MHP Hotel mit anhaltend positiver Entwicklung

Post Views : 113

MHP Hotel AG wird Betreiber des spektakulären Luxushotels am Münchner Karlsplatz
Die im Qualitätssegment m:access der Börse München notierte MHP Hotel AG (ISIN: DE000A3E5C24) hat auch im dritten Quartal 2023 die positive Performanceentwicklung fortgesetzt. Mit einer Belegungsquote von 75 % (Q3 2022: 73 %) und einem durchschnittlichen Zimmerpreis von 210 Euro (Q3 2022: 213 Euro) konnte der Hotelumsatz auf 35,3 Mio. Euro (Q3 2022: 32,5 Mio. Euro) um 8 % gesteigert werden. Der Logis-Umsatz erhöhte sich dabei um 8 % auf 28,0 Mio. Euro (Q3 2022: 26,0 Mio. Euro), während der F&B-Umsatz um 12 % auf 6,3 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden konnte (Q3 2022: 5,6 Mio. Euro). Die zentrale Performance-Kennzahl RevPar (Umsatz pro verfügbarem Zimmer) verbesserte sich weiter auf 158 Euro (Q3 2022: 155 Euro).

Dr. Jörg Frehse, Vorstandsvorsitzender (CEO): „Das Nachfrageverhalten von nationalen und internationalen Touristen am Hotelmarkt ist ungebrochen und davon profitiert operativ insbesondere das Premiumsegment.“

Die erfolgreiche Performance-Entwicklung seit Ende der Pandemie spiegelt sich auch im ersten Platz des aktuellen Rankings der Top 50 umsatzstärksten Hotels in Deutschland der ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung – für das Jahr 2022 wider. Hier konnte MHP sogar den Vor-Corona-Erfolg von 2019 signifikant steigern und mit 215 Euro wieder die höchsten Durchschnittspreise deutschlandweit erzielen.

Höhere Kosten belasten Profitabilität trotz erfolgreicher Performance-Entwicklung

Im ersten Halbjahr 2023 erwirtschaftete MHP einen Konzernumsatz von rund 62,9 Mio. Euro. Im saisonal schwächeren ersten Halbjahr konnte somit bereits deutlich mehr als die Hälfte des Gesamtjahresumsatzes aus dem Jahr 2022 (104,8 Mio. Euro) erzielt werden. Das operative Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) der ersten sechs Monate lag bei -0,95 Mio. Euro. Für das erste Halbjahr 2022 liegen aufgrund der Erstkonsolidierung im Jahresabschluss 2022 keine Vergleichswerte für den Konzern vor.

Ralf Selke, Finanzvorstand (CFO): „Trotz der erfolgreichen Performance- und Umsatzentwicklung wird die operative Profitabilität unseres Hotelportfolios im laufenden Geschäftsjahr durch inflationsbedingte höhere Kosten insbesondere im Bereich Personal, Wareneinsatz, Pachtindexierung und Energie belastet. Hinzu kommen Einmaleffekte aus der begonnenen Modernisierung des JW Marriott in Frankfurt sowie Anlaufkosten für die im Jahr 2024 geplante Eröffnung des Koenigshof Munich. Dennoch rechnen wir auch im Geschäftsjahr 2023 mit einem positiven EBITDA (GJ 2022: 0,7 Mio. Euro).“

Unter Berücksichtigung wiederkehrender HGB-spezifischer Abschreibungen und Auflösungen passiver latenter Steuern in Summe von 2,5 Mio. Euro, die aus der Erstkonsoliderung im Zuge des Börsengangs resultieren, beläuft sich das Ergebnis nach Steuern für das erste Halbjahr auf -4,5 Mio. Euro.

Im dritten Quartal hat MHP seine nicht operativen Verbindlichkeiten weiter verringert. Dazu zählen Corona-Pachtstundungen, Corona-KfW-Kredite und die Barkaufpreiskomponente des Reverse-IPOs. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn rund 4,4 Mio. Euro getilgt.

MHP Hotel: Ausblick viertes Quartal

Für das laufende vierte Quartal 2023 rechnet MHP unverändert mit einer weiterhin stabilen nationalen und internationalen Nachfrage im Premiumsegment.

Ralf Selke: „In den ersten neun Monaten 2023 ist es uns gelungen, die richtige Balance zwischen Belegung und Rate zu erreichen. Für das vierte Quartal erwarten wir eine Belegung auf dem Vor-Corona-Niveau von 2019 bei gleichzeitig deutlich gesteigerten Zimmerpreisen.“


MHP Hotel AG | Powered by GOYAX.de
Mensch und Maschine: Bestes Neunmonats-Ergebnis der Firmengeschichte
Pyramid kooperiert mit Lufthansa-Tochter

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner