MDAX | Covestro Aktie – Bayer verkauft und Anleger freuen sich auf den DAX

Post Views : 257

Vor rund zwei Jahren hatte Bayer seinen Kunststoff-Bereich abgespalten und unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht.

Seit dieser Zeit haben die Leverkusener ihren Anteil an Covestro immer weiter abgebaut. Und auch am gestrigen Dienstag gab es wieder eine entsprechende Meldung.

Diesmal hat Bayer dabei mächtig Gas gegeben und 19 Millionen Covestro-Aktien zu 63,25 Euro je Aktie an institutionelle Investoren verkauft.

Damit erhöht sich der Streubesitz immer weiter. Da dies, neben der Marktkapitalisierung, ein wichtiges Kriterium für einen möglichen DAX-Aufstieg ist, steigen die Chancen für Covestro, dass die Top-30 schon im Jahr 2018 erreicht wird. Denn erst im September des kommenden Jahres folgt die nächste reguläre Überprüfung für das bekannteste deutsche Aktienbarometer.

Normalerweise fallen Aktien, wenn es zu größeren Umplatzierung kommt. Bei Covestro war dies aber nicht der Fall. Speziell die DAX-Fantasie, aber auch die Tatsache, dass solch eine große Weitergabe von Anteilscheinen am Kapitalmarkt nahezu geräuschlos über die Bühne gehen kann, beflügelte nun das Papier, welches am Mittag rund 3,4 Prozent auf 67,92 Euro zulegen kann.

Lesen Sie den ganzen Artikel von Gastautor Wolfgang Raum zur Covestro AG auf www.plusvisionen.de weiter. 

 

Covestro AG
Chart: Covestro AG | Powered by GOYAX.de
 
 

Allgemeiner  Hinweis

Redakteure des Nebenwerte Magazins haben keinen inhaltlichen Einfluss auf den vom Gastautor erstellten Beitrag. Die Verantwortung für den Beitrag trägt somit einzig der Gastautor.

Hinweise auf Interessenkonflikte

Die Offenlegung der möglichen Interessenkonflikte obliegt ausschließlich dem Verfasser des Beitrags (Gastautor) und ist gegebenenfalls auf dessen Internetseite  www.plusvisionen.de  abrufbar. Zudem weisen wir darauf hin, dass der Gastautor nicht an die Zwei-Wochenfrist, die vom Deutschen Presserat empfohlen wird, gebunden ist. Der Gastautor muss sich somit nicht an die Richtlinie halten, im Zeitraum von zwei Wochen vor und nach Veröffentlichung des Beitrags weder Käufe noch Verkäufe eines Wertpapiers des besprochenen Unternehmens zu tätigen.

Redakteure des Nebenwerte Magazins sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht in Wertpapiere des besprochenen Unternehmens investiert. Darüber hinaus haben sie in den zwei Wochen vor Veröffentlichung des Beitrags keine Wertpapiere des besprochenen Unternehmens gekauft und/oder verkauft und werden in den zwei Wochen nach Veröffentlichung ebenfalls keine Käufe und/oder Verkäufe von Wertpapieren des besprochenen Unternehmens vornehmen.

General Standard |Ankeraktionär erhöht seinen Anteil an Staramba. Aktie legt deutlich zu.
Freiverkehr | Ist der Zenit jetzt überschritten? Interesse an Bitcoin Group, NAGA GROUP und FinLab geht zurück

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post