08:05 Uhr) notieren die Aktien der Nordex SE im Tradegate-Handel mit einem Plus von +0,22 EUR (+1,99 %) bei 11,26 EUR.


Chart: Nordex SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0D6554

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de