Enapter: Starke Nachfrage nach neuem Elektrolyseur AEM Flex 120

Post Views : 309

Die Enapter AG (ISIN: DE000A255G02) verzeichnet wenige Tage nach Produkteinführung eine sehr hohe Nachfrage nach ihrem neuen Elektrolyseur AEM Flex 120. Kurz nach der offiziellen Vorstellung des AEM Flex 120 Ende September 2023 liegen dem Unternehmen bereits Bestellungen über insgesamt 25 Geräte aus Europa, Asien und Afrika vor. Das Volumen der Aufträge beläuft sich auf rd. 7 Mio. Euro. Der Gesamtauftragsbestand der Enapter Gruppe beträgt damit zum Ende des dritten Quartals 2023 rund 27 Mio. Euro.

Mit dem neuen Produkt sieht sich Enapter gut aufgestellt und strebt mittelfristig ab dem Geschäftsjahr 2025 ein positives EBITDA an.

Das neue Produkt von Enapter tritt neben die bisherigen Produkte EL 4.0 und den Elektrolyseur der Megawattklasse: AEM Multicore. Teil der Strategie von Enapter ist weiterhin auch, Kooperationen mit strategischen Partnern einzugehen. Hierzu hatte die Gesellschaft eine Vereinbarung über eine Entwicklungskooperation verbunden mit einer Eigenkapitalbeteiligung mit dem Partner Johnson Matthey in 2022 abgeschlossen. Derzeit laufen wie berichtet auch Gespräche mit dem chinesischen Konzern Wolong. Enapter befindet sich unverändert in Gesprächen auch mit potenziellen Partnern in verschiedenen weiteren Ländern über strategische Partnerschaften die gemeinsame Projekte, Joint Ventures zur Lizenzierung der Enapter-Technologie und auch strategische Minderheitsbeteiligungen an der Enapter AG umfassen können. Durch diese Kooperationen soll die Technologie von Enapter mit der lokalen Expertise starker Partner verbunden werden.

Enapter ist ein innovatives Energietechnologieunternehmen, das hocheffiziente Wasserstoffgeneratoren – sogenannte Elektrolyseure – herstellt, um fossile Brennstoffe zu ersetzen und so die Energiewende global voranzutreiben. Die patentierte und bewährte Anionenaustauschmembran-Technologie (AEM) ermöglicht die Serien- und Massenproduktion von kostengünstigen Elektrolyseuren zur Produktion von grünem Wasserstoff in jedem Maßstab und nahezu an jedem Ort der Welt. Die modularen Systeme werden bereits heute weltweit bei mehr als 340 Unternehmen in mehr als 50 Ländern, unter anderem in den Bereichen Energie, Mobilität, Industrie, Heizung und Telekommunikation eingesetzt. Die Enapter Gruppe hat ihren Hauptsitz in Deutschland und einen R&D und Produktionsstandort in Italien.


Chart: Enapter AG | Powered by GOYAX.de
LAIQON SFC Energy Smartbroker DEFAMA – Insiderkäufe mit Signalwirkung?
Deutsche Konsum REIT – Aktie zeitweise bei 2,93 EUR. Übertreibt der Markt? Geht um 62,5 Mio EUR im Feuer – bei rund 1,2 Bilanzsumme.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner