MDAX – Evonik tätigt Zukauf in den USA

Post Views : 209

NEWS06.05.2016 – Der Spezialchemiekonzern Evonik Industries AG (ISIN: DE000EVNK013) hat in den USA ein lohnenswertes Übernahmeziel ausgemacht und zugeschlagen.

Für 3,8 Mrd. USD übernimmt das Unternehmen die Spezialadditiv-Sparte des US-amerikanischen Konkurrenten Air Products and Chemicals Inc. (ISIN: US0091581068). Durch den Zukauf diversifiziert Evonik sein Geschäft und verstärkt sein Engagement in Nordamerika, wo die Sparte neben Asien und Europa den Hauptteil ihres Umsatzes generiert.

Mit gut gefüllten Kassen war der Konzern bereits seit längerem auf der Suche nach chancenreichen Übernahmekandidaten. Im ersten Quartal dieses Jahres verzeichnete Evonik einen Umsatzrückgang von 9% auf 3,1 Mrd. EUR und ein um 13% verringertes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 565 Mio. EUR. Der Gewinn fiel um 6% auf 240 Mio. EUR.

Die Rückgänge führt das Unternehmen auf die nachlassende Nachfrage im bisher starken Geschäft mit Tierfuttereiweiß zurück sowie auf Preissenkungen bei Produkten, die man aufgrund des niedrigen Ölpreises und anderer gesunkener Rohstoffkosten durchführen musste, um Konkurrenzfähig zu bleiben.

Der Zukauf könnte auch dazu beitragen, dass die Ebitda-Prognose von 2,2 Mrd. EUR für dieses Jahr erreicht wird. Die Schaumstoff und Härtungsmittel produzierende Sparte von Air Products verzeichnete 2015 Erlöse in Höhe von 1,08 Mrd.USD und ein Ebitda von rund 242 Mio. USD. eingefahren.

MDAX – Evonik bestätigt Prognose
SDAX – SAF Holland meldet Umsatzeinbußen gegenüber dem Vorjahresquartal

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post