GK Software – Fujitsu will. Übernahmeangebot zu 190,00 EUR je Aktie. Wie reagieren als Aktionär? Anleger?

Post Views : 975

GK Software Übernahme

GK Software, führender Anbieter von Softwarelösungen für den Filialbetrieb grosser Einzelhandelsunternehmen, ist zum Übernahmeziel geworden. Warum? Vielleicht weil GK Software bereits Weltmarktführer ist. Oder weil „die Grossen“ der Gesellschaft vertrauen, wie Lidl, Aldi, Edeka, fressnapf, Kaufhof, Coop, Migros, Walmart India, Gabe’s, L’Oreal, flexi,… Nach dem überzeugenden Auftritt des Hauptaktionärs und Vorstands auf dem EKF 2022 in Frankfurt meinten wir „Entsprechend sieht die langfristige Kursentwicklung der GK Software Aktie aus – vielleicht einer der Aktienwerte, der noch in die Reihe der Kostolany-Empfehlungen passt: Aktie kaufen und liegen lassen.“ (nwm 1.12.2022, „Einhell GK Software niiio finance – Was für länger… EKF22 Eindrücke…“)

Und das denkt wohl auch Fujitsu. Mit dem Übernahmeangebot von 190,00 EUR je Aktie bietet man eine schöne Prämie auf den aktuellen Kurs für GK Software.

Ob es reichen wird für die angestrebte Mindestannahmeschwelle von „nur“ 55%? Da bereits die beiden Gründer von GK Software, die gemeinsam 40,65 Prozent der Anteile halten, unwiderrufliche Andienungsvereinbarungen mit Fujitsu abgeschlossen haben, sieht es sehr nach einem Erfolg für Fujitsu aus. Dazu kommt, dass Management und Aufsichtsrat die wirtschaftliche Logik in dem Angebot als überzeugend sehen. Und so könnte einer der Hidden Champions – wohl auch im Rahmen eines Generationenwechsels bei dem japanischen Konzern „andocken“. Ob es Gegenangebote gibt, lässt sich natürlich noch nicht absehen, wobei die Wahrscheinlichkeit für die „üblichen Kandidaten“ eher gering erscheint. Denn die Schwelle von 55% scheint nicht sehr ambitioniert und erfordert grossen Kapitaleinsatz, um hier durch Opponieren eine Zusatzprämie „herausschinden zu können.

Plug Power ist um 22:30 Uhr dran – Zahlen für 2022 fällig. Was wird erwartet, wie sehen es die Analysten & was ist wichtig. Plus Einwahldaten.
INTERVIEW. Mutares CIO Johannes Lauhmann nachgefragt – „Wir wollen das Maximum herausholen“. Fragen zur Anleihe, Exitpipeline, Übernahmen,…
Nel lieferte Dienstag Morgen um 7:00 Uhr Zahlen. Und jetzt? Wie reagierten Anleger, Analysten? Wie geht’s weiter? News. Zahlen/Erwartungen. Analystenstimmen. Kursreaktion.
Zustimmung allenthalben, scheint zu passen für GK Software.

Rainer Gläß, CEO von GK Software, kommentiert: „Ich begrüße das Angebot von Fujitsu und freue mich, dass die Wachstumsgeschichte von GK im Rahmen eines der größten IT-Unternehmen weltweit weiter fortgeführt wird. Stephan Kronmüller und mir war es sehr wichtig, für das von uns gegründete Unternehmen einen strategischen Partner zu finden, der GK weiterentwickelt und in dessen Strategie GK und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter passen.

Ich bin deshalb davon überzeugt, dass dies für die Fortführung und das Wachstum der Gesellschaft der richtige Schritt ist und bringe meine Anteile vollständig in das Angebot ein. Damit möchte ich allen Aktionären auch ein Signal des Vertrauens in das Angebot von Fujitsu geben. Ich freue ich mich sehr darauf, dass ein neues Kapitel in der Geschichte des Unternehmens, dass wir 1990 zu zweit gegründet haben, aufgeschlagen werden kann.“

INTERVIEW. Mutares CIO Johannes Lauhmann nachgefragt – „Wir wollen das Maximum herausholen“. Fragen zur Anleihe, Exitpipeline, Übernahmen,…
Steinhoff Aktionäre sollen auf der GV ihre „Enteignung“ absegnen. Jetzt hat SdK die Finanzierung dagegen vorzugehen. Plus Quartalsergebnisse.
home24 Aktie passte für Möbelhändler XXXL Lutz einfach zu gut. 92,67% gesichert. Delsiting Schritt 1 gestartet. Phantasie: Squeeze-Out, …
PharmaSGP Holding Aktie – Platow sagt „kaufen“. Diese Aktie nicht zu kennen,trifft wohl auf die meisten zu. Dafür gibt es den Platow Brief.

Und Dr. Philip Reimann, Aufsichtsratsvorsitzender der GK Software SE, kommentiert: „Der Aufsichtsrat begrüßt das von Fujitsu angekündigte Angebot. Wir möchten insbesondere dem CEO und Gründer der Gesellschaft, Rainer Gläß, ausdrücklich für seine jahrzehntelange, aufopferungsvolle und zielorientierte Führung der Gesellschaft danken, die GK zum dem gemacht hat was sie heute ist. Für den Fall, dass das angekündigte Übernahmeangebot erfolgreich vollzogen wird und Herr Gläß infolgedessen als Vorstandsmitglied ausscheidet, wünschen wir ihm schon jetzt auch bei seinem weiteren Wirken für die Gesellschaft und in anderen Bereichen viel Erfolg, Gesundheit und Schaffenskraft.“

Konkret zum Angebot, Ablauf.

Fujitsu, einer der weltweit größten IT-Konzerne, hat heute die Entscheidung veröffentlicht, den Aktionären der GK Software SE („GK“ oder „Gesellschaft“) ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zum Erwerb sämtlicher ausstehender Aktien der GK zu einem Preis von EUR 190,00 je GK-Aktie zu unterbreiten. Dieser Angebotspreis beinhaltet eine Prämie von 31,0 % auf den XETRA-Schlusskurs vom 28. Februar 2023 und eine Prämie von 34,7 % auf den volumengewichteten XETRA-Durchschnittskurs der letzten drei Monate vor der Ankündigung.

Als Grundlage für das beabsichtigte Übernahmeangebot haben GK und Fujitsu eine Zusammenschlussvereinbarung („Business Combination Agreement“) abgeschlossen, die den Angebotsprozess konkretisiert und Vereinbarungen zur zukünftigen Zusammenarbeit bei Erfolg des Übernahmeangebots enthält. (…)die Wahrung der Eigenständigkeit von GK (u.a. Ausschluss eines Beherrschungsvertrags für mindestens zwei Jahre),(…)

Der Vorstand und der Aufsichtsrat von GK, die beide dem Abschluss des Business Combination Agreements zugestimmt haben, begrüßen und unterstützen das angekündigte Angebot. (…)Das Übernahmeangebot wird eine Mindestannahmeschwelle von 55 % des Grundkapitals der Gesellschaft vorsehen und unter dem Vorbehalt der Erteilung regulatorischer Freigaben sowie weiterer marktüblicher Bedingungen stehen.“

GK Software Aktie abgeben? Behalten?

fujitsu findet in der GK software ein „puppsgesudnes, wachstumsstarkes “ Unternehmen, dessen weltweiter Marktanteil „mehr als 10% aller neu ausgerollten Systeme für die grossen Handelskonzerne“ umfasst. Un ddie Kursentwicklung der Aktie hat über die letzten Jahre den Aktionären Freude gemacht. „Die GK Software SE (ISN: DE0007571424) ist nach vorläufigen Zahlen auch in einem schwieriger werdenden Marktumfeld weiter zügig gewachsen.“ So lässt sich die Story der GK Software zusammenfassen. Und Grenzen des Wachstums – Cloud, Omnichannel – scheinen erstmal in Ferne. Auf dem EKF22 machte der Vorstand und Gründer klar: Man sieht sich als weltweit technologisch führenden Software-Partner des Einzelhandels und biete umfassende Lösungen zur Abwicklung aller geschäftskritischen Prozesse in den Filialen und Unternehmenszentralen. Und die Kundenliste liest sich entsprechend wie das Who-is-who des Handels.

Und jetzt kann man einen schönen Gewinn mitnehmen und die GK Software Aktie andienen –

oder auf die Zukunft spekulieren. Denken, dass Fujitsu einen Preis bietet,der den Japanern noch Gewinnspielraum in den nächsten Jahren bietet. Spatz in der Hand, Taube auf dem Dach? Hier muss jeder Aktionär mit sich selber und seiner Risikoneigung ins Gericht gehen. Oder erstmal abwarten, was in den nächsten Tagen noch passiert. Vielleicht kommt es ja doch zu einem – wenn auch wenig wahrscheinlich erscheinendes – Bietergefecht. Wer „dabeibleiben“ will, könnte natürlich in Zukunft auf einen möglichen Squeeze Out spekulieren, wobei der Weg von 55% bis zur notwendigen Schwelle weit ist. Wäre eine Variante, die vielleicht erst in Jahren oder nie greift.

Plug Power ist um 22:30 Uhr dran – Zahlen für 2022 fällig. Was wird erwartet, wie sehen es die Analysten & was ist wichtig. Plus Einwahldaten.
BayWa- Zahlen für 2022 „in der Mitte“ der im Oktober zuletzt erhöhten Prognose. Vom Kapitalmarkt wenig beachteter Nachhaltigkeitswert liefert ab.
PharmaSGP Holding Aktie – Platow sagt „kaufen“. Diese Aktie nicht zu kennen,trifft wohl auf die meisten zu. Dafür gibt es den Platow Brief.
Künstliche Intelligenz, Cloud oder Blockchain – GK Software sieht sich als technologischen Vorreiter der Branche

Anhand des bereits in der Presse diskutierten wegweisenden Lidl-Auftrags im Bereich eines Omni-Channel-Retailing, einschließlich millionenfach genutzter Konsumenten-Apps wurde deutlich, was GK Software „aus-macht“. Und das weltweit in über 60 Ländern und in mehr als 62.700 Filialen auf über 548.000 Systemen werden täglich die geschäftskritischen Prozesse des Einzelhandels über GK Software abgebildet. Und GK Software kann auf eine lange Erfolgs- und Wachstumsgeschichte zurückblicken. Dazu kommt eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im vielleicht etwas schwierigerem Jahr 2022 – bisher.

Entsprechend sah die langfristige Kursentwicklung der GK Software Aktie aus. Und jetzt der Sprung Richtung 190,00 EUR. Vielleicht sollte man die Party verlassen, wenn es am schönsten ist. Oder dabeibleiben und auf mehr hoffen… dann aber womöglich mit sehr langem Atem…

Chart: GK Software AG | Powered by GOYAX.de

Mutares – CIO Johannes Laumann nachgefragt: „Wir wollen das Maximum herausholen“. Klare Worte zu Anleihe, Exitpipeline, Zukäufen,…
HomeToGo übertrifft für 2022 die Prognose – leicht. Und 2023…

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner