Prime Standard | bet-at-home.com AG rekordverdächtig.

Post Views : 158

Bet-at-home.com AG(ISIN: DE000A0DNAY5) zeigt sich auf Rekordkurs:

Mit 13,0 Mio. EUR konnte das EBITDA im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 in Relation zu den Vorperioden deutlich gesteigert und damit der historische Höchstwert in der Unternehmensgeschichte des bet-at-home.com AG Konzerns erreicht werden (Q1 2018: 9,3 Mio. EUR, Q2 2018: 1,6 Mio. EUR). Als Folge der verstärkten Marketingmaßnahmen im Q2 2018 im Rahmen der Fußball Weltmeisterschaft, lag der Fokus im Q3 2018 planmäßig auf der erneuten Steigerung der Ertragsstärke durch die erfolgreiche Neukundengewinnung im Rahmen des sportlichen Großereignisses. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 entspricht dies einem EBITDA von 23,9 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 25,4 Mio. EUR).

Das EBIT beläuft sich durch die konstanten Abschreibungen in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2018 auf 22,9 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 24,4 Mio. EUR). Nach drei Quartalen lag das Ergebnis vor Steuern (EBT) bei 23,0 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 24,9 Mio. EUR), wobei das dritte Quartal 2018 einen Ergebnisbeitrag von 12,6 Mio. EUR lieferte.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Starker Anstieg des Brutto-Wett- und Gamingertrags im dritten Quartal 2018

Bei einem Wett- und Spielvolumen in den ersten drei Quartalen 2018 von 2.305,1 Mio. EUR lag der Brutto-Wett- und Gamingertrag in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 bei 104,2 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 108,7 Mio. EUR). Damit lag der Brutto-Wett- und Gamingertrag im Q3 2018 bei 37,6 Mio. EUR und konnte somit in Relation zur Vorjahresvergleichsperiode (Q3 2017: 31,9 Mio. EUR) sowie zu den Vorperioden deutlich gesteigert werden (Q1 2018: 33,2 Mio. EUR, Q2 2018: 33,4 Mio. EUR).

Die Wettgebühren und Glücksspielabgaben in den ersten drei Quartalen 2018 lagen bei 15,2 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 14,5 Mio. EUR). Die Umsatzsteuerregelungen für Anbieter elektronischer Dienstleistungen innerhalb der Europäischen Union führten in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 zu einer Ergebnisbelastung in Höhe von 5,9 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 6,8 Mio. EUR).

Der Netto-Wett- und Gamingertrag in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 beträgt demnach kumuliert 83,2 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 87,4 Mio. EUR).

Weitere Stärkung der Markenbekanntheit und Ausbau der Kundenbasis

Im Zuge der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli war bet-at-home.com ab Mai 2018 verstärkt durch international angelegte Werbekampagnen in Form von TV-Spots, Plakaten und Onlinemedien sowie einer umfangreichen Bonusaktion in ganz Europa präsent. Ein Großereignis dieses Ausmaßes ist für bet-at-home.com seit jeher der ideale Zeitpunkt hinsichtlich Neukundengewinnung und Reaktivierung von Bestandskunden.

Die Marketingaufwendungen liegen in den ersten drei Quartalen damit planmäßig bei 29,3 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 32,7 Mio. EUR), wobei aufgrund des sportlichen Großereignisses im zweiten Quartal 2018 der Marketingschwerpunkt mit 13,5 Mio. EUR gesetzt wurde. Zum 30. September 2018 zählt der bet-at-home.com AG Konzern rund 5,0 Millionen registrierte Kunden (30.09.2017: 4,8 Mio.).

Stabile Vermögens- und Kapitalstruktur

Unter Berücksichtigung der eigenkapitalmindernden Ausschüttung einer Dividende in der Höhe von 52,6 Mio. EUR im Mai 2018 – somit 7,50 EUR pro Aktie – beträgt das Konzerneigenkapital zum 30. September 2018 insgesamt 51,1 Mio. EUR (31.12.2017: 89,3 Mio. EUR), wodurch sich eine Konzerneigenkapitalquote von 58,7% (31.12.2017: 71,7%) ergibt.

Der Stand der liquiden Mittel und kurzfristigen Termineinlagen innerhalb des bet-at-home.com AG Konzerns belief sich zum 30. September 2018 auf insgesamt 67,0 Mio. EUR (31.12.2017: 101,8 Mio. EUR).

Ausblick

Der Vorstand rechnet im Geschäftsjahr 2018 unverändert mit einem Anstieg des Brutto-Wett- und Gamingertrags auf 150 Mio. EUR. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand zudem ein EBITDA zwischen 36 Mio. EUR und 40 Mio. EUR.

Aktuell (05.11.2018 / 11:51 Uhr) notieren die Aktien der Bet-at-Home AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,90 EUR (+1,54 %) bei 59,30 EUR.


Chart: bet-at-home.com AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | Senvion muss Erwartungen reduzieren
General Standard | CO.DON AG – Spherox in Deutschland erstattungsfähig

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post