Noratis AG bestätigt Prognose

Post Views : 72

Die Noratis AG hat im 1. Halbjahr 2022 beim Ergebnis und bei der Portfolioentwicklung an die gute Entwicklung der Vorjahre anknüpfen können. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, lag bei 11,9 Mio. Euro, nach 13,3 Mio. Euro im 1. Halbjahr des Vorjahres. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, verbesserte sich auf 11,2 Mio. Euro, nach 10,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Neben einer guten operativen Entwicklung machten sich beim EBT positive Ergebnisbeiträge aus der Fair-Value-Bewertung auf Derivate aufgrund der am Markt gestiegenen Zinsen bemerkbar. Dieser Effekt zeigte sich auch beim Konzernergebnis, das mit 8,0 Mio. Euro ebenfalls über dem Vorjahreswert von 7,3 Mio. Euro lag.

Im 1. Halbjahr 2022 hat die Noratis AG 268 Einheiten überwiegend in Form eines Blocktrades verkauft. Im gleichen Zeitraum 2021 waren es 289 Einheiten. Die Zukäufe beliefen sich auf 286 Einheiten, gegenüber 543 im ersten Halbjahr 2021. Da die Objekte in der Regel über Portfoliotransaktionen gekauft werden, unterliegen die Halbjahreszahlen regelmäßig größeren Schwankungen. Aktuell zeigen sich die Auswirkungen des veränderten Marktumfelds – ausgelöst durch geopolitische Verwerfungen, deutlich eingetrübten wirtschaftlichen Aussichten mit steigender Inflation und gestiegenen Zinsen sowie der Energiekrise: Das Transaktionsvolumen ist entsprechend stark rückläufig.

Zum Ende des Halbjahres lag der Immobilienbestand bei 4.230 Einheiten gegenüber 3.620 Einheiten ein Jahr zuvor. Durch den deutlichen Ausbau des Immobilienportfolios sowie die Weiterentwicklung des Bestandsportfolios – vor allem durch den erfolgreichen Abbau von Leerständen – stiegen die Mieteinnahmen im 1. Halbjahr 2022 auf 14,0 Mio. Euro nach 10,2 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2021.

Nach der guten Geschäftsentwicklung des 1. Halbjahres 2022 in einem herausfordernden Marktumfeld bestätigt die Noratis AG ihre Prognose für das Gesamtjahr. Ziel bleibt es gegenüber 2021, den Immobilienbestand weiter auszubauen und das EBIT und das EBT deutlich zu steigern.

„Wir sind mit der Geschäftsentwicklung des 1. Halbjahres 2022 zufrieden. Das Thema Nachhaltigkeit rückt bei uns noch stärker in den Fokus. Wir gehen davon aus, dass der energetische Zustand der Immobilien in Zukunft eine tragende Rolle spielen wird. Entsprechend haben wir das Ziel mit unserem Gebäudebestand bis 2045 klimaneutral zu sein“, erklärt Igor Christian Bugarski, CEO der Noratis AG.   


Chart: Noratis AG | Powered by GOYAX.de

Daldrup & Söhne steigert EBIT-Ergebnis in H1 2022 deutlich
niiio finance group: Signifikante Umsatz- und Ergebnissteigerung

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post