H2REIHE-Update | Plug Power Aktie im Minus – Zahlen 2020 überzeugen beim realisierten Umsatz (Billings): Plus 42,5 %! Aber kräftiger Verlust im Q4 vermiest die Stimmung

Post Views : 1157

25.02.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) lieferte in den letzten Monaten,was der Markt liebt: Grosse Projekte, Guidanceerhöhungen und erfolgreiche Kapitalerhöhungen – ausgedrückt in extrem gestiegenen Aktienkursen. Und seit gut einer Woche befindet sich die Aktie im Konsolidierungsmodus. Erwartet und wichtig für eine langfristig zufriedenstellende Kursentwicklung. Gestern gab es noch ein Plus von 7,69 % (+3,58 USD) auf 50,16 USD (NASDAQ-Schluss). Und heute sagt der Vorhandel ein Minus von 5,76 % (-2,89 USD) – wohlgemerkt Vorhandel, da springt der Kurs noch mehr als im regulären Handel. Aber es ist halt ein Vorgeschmack. Und erst seit gut 25 Minuten sind die Zahlen für 2020 von Plug Power veröffentlicht.

Wie sehen die Zahlen aus, die heute zu Kursturbulenzen führen könnten?

Zuerst die positive – eigentlich fast erwartete Überraschung – die Rechnungsstellungen (realisierter Umsatz) übersteigen, wenn auch nur wenig, für 2020 die Prognose von 330 Mio USD:  Mit Rechnungsstellungen von 96,3 Mio USD im Q4 erzielte man für das gesamte Jahr insgesamt 337,4 Mio USD „gross Billings“. Dafür wurden 2020 9.800 Brennstoffzellen ausgeliefert – davon 2.200 im Q4.

Jetzt die etwas irritierenden „Buchungen“: Plug Power spricht von nicht-liquiditätswirksamen „Kosten“ von 456 Mio USD für Kundengarantien (?), die nun vollständig bilanziell verarbeitet wären. Und so für die folgenden Jahre keinen Einfluss mehr haben würden: „Reported GAAP numbers were negatively impacted by costs of $456 million, primarilyrelated to non-cash charges for certain customer warrants. Given the charges associated with this program have now been fully expensed and there will be no future charges for this warrant program, it should simplify the Company’s financial reporting going forward.“

Ergebnis sind ein negative „Einnahmen“ – revenue von 316 Mio USD im Q4 und für das Jahr immerhin noch von Minus 100 Mio USD.

Nel macht es vor: Schnell und schmerzlos!

Aareal Bank will 2021 wieder “angreifen”. 2020 schnell vergessen und nach vorne schauen, ist das Motto

ENCAVIS nach der Konsolidierung wieder interessant? Stromproduktion steigt um 29 % in 2020 und in 2021 sollte es viel mehr sein…

flatexDEGIRO auf Rekordkurs: Der aktienkurs, die Umsätze, der Gewinn, die Kundenzahlen. Allein Umsatzplus in 2020 von 98%…

Corestate erwartet schlechtes 2020 – neuer CEO, neue Strategie vorgestellt und hoffnungsvolle Prognose für 2021

ADVA Optical läuft rund

freenet – Aktienrückkauf, gute Zahlen und was kommt jetzt in 2021

Prognose für 2021 ff bestätigt – mit über 5 Mrd USD in der Kasse nicht unlösbar!

Kurz nach den Bilanzzahlen meldete Plug Power den „feierlichen“ Vollzug für die 1,6 Mrd USD-Allianz mit SK Group. Balsam für die Seele, dass hier – und wie betont auch bei den anderen „Grossprojekten“ Renault und Acciona Joint Ventures alles im Plan ist. Mit einem – nachgewiesenermassen – starken Orderbuch blicke man bei Plug Power nun ins aktuelle Jahr und in die Zukunft.

Vier Hauptziele für 2021 definiert, die auch erfüllt sein müssen, damit der Aktienkurs sein Niveau halten kann

Erstens Ausbau der Position als grösster grüner Wasserstoffproduzent und Nutzer – weltweit.

Und zweitens legt man den Fokus auf die beiden Joint Ventures mit SK Group für den asiatischen Markt und mit Renault für den Europäischen Transporter-Markt.

Drittens sucht man weitere Übernahmen im Wasserstoffmarkt – mit einer starken Währung „Aktie“ natürlich leichter. Und wie man bereits im Vorjahr durch Übernahmen Expertise im Elektrolyse-Bereich „zukaufte“, sollte auch in anderen technologischen Bereichen etwas möglich sein (Stichwort Taylor-Wharton-Kooperation). Und schaut sich nach weiteren Joint-Venture oder Kooperationspartnern um. Auch hier hilft die volle Kasse extrem.

Und schliesslich will man viertens auf jeden Fall die „normalen“ oder bestehenden Geschäftsbeziehungen derartig ausbauen, das die 750 Mio USD Umsatzzierl für 2022 „locker“ erreicht werden können.

Grosse Pläne, zusammengefasst, pointiert, aber eigentlich nichts Neues

Und so wird es jetzt einfach darum gehen „ZU LIEFERN“. Die Joint Ventures, die Investitionspläne sind vielversprechend. Dazu wurde in den letzten Monaten auch kräftig in neues Führungspersonal investiert, um sich den neuen „Dimensionen“ Plug Powers anzunähern und gewachsen zu zeigen.

 

Über 5 Mrd USD in der Kasse machen Plug Power zu einem wichtigen Player im adressierten 10-Billionen-Markt

zumindest sieht man das so in Latham (NY, USA). Nach einem Private Placement von SK Group und zwei Milliardenkapitalerhöhungen sieht sich Plug Power in der Lage die grossen Pläne – in der Vergangenheit mehrfach kommuniziert – umzusetzen: Angefangen von den 5 Produktionsstätten für H2 US-weit für eine H2-Infrastruktur, Serienfertigung von Elektrolysegeräten und Brennstoffzellenstacks (Rochester), Joint Venture für leichte LKW mit Renault, Joint Venture mit SK Group um den asiatischen Markt „zu erobern“,, Joint Venture mit Acciona um den iberischen Wasserstoffmarkt zu prägen. Steigerung der Effizienz und Kostensenkung bei Brennstoffzellen und Elektrolyse.

MARKTFÜHRER WERDEN: „Plug Power’s strong balance sheet allows the Company to accomplish its goals to become an undeniable leader in the hydrogen economy both organically and through strategic acquisitions. The Company is building the necessary foundation to be an industry leader in the $10T hydrogen economy.“ (CN Plug Power, 09.02.2021)

Nel macht es vor: Schnell und schmerzlos!
Online-Aktien, Teil 1: „Hype oder Trend?“ –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: „Hype oder Trend?“ Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: „Hype oder Trend?“ – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

Schwerpunkte der Firmenpolitik in 2021

Ausbau der Stellung Plug Powers in der Produktion von Wasserstoff ist einer der Schwerpunkte dieses Jahr: Geplant sind mehrere H2-Produktionsstandorte in den USA in 2022. Und die Tagesproduktion von Wasserstoff soll in 2025 bereits 500 Tonnen erreichen, in 2028 bereits 1.000 Tonnen. Benutzt werden soll die Produktionsmenge im Logistik- und Mobilitätssektor. Natürlich vordringlich für Plug Power Brennstoffzellen.

Die anderen Schwerpunkte: Expansion im Europäischen Leicht-LKW-Markt durch das Renault Joint Venture und wesentliche Umsatzsteigerungen in Asien durch das SK Group-Joint Venture. Dazu nun das Acciona-Joint Venture, was möglicherweise nochmals zu einer Prognoseanpassung für die Folgejahre führen könnte. Und bereits vor dem Acciona-Jioint Venture sollte in 2021 die Basis für eine kräftige Umsatzsteigerung in 2022 gelegt werden. Annähernd verdoppeln will man in 2022: 750 Mio USD „Gross Billings“ sollen erreicht werden, nach prognostizierten 475 Mio USD Umsatz in 2021.

Übererfüllung der Guidance, Anhebung der Guidance, 40 % mehr als geplant in 2024

das war die Botschaft bereits VOR dem Acciona-Deal: Plug Power schliesst das Jahr 2020 als Marktführer für „grüne Wasserstofflösungen“ ab. Dabei hat Plug Power die Guidance „übererfüllt“, zumindest graduell – was natürlich durch die hohen Warrant-Kosten relativiert wird. . Und sieht sich in der Lage seine Umsatzziele für 2021 um 25 Mio USD auf 475 Mio USD zu erhöhen. Was aber viel beeindruckender ist:

Statt 1,2 Mrd USD will/wird man in 2024 1,78 Mrd USD Umsatz erreichen. So zumindest die neue Guidance. Dazu beigetragen haben bestimmt die Ereignisse der letzten Monate mit direkt zwei Rekordkapitalerhöhungen am Markt platziert, weitere 1,5 Mrd USD Kapitalerhöhung durch die SK Group, Joint Venture mit der SK Group, Joint Venture mit Renault, Startschuss für Gigafactory in Rochester (NY).

„…exits 2020 with a global leadership position in green hydrogen solutions for the $10T+ hydrogen economy. Plug Power has exceeded its 2020 gross billings target and is raising 2021 estimates to $475M, up from $450M. Additionally, the Company is increasing the 2024 gross billings target by more than 40% to $1.7B.“

Nel macht es vor: Schnell und schmerzlos!

Aareal Bank will 2021 wieder “angreifen”. 2020 schnell vergessen und nach vorne schauen, ist das Motto

ENCAVIS nach der Konsolidierung wieder interessant? Stromproduktion steigt um 29 % in 2020 und in 2021 sollte es viel mehr sein…

flatexDEGIRO auf Rekordkurs: Der aktienkurs, die Umsätze, der Gewinn, die Kundenzahlen. Allein Umsatzplus in 2020 von 98%…

Corestate erwartet schlechtes 2020 – neuer CEO, neue Strategie vorgestellt und hoffnungsvolle Prognose für 2021

2023 Gewinne, 2024 1,78 Mrd Umsatz mit Gewinnen!

Einen Gewinn sieht man zumindest noch nicht für 2021 – dann will man zwar eine kräftige Umsatzsteigerung auf mittlerweile 475 Mio. USD erreichen, aber mit einem immer noch negativen EBIT in der Verlustzone verharren.  Die Gewinnzone rückt aber näher. Und 2024 bereits 1,78 Mrd. USD Umsatz – spannende Erwartungen.

Und dazu kommt noch das Acciona Joint Venture – da sollte doch nochmals eine nennenswerte „Prognoseanpassung“ notwendig werden – im Rahmen der Quartalsergebnisse nutzte man die Gelegenheit nicht. Oder sind die Prognosen auch so schon ambitioniert genug gewesen? Backt man zukünftig möglicherweise „kleiner Brötchen“ in der Kommunikationspolitik?

Bestimmt nicht. Also sollte man auf die nächsten Meldungen gespannt sein. Wobei, wie schon oft betont, die letzten drei Joint Ventures sind derartig „gewichtig“, das es kaum möglich scheint in der mittleren Frist hier etwas Ähnliches zu liefern. Aber das dachten wir bereits – ehrlich gesagt – nach SK Group und Renault auch – und dann kam Acciona…

 


Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de
Nel macht es vor: Schnell und schmerzlos!

Aareal Bank will 2021 wieder “angreifen”. 2020 schnell vergessen und nach vorne schauen, ist das Motto

ENCAVIS nach der Konsolidierung wieder interessant? Stromproduktion steigt um 29 % in 2020 und in 2021 sollte es viel mehr sein…

flatexDEGIRO auf Rekordkurs: Der aktienkurs, die Umsätze, der Gewinn, die Kundenzahlen. Allein Umsatzplus in 2020 von 98%…

Corestate erwartet schlechtes 2020 – neuer CEO, neue Strategie vorgestellt und hoffnungsvolle Prognose für 2021

ADVA Optical läuft rund

freenet – Aktienrückkauf, gute Zahlen und was kommt jetzt in 2021

Takkt beim Cash Flow Rekorde und sonst?

2G Energy liefert gutes 2020 – auch bei Wasserstoff erster Auslandsauftrag ergattert – BHKW für GB

DEFAMA schaut auf Rekordjahr 2020 zurück

Online-Aktien, Teil 1: „Hype oder Trend?“ –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: „Hype oder Trend?“ Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: „Hype oder Trend?“ – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

 

 

Scale | wallstreet:online AG mit vorläufigen Zahlen und Prognose
Freiverkehr | NanoRepro schiesst heute fast 35% nach oben – und die Meldung dazu hat es wirklich in sich

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü