Anzeige

Neben Geldanlage auch Finanzierung: FinTechs erleichtern die Kreditaufnahme

Post Views : 0

Vor wenigen Jahren war der Begriff FinTech kaum bekannt. Inzwischen weiß auch eine wachsende Zahl von Verbrauchern damit etwas anzufangen.

Hinter FinTechs stecken Unternehmen, welche die Digitalisierung im Finanzsektor vorantreiben. Besonders viel Aufmerksamkeit hat die Branche zuletzt im Bereich der Geldanlagen erfahren – Stichwort Robo-Advisor.

Mittlerweile haben FinTechs auch in anderen Bereichen Fuß gefasst – etwa beim Thema Kreditvergabe. Unter anderem haben Start-Ups die Vergabepraxis durch eine Kanalbündelung deutlich vereinfacht. Statt den Antrag zur Post zu schaffen, können sich Antragsteller einfach per VideoIdent legitimieren. Und müssen auch keine Kontoauszüge mehr einreichen. Dank digitalem Kontoblick klappt die Kreditvergabe heute vollautomatisch.

moderner kredit
Abbildung 1: FinTechs krempeln mittlerweile auch den Bereich der Finanzierung mehr und mehr um. Bildquelle: @ Markus Spiske / Unsplash.com

Kreditvergleich ist heute schon Standard

FinTech-Unternehmen haben in der Finanzbranche für sehr viel Wirbel und – wie KMPG festhält – Druck gesorgt. Die Tatsache, dass einige Start-Ups im Bereich Geldanlage nicht nur Fuß gefasst haben, sondern die Branche ordentlich durcheinanderwirbeln, hat in den letzten Jahren für Aufsehen gesorgt. Mittlerweile strecken viele FinTechs ihre Fühler nicht nur in den Bereich:

– Geldanlage
– Finanztransaktionen

aus.

Die Branche hat mit dem Finanzierungssektor einen weiteren Bereich entdeckt. Eine Hürde: Die Kreditvergabe ist immer noch Sache der Banken. Im Bereich der Kreditvergleiche haben FinTech Start-Ups Fuß gefasst.

Auf den ersten Blick kein besonderes Alleinstellungsmerkmal. Heute nutzen viele Seiten Kreditrechner und leiten Interessenten an Banken oder große Kreditvermittler weiter. Entscheidend ist am Ende die Qualität der Rechner. Und hier setzen sich FinTechs von der Konkurrenz mitunter ab – durch Tools, die sehr viele Einstellmöglichkeiten bieten.

Besonders wichtig sind beispielsweise Filteroptionen zu Sondertilgungen und Ratenpausen. Beide ermöglichen Kreditnehmern, die Finanzierung flexibel an sich ändernde finanzielle Verhältnisse anzupassen. Je besser der Kredit auf die individuellen Verhältnisse der Antragsteller zugeschnitten werden kann, umso geringer das Risiko für unangenehme Überraschungen.

Volldigitale Kredite: In 24 Stunden zur Auszahlung

Kreditrechner mit vielen Filtern und Einstellmöglichkeiten sind nur ein Bereich, in dem FinTech Unternehmen seit Jahren den Ton angeben. Was in der Vergangenheit massive Fortschritte gemacht hat, ist die Straffung des eigentlichen Antragsprozesses. Inzwischen gehen viele Antragsteller bei niedrigen Kreditsummen oder Konsumfinanzierungen nicht mehr in die Bankfiliale.
Der gesamte Antragsprozess kann inzwischen online abgewickelt werden. Heißt: Kreditnehmer haben die Chance, volldigitale Kredite zu beantragen. Hier greifen mehrere Aspekte Hand in Hand. Kreditanträge online ausfüllen und die Formulare übers Internet abschicken geht bereits seit Jahren. Was sich inzwischen deutlich geändert hat, sind die Rahmenbedingungen zur:

– Unterschrift/Signierung der Verträge
– Einreichen der Unterlagen und Nachweise
– Legitimation.

Mittlerweile werden von Finanzdienstleistern wie FinTechs sogenannte volldigitale Kredite angeboten. Heißt im Klartext: Es entfällt der lästige Gang zur nächsten Postfiliale – Stichwort PostIdent-Verfahren. Außerdem müssen Dokumente und Unterlagen nicht erst auf dem Postweg verschickt werden. Mit dem digitalen Kontocheck ist es inzwischen möglich, alle erforderlichen Nachweise online zu erbringen.

Wie läuft der digitale Kreditantrag im Detail ab? Erster Schritt ist und bleibt natürlich immer noch der Kreditvergleich. Hier finden Verbraucher heraus, welche Darlehen in Bezug auf den Zinssatz und die Konditionen besonders gut abschneiden. Anschließend wird online der Antrag für den Kredit ausgefüllt. Direkt hieran schließt sich bei einer volldigitalen Vergabe die Legitimation an. Realisiert per VideoIdent-Verfahren, wird die technische Umsetzung von FinTech-Anbieter auf die Beine gestellt. Antragsteller brauchen hierfür:

– eine Breitband-Internetverbindung
– eine Webcam
– den Ausweis/Reisepass.

Statt der Unterschrift beim Dokumentenversand in Papierform wird heute übrigens eine elektronische Signatur benutzt, um den Antragsteller die Dokumente unterzeichnen zu lassen.
Der letzte Schritt im Antragsprozess ist die Erlaubnis, dass Kreditgeber einen Blick auf das Bankkonto werfen dürfen. Auch als digitaler Kontoblick bekannt, ersetzt dieser Schritt das Einsenden von Kontoauszügen oder anderen Nachweisen.
Vier Schritte zum volldigitalen Kreditantrag:

– Kreditvergleich
– Ausfüllen des Online-Kreditantrags und Unterschrift unter den Vertrag mit elektronischer Signatur
– Legitimation über VideoIdent-Verfahren
– Digitaler Kontoblick statt Dokumentenversand in Papierform

Dank dieser Bündelung des Kreditantrags auf einen Kanal ist die Entscheidung über einen Kreditantrag inzwischen innerhalb kürzester Zeit möglich. Im Hintergrund entscheiden heut oft Algorithmen – was eine Zusage binnen weniger Stunden (manchmal auch von Minuten) erlaubt. Durch diese umgehende Bearbeitung der Kreditanfrage verkürzt sich letztlich auch die Zeit bis zur Auszahlung des Darlehens. Kreditnehmer können heute teils bereits nach 24 Stunden bis 48 Stunden über den beantragten Kredit verfügen.

Wie könnte die Zukunft der Kreditvergabe aussehen?

Digitalisierung wird im Finanzsektor wesentlich von FinTech Unternehmen vorangetrieben. Viele Trends und Entwicklungen, die heute völlig normal sind, waren vor 20 Jahren Zukunftsvisionen. In den kommenden Jahren wird dieser Trend weitergehen. Denkbar ist, dass Nutzer in Zukunft ihren Kredit einfach per Fingerabdruck über eine App beantragen.
Einzig die Auswahl von Betrag und Laufzeit sind im Vorfeld notwendig. Alle Infos und Daten zur Bonität holen sich die Apps und Anbieter aus bereits gespeicherten Datensätzen. Teils werden entsprechende Angebote bereits realisiert – wenn Nutzer bei einem Zahlungsanbieter etwa bereits ein verifiziertes Konto eröffnet haben. Damit kann die Auszahlung des Darlehens noch schneller erfolgen. Eine Hürde dieser Entwicklung dürfte jedoch der Datenschutz sein, der dabei durchaus in Gefahr gerät. Aus diesem Grund gilt es als künftige Herausforderung, entsprechend sichere Verfahren zu entwickeln.

bezahlen smartphone
Abbildung 2: Ist bald neben der Bezahlung per Smartphone auch der Kredit per App möglich? Aktuell noch Zukunftsmusik, könnte dies schon bald Realität werden. Bildquelle: @ Nathan Dumlao / Unsplash.com

Fazit: FinTech und Digitalisierung verändern die Kreditvergabe

In den letzten Jahren hat die Bankenbranche grundlegende Veränderungen erlebt. Zunehmend mehr Banken bekommen den Druck der Digitalisierung zu spüren. Filialschließungen und Entlassungen sind eine Folge. Auf der anderen Seite ergeben sich Möglichkeiten. FinTechs nutzen diese konsequent aus – etwa in Zusammenhang mit Kreditvergleichen oder volldigitalen Darlehen. Hier müssen Kreditnehmer für die Legitimation oder den Dokumentenversand das Haus verlassen. Der gesamte Kreditantrag wird online abgewickelt – inklusive des Einreichens der Nachweise über die wirtschaftlichen Verhältnisse.

 

Bilder:
Bildquelle: @ Nathan Dumlao / Unsplash.com
Bildquelle: @ Markus Spiske / Unsplash.com

NASDAQ | BioNTech Aktie: Jetzt ist die Katze aus dem Sack – Mitte November sollten alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sein
TecDAX | Evotec erhält Förderung der Bill & Melinda Gates Foundation für Covid-19-Forschung

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü