MDAX – Zalando schreibt wieder Verluste

Post Views : 95

Höhere Kosten bei der Zahlungsabwicklung sowie Betrugs- und Zahlungsausfälle scheinen den Onlinehändler Zalando SE (ISIN: DE000ZAL1111) weiterhin zu belasten. Zudem hat das Unternehmen laut eigener Aussage in ein beschleunigtes Wachstum investiert.

Im dritten Quartal rutschte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) vorläufigen Zahlen zufolge mit bis zu 32 Mio. EUR in die Verlustzone. Beim Umsatz konnte Zalando jedoch weiter zulegen. Dieser stieg zwischen 41 und 43% auf bis zu 717 Mio. EUR an.

Während man die Erwartung für die Ebit-Marge von 4,5% auf 3 bis 4% senkt, hebt man die Umsatzprognose für das Gesamtjahr weiter an. Die im August auf 28 bis 31% angehobene Prognose wurde auf 35% Umsatzsteigerung erhöht.

MDAX – Software AG senkt Wachstumserwartungen für Integrationssoftware
MDAX – Gewinnwarnung bei Hugo Boss

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü