Prime Standard | init innovation SE gewinnt wichtigen US Kunden – zuerst mal 30 Mio USD Auftrgasvolumen. Stark.

Post Views : 83

19.04.2021 – Die init innovation in traffic systems SE (ISIN: DE0005759807) kann sich auch bei einem öffentlichen Auftraggeber in den USA durchsetzen  – trotz Amerca first. Zeigt die Attraktivität des Angebots.

Die US-Tochter der init innovation in traffic systems SE ist nun, wie im Februar letzten Jahres angekündigt, von der Metropolitan Transit Authority of Harris County (METRO) in Houston, Texas damit beauftragt worden, ein innovatives ID-basiertes Fahrgeldmanagement-System für einen der größten Nahverkehrsdienstleister in den USA zu liefern und zu installieren. Der Erstauftrag hat ein Volumen von nahezu 30 Mio. USD.

KW-15: Rückblick mit Ausblick – Wieder DAX-Rekordwoche, unterlegt mit Prognoseanhebungen + News von Pfeiffer, HelloFresh, flatexDEGIRO, Nordex, BioNTech ua

„Smart Ticketing made by init, wie wir es im Großraum Houston implementieren werden, ist heute eine der gefragtesten Technologien bei Verkehrsbetrieben weltweit. Ich bin besonders stolz auf dieses neue Projekt, weil METRO einer der ersten US-Kunden von init war und ist. Seit fast 20 Jahren liefert init nun schon innovative ITS-Technologie an METRO und das neue Ticketingsystem wird sich perfekt in diese integrierte Technologieumgebung einfügen. Wir freuen uns, die in all den Jahren gewachsene, gute Zusammenarbeit mit METRO so weiter fortsetzen zu dürfen“, sagt init-Vorstand Dr. Jürgen Greschner.

Steinhoff legt jetzt „einen Zahn zu“: Pepco soll an die Börse, Zustimmung der Gläubiger wird gesucht. Duallisting in London/Warschau? Nicht nur die Frage ist offen…

H2-KW-15: H2-Werte letzte Woche mit vielen Meldungen (Linde, Uniper, Nel, Bloom, Enapter, NIKOLA u.a.) – aber Korrekturphase dauert weiter an. Aber.

Eckert & Ziegler Aktie mit Wachstumsphantasie im Kerngeschäft plus potentielle Zulassung eines Diagnostik- und Therapiewirkstoffs

Aurelius füllt seine Kriegskasse: 350 Mio EUR Fonds platziert. So können 500 Mio EUR in grössere Unternehmen investiert werden – jetzt.

Freitag sprang die Aktie von Elringklinger hoch – erfolgreicher Jahresauftakt reichte sogar für eine vorsichtige Prognoseerhöhung.

NIKOLA Aktie fällt weiter. IVECO & OGE (alte Ruhrgas) Kooperation für ein deutschlandweites H2-Betankungsnetz scheint nur Nel wirklich zu erfreuen.

Tele Columbus: 91,96 % gehören jetzt Morgan Stanley Fonds. Angekündigte Kapitalerhöhung steht jetzt an.

METRO in Texas könnte erst der Anfang sein –

und hier wird man „alles rund um sTicketing“ übernehmen. Smart. Grundlage für solch ein modernes Ticketing ist das Hintergrundsystem MOBILEvario von init. Es bietet für Tarifmanagement und Einnahmenaufteilung umfassende Funktionalitäten und dient zudem als zentrale Intelligenz in ID-basierten Systemen. Die offene Architektur mit definierten Programmierschnittstellen (APIs) bietet die notwendige Flexibilität, um Drittsysteme und verschiedene Identifikationsmedien sehr einfach einzubinden. Neben diesem zentralen System werden im Zuge der nächsten Jahre bei METRO auch 1.700 Linien- und Paratransit-Busse ausgerüstet sowie 200 Fahrscheinentwerter auf den Bahnsteigen angebracht.

Uind der Kunde ist nicht irgendwer: Die Metropolitan Transit Authority of Harris County (METRO) betreibt den Nahverkehr im Großraum Houston, Texas. Das Versorgungsgebiet von METRO umfasst die Stadt Houston, Harris County und 14 umliegende Städte. Houston ist die viertgrößte und eine der schnellst wachsenden Metropolregionen in den Vereinigten Staaten.

Wachstum durch Corona etwas gebremst – aber Gewinn und Umsatz passten trotzdem in 2020

Die Berliner haben auch im Corona-Krisenjahr 2020 die gesetzten Wachstumsziele in Umsatz und Ergebnis erreicht. Nach den seit dem 05.03.2021 vorliegenden, vorläufigen Zahlen nahmen die Erlöse des Digitalisierungs-Spezialisten für den ÖPNV im abgelaufenen Geschäftsjahr um mehr als 15 Prozent auf rund 181 Mio. Euro zu (2019: 156,5 Mio Euro). Noch stärker legte init im operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu: Es stieg um rund 20 Prozent auf deutlich über 19 Mio. Euro (Vorjahr: 16,2 Mio Euro) und bewegte sich damit am oberen Ende des Zielkorridors.

Am 05.03.2021 zeigte man Selbstbewustsein – zu Recht: „Wir sind mit diesem Ergebnis sehr zufrieden, zumal auch unsere Kunden, die Verkehrsbetriebe, von den durch die Corona-Pandemie bedingten Lockdowns betroffen waren und massive Einnahmeverluste verzeichnen mussten. Auf der anderen Seite registrierten wir einen Nachfragezuwachs, insbesondere nach unseren neuen digitalen Produkten zur Bewältigung der Corona-Folgen im ÖPNV“, so der Vorstand in einer ersten Stelungnahme zu den ergebnissen des abgelaufenen Geschäftsjahres.

Steinhoff legt jetzt „einen Zahn zu“: Pepco soll an die Börse, Zustimmung der Gläubiger wird gesucht. Duallisting in London/Warschau? Nicht nur die Frage ist offen…

H2-KW-15: H2-Werte letzte Woche mit vielen Meldungen (Linde, Uniper, Nel, Bloom, Enapter, NIKOLA u.a.) – aber Korrekturphase dauert weiter an. Aber.

Eckert & Ziegler Aktie mit Wachstumsphantasie im Kerngeschäft plus potentielle Zulassung eines Diagnostik- und Therapiewirkstoffs

Aurelius füllt seine Kriegskasse: 350 Mio EUR Fonds platziert. So können 500 Mio EUR in grössere Unternehmen investiert werden – jetzt.

Freitag sprang die Aktie von Elringklinger hoch – erfolgreicher Jahresauftakt reichte sogar für eine vorsichtige Prognoseerhöhung.

NIKOLA Aktie fällt weiter. IVECO & OGE (alte Ruhrgas) Kooperation für ein deutschlandweites H2-Betankungsnetz scheint nur Nel wirklich zu erfreuen.

Tele Columbus: 91,96 % gehören jetzt Morgan Stanley Fonds. Angekündigte Kapitalerhöhung steht jetzt an.

Durch im Wesentlichen coronabedingte Verschiebungen von noch für 2020 geplanten Auftragsvergaben sei der Auftragseingang mit über 154 Mio. Euro stichtagsbezogen unter dem Vorjahr (160,2 Mio.Euro) geblieben. Und der heutige Auftrag aus Houston bestätigt diese Aussage eindeutig.

init, wer?

Seit über 35 Jahren macht init den öffentlichen Personenverkehr schneller, effizienter und attraktiver. Für Verkehrsunternehmen und Fahrgäste in aller Welt. init ist heute der weltweit einzige Anbieter, der das komplette Aufgabenspektrum von Verkehrsunternehmen abdeckt – in einem vollständig integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketingsystem. Abgestimmt auf die Anforderungen vor Ort findet init die zielgerichtete Lösung – für 20 Fahrzeuge oder 2.000, für Metropolen oder den Regionalverkehr.

Aktuell hat init mehr als 1.000 Mitarbeiter, die 700 Kunden betreuen – weltweit in über 30 Standorten.

Die Aktie notiert aktuell (19.04.2021 / 08:01 Uhr) im Frankfurter Handel bei 38,20 EUR und liegt damit 70,91 % über dem Schlusskurs vom Vortag.

 

Init Innovation in Traffic Systems SE | powered by goyax.de

{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Freiverkehr | AURELIUS Aktie: Einkaufstour startet? 500 Mio EUR „für die grösseren“ Übernahmeziele zur Verfügung.
TecDAX | Evotec Aktie: Auslizensierung könnte bis zu 300 Mio EUR Milestones bis zur Zulassung bringen – danach Umsatzbeteiligungen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü