Freiverkehr | Cogia: „Mit elastic.io können wir uns von allen Konkurrenten abheben“

Post Views : 395

Als Big-Data-Spezialist zählt die seit Dezember 2020 börsengelistete Cogia AG (ISIN: DE000A3H2226) Konzerne wie BMW oder Lufthansa zu ihren Kunden. Mit dem Kauf der elastic.io GmbH von der mVISE AG schlägt die Frankfurter Gesellschaft nun ein neues Kapitel auf: „Die Synergien zwischen Cogia und elastic.io sind die Basis für ein starkes Wachstum im operativen Bereich“, ist Cogia-Vorstand Pascal Lauria überzeugt. Im Exklusivinterview mit dem Nebenwerte-Magazin spricht Lauria auch über den Vergleich mit Exasol und Palantir, den Aufschwung in den Kundenbranchen Automotive und Luftfahrt sowie die angestrebte Marktführerschaft in Europa im Bereich Customer Experience Management. Kalliwoda Research sieht den fairen Wert der Cogia-Aktie bei 6,46 Euro.

Herr Lauria, bitte stellen sie unseren Lesern kurz die Cogia AG vor:

Pascal Lauria: Die Cogia AG ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Wir bieten KI-basierte Lösungen in Bereichen wie Customer Experience, Competitive Intelligence, Social Media und Web Monitoring, Text Mining und Open Source Intelligence (OSINT) an. Unser Ziel ist es, unsere Kunden, ob Unternehmen, Agenturen, Verbände oder Behörden, bei der optimalen Verwertung der verfügbaren Informationen zu unterstützen, indem diese durch automatisierte Verfahren inhaltlich erschlossen und strukturiert aufbereitet werden.

Geschäftsmodell und Produktportfolio der Cogia AG sind stark skalierbar, wobei Software as a Service bzw. Abo-basierte Angebote für wiederkehrende Umsätze und damit für relative Stabilität und Vorhersagbarkeit künftiger Erträge sorgen. Bislang arbeiten wir für mehr als 100 Kunden. Darunter befinden sich einige große Namen, wie etwa BMW, Lufthansa, HEAG, Volkswagen oder die Provinzial.

An Kunden wie BMW oder Lufthansa waren sicherlich auch größere Wettbewerber interessiert. Wie haben Sie sich dort durchgesetzt?

Pascal Lauria: Cogia konnte im Vergleich zu Mitbewerbern in doppelter Hinsicht punkten. Zum einen natürlich mit der technologischen Kompetenz, gerade in der Analyse von Kunden- oder Mitarbeiterkommentaren konnten wir durch unsere Geschwindigkeit bei der Datenverarbeitung im Text Mining punkten. Und zum anderen mit der Qualität, was die dort behandelten Themen als auch die emotionale Orientierung angeht.

Branchenbeobachter nennen Cogia in einem Atemzug mit Schwergewichten wie Exasol und Palantir. Inwiefern ist dieser Vergleich angebracht?

Pascal Lauria: Exasol ist spezialisiert im Bereich Customer Analytics und wir im Bereich Customer Experience sowie im Bereich OSINT. OSINT wiederum ist ein Kernthema von Palantir, und wir hatten schon öfter das Vergnügen, um dieselben Kunden zu buhlen. Und wir brauchen uns vor diesen beiden Unternehmen nicht verstecken. Schließlich weisen wir mehr als zehn Jahre Erfahrung mit Big Data und Künstlicher Intelligenz (KI) auf und haben Auszeichnungen gewonnen als bestes Unternehmen in unserem Sektor.

Heute haben Sie die mehrheitliche Übernahme von elastic.io gemeldet. Wie passt die bisherige mVISE-Tochter zu Ihrer Strategie?

Pascal Lauria: Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile an elastic.io verfolgen wir weiterhin erfolgreich unser Ziel des anorganischen Wachstums durch strategische Akquisitionen, sofern es zwischen den Unternehmen passt. Und das ist bei elastic.io zweifellos der Fall. Als Spezialist für Schnittstellen zu verschiedensten SaaS-Anbietern bietet elastic.io eine Plattform mit einem einfach zu bedienenden Entwickler-Toolkit und einem Marktplatz mit standardisierten sogenannten Konnektoren zu diversen SaaS-Anbietern, die in SaaS-Anwendungen eingebettet werden können und nach dem “Pay per Use”-Modell abgerechnet werden. Die Synergien zwischen cogia und elastic.io sind die Basis für ein starkes Wachstum im operativen Bereich.

Welche Pläne haben Sie mit elastic.io?

Pascal Lauria: Dank der Übernahme von elastic.io kann sich Cogia von all ihren Konkurrenten abheben. Elastic.io bietet mit seinen Schnittstellen die Möglichkeit, den Cogia Customer-Experience-Manager mit jeglichen Systemen und Daten in einer existierenden IT-Landschaft zu verknüpfen, wie zum Beispiel mit den existierenden CRMs oder ERPs innerhalb von Firmen. Cogia hat mit ihrer Big Data und KI-Lösung die Customer Experience sozusagen ins Quadrat gebracht – und mit elastic.io gelingt dies jetzt auch mit den zu verarbeitenden Daten.

Wie finanzieren Sie den elastic.io-Deal?

Pascal Lauria: Die Finanzierung erfolgt über Fremdkapital und Barmittel. Dank des Börsengangs und der jüngst erfolgten Kapitalerhöhung ist unsere Kasse gut gefüllt, so dass wir die Finanzierung problemlos stemmen können.

Wie zufrieden sind Sie bisher mit dem operativen Verlauf im Geschäftsjahr 2021 und welche Erwartungen haben Sie an das Jahresendgeschäft?

Pascal Lauria: Mit dem bisherigen Geschäftsverlauf sind wir sehr zufrieden, da wir unsere Umsatzprognose im ersten Halbjahr für 2021 erreicht und meine persönlichen Erwartungen übertroffen haben. Insofern erwarten wir auch für die verbleibenden Monate eine positive Entwicklung, da gerade in unseren zentralen Geschäftsfeldern wie Automotive und Luftfahrt die Zeichen auf Aufschwung stehen.

Wo geht die Reise in den nächsten Jahren mit der cogia AG hin?

Pascal Lauria: Cogia fokussiert sich zum einen auf die Weiterentwicklung des Softwareangebots und auf den Ausbau ihres technologischen Vorsprungs durch die Einführung neuer Analyseverfahren. Zum anderen wollen wir die Sichtbarkeit des Unternehmens am Markt erhöhen und neue Märkte erschließen. Wir streben etwa die Marktführerschaft in Europa im Bereich Customer Experience Management an und wollen eine führende Rolle in Europa im Bereich Open Source Intelligence (OSINT) & Competitive Intelligence einnehmen.

Herr Lauria, besten Dank für das Interview!

Chart: Cogia AG | Powered by GOYAX.de

Cogia CEO | Pascal Lauria

Gründer und Vorstand der Cogia AG

19 Jahre Erfahrung in IT, Vertrieb, Business Development, Unternehmensgründungen & Marketing.

BA in Wirtschaft & MBA.

 

Kurzinfo zum Unternehmen

Cogia ist ein Anbieter von KI-basierten und patentierten semantischen Lösungen im Bereich Big Data Analytics sowie von Medien-Monitoring-Technologien. Das Unternehmen offeriert Produkte zur intelligenten Informationssuche, -organisation und -analyse für Web- und Social Media. Ziel ist es, Unternehmen und Organisationen bei der optimalen Verwertung der verfügbaren Informationen zu unterstützen, indem das vorhandene digitalisierte Wissen durch automatisierte Verfahren inhaltlich erschlossen und strukturiert aufbereitet wird. 2020 erweiterte das Unternehmen sein Produktportfolio um die neue Lösung im Bereich Kundenzufriedenheit: Cogia Customer Experience Manager (Cogia CXM). Cogia unterstützt Kunden aus Behörden, Wirtschaft, Agenturen und NGOs bei der Auswertung von Internet-Informationen, zu Ihnen zählen Fortune-500-Kunden.

Prime Standard | Steinhoff Aktie überrascht: Finale Abstimmung um 11:00 Uhr in Südafrika wird verschoben. Viele Fragen.
Prime Standard | Steinhoff Aktie „Alles oder nichts“. Gleich um 14:00 Uhr entscheidet die letzte Gläubigerversammlung.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü