Freiverkehr | Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht

Post Views : 520

Die Bitcoin Group SE (ISIN: DE000A1TNV91) hat heute Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt.

Der Umsatz belief sich im Berichtsjahr auf TEUR 6.298 im Vergleich zu TEUR 11.333 im Vorjahr. Ursächlich für den Rückgang ist eine höhere Ausgangsbasis, insbesondere zu Jahresbeginn 2018. Gleichzeitig verzeichnete die Bitcoin Group einen deutlichen Anstieg des Gewinns vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR 2.432 im Vorjahr auf TEUR 3.236 im Jahr 2019. Folglich stieg der Gewinn je Aktie signifikant auf 0,43 Euro im Jahr 2019 gegenüber 0,31 Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Wachstum von 38,7 Prozent.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Positiv wirkte sich in einem insgesamt herausfordernden Umfeld die steigende Nachfrage nach Kryptowährungen aus. Exemplarisch stieg der Bitcoin-Kurs im Berichtsjahr von EUR 3.257,05 auf EUR 6.516,03. Mitte Juli 2019 erreichte die Notiz ihren Jahres-Höchststand von EUR 11.210,93 und knüpfte somit an die Entwicklung im Rekordjahr 2017 an. Mit ähnlicher Dynamik erzielt die Bitcoin Group SE Fortschritte bei der Neukunden-Gewinnung. So stieg die Kundenanzahl auf dem von der 100-prozentigen Tochtergesellschaft Bitcoin Deutschland AG betriebenen Kryptowährungshandelsplatz Bitcoin.de auf 840.000 im Jahresverlauf 2019 an. Per Ende 2018 belief sich die Zahl noch auf 779.000 Kunden.

Die positive Entwicklung unterstreicht deutlich, dass Anleger in herausfordernden Zeiten die zahlreichen Vorteile von Kryptowährungen und eines sicheren Handelsplatzes wie Bitcoin.de zu schätzen wissen. Daher arbeitet das Unternehmen kontinuierlich an der Ausweitung und Verbesserung der eigenen Dienstleistungen. Hierzu gehört unter anderem der Launch der Bitcoin.de App. Mit der Absichtsanzeige zur Beantragung der Erlaubnis zum Kryptoverwahrgeschäft gegen Ende des Jahres 2019 soll das Geschäft mit institutionellen Kunden ausgeweitet werden. Diese Möglichkeit erschließt zusätzliche Umsatzpotenziale.

„Wir sind mit der Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 zufrieden. Uns ist es weiterhin gelungen, Kunden von unseren Services zu überzeugen und an uns zu binden. Durch eine kontinuierliche Verbesserung unserer Services haben wir die Basis gelegt, um weiterhin von den zahlreichen Chancen des Kryptowährungsmarktes zu profitieren. Dennoch gilt es im Umfeld der limitierenden Corona-Pandemie-Maßnahmen alle Entscheidungen sorgfältig abzuwägen und in Einklang mit dem Gesundheitsschutz unserer Mitarbeitenden zu bringen. Dieser hatte und hat für uns höchste Priorität“, sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

Die Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie und der einhergehenden Eindämmungsmaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden erschweren eine valide Prognose. Ziel aller Maßnahmen ist neben der weiteren positiven Unternehmensentwicklung ebenso der maximale Gesundheitsschutz aller Mitarbeitenden. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet das Management ein positives Ergebnis.

Aktuell (30.06.2020 / 12:05 Uhr) notieren die Aktien der Bitcoin Group SE im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,25 EUR (-1,02 %) bei 24,35 EUR.


Chart: Bitcoin Group SE | Powered by GOYAX.de

Prime Standard | aap Implantate ohne Testat – Fortführungsfähigkeit nicht belegt
TecDAX | Wirecard Aktie – 800%, weil GB darf, USA winkt, Braun weg und sich zwei Amerikaner langsam absetzen

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner