MDAX – Software AG senkt Wachstumserwartungen für Integrationssoftware

Post Views : 132

Der Bereich für Integrationssoftware bei der Software AG (ISIN: DE0003304002) weist im dritten Quartal dieses Jahres ein geringeres Wachstum aus als erwartet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz vorläufigen Zahlen zufolge um 7% auf 103 Mio. EUR. Das Unternehmen korrigierte deshalb die Erwartungen für seine Wachstumssparte von bis zu 12% Umsatzsteigerung in diesem Jahr auf höchstens 3%.

Das Stammgeschäft mit Datenbanksoftware verzeichnete ein Umsatzplus von 9% auf knapp 67 Mio. EUR. Insgesamt stieg der Umsatz der Software AG um 5% auf rund 216 Mio. EUR an. Profitieren kann das Unternehmen dabei besonders von der Euro-Schwäche. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) stieg von Juli bis September um 11% auf rund 70 Mio. EUR an. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) konnte wegen einer aufgelösten Rückstellung in Höhe von 15,4 Mio. EUR, für Bonusvergütungen der Manager bei Erreichen von Umsatzzielen, sogar um rund 30% gesteigert werden.

Neue Rücklagen in Höhe von 8 Mio. EUR wurden jedoch für den Umbau der Vertriebsstruktur gebildet. Da potenzielle Kandidaten zu teuer geworden sind will die Software AG nicht mehr durch Zukäufe wachsen. Die dadurch nach unten korrigierten Umsatzziele machten die 15,4 Mio. EUR Rückstellung für Bonuszahlungen überflüssig.

MDAX – Katar steigt bei Hochtief aus und verkauft Großteil an ACS
IPO – Hapag-Lloyd verringert Börsengang

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post