Kion Aktie springt an. Bei den Zahlen kein Wunder…

Post Views : 345

Kion Aktie bewegt die Welt.
Kion Aktie im Blick der Anleger. Warum? EBIT plus 53,9 %, Auftragsbestand plus 49,9 %, Umsatz plus 23,5 %. Nicht schlecht für einen Hersteller von „Hersteller von Flurförderzeugen sowie Robotik und Automatisierungstechnologien für die Intralogistik“.  Die KION GROUP AG (ISIN: DE000KGX8881) legt heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 vor und kann die bereits bis zum Q3 geschriebene Erfolgsstory fortsetzen. Und bestätigt so die vom Platow Brief zuletzt am28.01.2022 ausgesprochene Kaufempfehlung:

Kion Aktie  steht für Umsatzwachstum plus höheres EBIT trotz widrger Umstände

Das EBIT bereinigt erhöhte sich um 53,9 Prozent auf 841,8 Mio EUR (Vorjahr: 546,9 Mio). Die EBIT-Marge bereinigt verbesserte sich deutlich auf 8,2 Prozent (Vorjahr: 6,6 Prozent), erreichte damit allerdings noch nicht wieder das Niveau vor der Corona-Pandemie. Deutlich höhere Materialpreise und Logistikkosten sowie Ineffizienzen aus Liefer- und Ressourcenengpässen hätten sich negativ auf die Margenentwicklung ausgewirkt. Aufgrund der kräftigen Umsatzsteigerung und insgesamt verbesserter Marges übertraf das EBIT mit 568,0 Mio EUR den Vergleichswert 2020 (210,9 Mio deutlich. Und lag auch über dem Wert von 2019. Man könnte sagen: Corona-Delle überwunden.  Jetzt stehen neue Herausforderungen an.  Wie steigende Energie- und Rohstoffpreise. Geänderte geopolitische Lage. Und hohe Logistikkosten.

Rheinmetall ’s CEO sieht den Konzern als lieferfähig im Umfang von 42 Mrd EUR – in 24 Monaten. Wäre eine Vervielfachung der Umsätze.

AURELIUS war bereits in 2022 sehr aktiv. Und heute mit einem bilanzwirksamen Exit. AKAD verkauft, weit über Bilanzwert.

Mutares Aktie reagiert kaum auf den Exit bei der Ex-ÖBB-Tochter BEXity, die in Rekordzeit neu und profitable aufgestellt worden ist.

So würdigt der seit Januar 2022 im Amt befindliche CEO Rob Smith das Ergebnis des Vorgängers: „Im Geschäftsjahr 2021 ist die KION Group mit hoher Dynamik gewachsen und hat die Einbußen im Corona-Jahr 2020 in fast allen Bereichen mehr als kompensiert. Als Komplettanbieter mit starker weltweiter Verankerung hat der Konzern 2021 erfolgreich genutzt und seine ambitionierten Ziele voll erreicht sowie beim Auftragseingang deutlich übertroffen“.

Und auch wenn die Materialverfügbarkeit und der Anstieg der Rohstoffpreise große Herausforderungen mit sich bringe würden, habe die KION Group ihre maßgebliche Rolle in der Industrie erneut unterstrichen: „Wir bewegen nicht nur die Welt, sondern gestalten auch die Zukunft unserer Industrie. Die KION Group ist im Bereich der Flurförderzeuge und Lagertechnik, als einer der global führenden Anbieter von Automatisierungs-Systemen in Warenlagern, bei fahrerlosen Transportfahrzeugen und Robotik sowie im Bereich digitaler Lösungen mit einem umfassenden Softwareangebot hervorragend positioniert. Wir helfen unseren Kunden, schon heute, die logistischen Herausforderungen der Zukunft vorwegzunehmen und sie effizient sowie nachhaltig zu lösen.“

Aixtron Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen, weil steigender Umsatz, steigende Marge. EBIT Verdreifachung überzeugen. Wachstumswert.
Aktientipps Microcaps? Teil1: Kann man bei Microcaps wie der tokentus wirklich von Aktientipps reden? Teil 1 einer Reihe über Aktien, die unter jedem Radar „schwimmen“.

Umsätze, Aufträge HOCH

Der wertmäßige Auftragseingang der KION Group übertraf mit einem Rekordwert von 12,482 Mrd EUR den Vorjahreswert (9,443 Mrd) um fast ein Drittel (+32,2 %). Dieser deutliche Anstieg beruhte insbesondere auf dem Segment Industrial Trucks & Services (ITS), das mit einem Plus von 40,9 % gegenüber dem Vorjahr auch das Vorkrisenniveau von 2019 übertroffen hatte. Und das Segment Supply Chain Solutions (SCS) konnte den Auftragseingang ebenfalls steigern – und zwar um 18,5 % auf 4,329 Mrd EUR . Der Auftragsbestand des Konzerns erhöhte sich – auch bedingt durch vorgezogene Kundenbestellungen im Segment ITS – von 6,659 Mrd EUR zum Jahresende 2021 (Vorjahr: 4,441 Mrd). Etwas langsamer wuchs der Konzernumsatz in 2021. Denn  es ging „nur“ um  23,4 % auf 10,294 Mrd EUR „rauf“. Womit der Konzern erstmals in seiner Geschichte die 10 Mrd Umsatzgrenze „reissen konnte“.

 

Kion Aktie Chartbild.
Chart: Kion Group AG | Powered by GOYAX.de
HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht vorläufige Zahlen
Manz AG News: Grösserer Auftrag „aus der Batterieecke“ bestätigt Ansatz

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post