Entry Standard – CeoTronics meldet weniger Umsatz in 2015/2016

Post Views : 170

NEWS01.06.2016 – Die im Entry Standard notierte CeoTronics AG (ISIN: DE0005407407) hat die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/2016 bekannt gegeben.

Demnach hat der Rödemarker Hersteller von elektronischen Kommunikationssystemen, die unter erschwerten Bedingungen eine einwandfreie Verständigung ermöglichen, einen Umsatz von 17,5 Mio. EUR erzielt. Das sind rund -2,3% weniger als im Vorjahr.

Weiterhin ging der Auftragsbestand zum 31.05.2016 um etwa -19,5% auf 5,2 Mio. EUR zurück. 2014/2015 waren es noch 6,5 Mio. EUR. Der aktuelle Auftragsbestand liegt aber dennoch über dem Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre, so das Unternehmen.

CeoTronics verweist in der Meldung darauf, dass die Auftragseingänge im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/2015 außerordentlich hoch waren, was bei der Betrachtung des deutlichen prozentualen Rückgang zu berücksichtigen ist. Weiterhin war das zweite Halbjahr 2015/2016 von Projektverzögerungen und Auftragsverschiebungen geprägt, so dass der stichtagbezogene Auftragsbestand nur begrenzt Aussagekraft hat.

Die endgültigen Zahlen werden voraussichtlich Anfang September mit dem Geschäftsbericht vorgelegt.

Die Aktie notiert am Börsenplatz Frankfurt bisher ohne Handel bei 1,829 EUR, -3,23% unter dem gestrigen Schlusskurs.

Die ganze Meldung lesen Sie hier: CeoTronics AG: Umsatz- und Auftragsbestandsentwicklung zum Ende des Geschäftsjahres 2015/2016 (31. Mai 2016)

MDAX – Wirtschaftsministerium will chinesische Übernahme von Kuka verhindern
SDAX – Braas Monier erhält durch Akquisition in Südafrika zusätzliches Potenzial

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post