Entry Standard – KTG Agrar verzeichnet deutlichen Gewinnrückgang in 2015

Post Views : 153

NEWS25.05.2016 – Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4) hat gestern die Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Das Unternehmen aus Hamburg zeigte sich in einem schwierigen Marktumfeld mit dem Erreichten zufrieden

Aufgrund hoher Ernten und daraus resultierend niedrigeren Preisen war das zurückliegende Jahr im Bereich der Landwirtschaft ein schwieriges. KTG Agrar hatte in den letzten Jahren die Diversifizierung des Geschäfts vorangetrieben und hat das herausfordernde Jahr zwar mit weniger Gewinn, jedoch mit gestiegenem Umsatz beenden.

So steigerte man den Umsatz von 234,12 Mio. EUR (2014) um +39,45% auf 326,48 Mio. EUR, wobei 36,2 Mio. EUR durch den Verkauf von Grundstücken anfielen. Im Agrarbereich steigerte man den Umsatz von 59,9 Mio. EUR (2014) auf nunmehr 97,5 Mio. EUR. Auch im Segment Energie konnte man den Umsatz von 70,9 Mio. EUR auf 88,5 Mio. EUR klar steigern. Der Geschäftsbereich Nahrung blieb mit einem Umsatz von 104,2 Mio. EUR weiterhin umsatzstärkstes Segment, konnte gegenüber dem Vorjahr jedoch nur leicht zulegen (2014: 103,3 Mio. EUR).

KTG Agrar verbesserte neben dem Umsatz auch das EBITDA von 54,54 Mio. EUR (2014) um +8,10% auf 58,96 Mio. EUR. Der Gewinn hingegen ging jedoch trotz gestiegenem Umsatz von 6,42 Mio. EUR (2014) um -42,84% auf 3,67 Mio. EUR sehr deutlich zurück.    

Die Aktie notiert im heutigen Handel nahezu unverändert zum gestrigen Schlusskurs bei 11,66 EUR.

Die ganze Meldung lesen Sie hier: KTG Agrar SE hat sich im Jahr 2015 erfolgreich gegen das herausfordernde Marktumfeld in der Landwirtschaft gestemmt

MDAX – Deutsche Wohnen ist stärkster DAX-Kandidat
Prime Standard – 2G Energy baut den Umsatzanteil des Auslands- und Servicegeschäfts aus

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post